2in1 für Uni und Videobearbeitung

Kambo123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
54
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?

Hauptanwendungszweck wäre die Uni (Mitschriften und Hausarbeiten). Ansonsten Videobearbeitung (Premiere Pro, After Effects) und leichtes Gaming (Age of Empires 2 Definitive Edition und League of Legends). Besitze noch nen richtigen stationären Computer an dem ich primär hobbymäßig meine Vdieos bearbeite, wäre aber trotzdem cool, wenn am Gerät bisschen was gehen würde. Hauptanwendungszweck ist nach wie vor die Uni.


1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

Sollte ein 2in1 Gerät sein, ich weiß, dass diese weniger Leistung als herkömmliche Laptops bringen, aber zum Notizen machen und Serien gucken ist es ganz spannend.


1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Age of Empires 2 Definitive Edition und League of Legends


1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Hobbymäßig Rremiere Pro und After-Effects


2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

Gerne unter 15 Zoll, weil ich das Gerät mobil möchten würde. Falls es ein optimales Gerät gibt, was etwas mehr wiegt, würde ich eventuell zuschlagen.


3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

6 Stunden für Office Nutzung. Bei intensivere Arbeit oder beim zocken ist auch weniger okay


4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?


Windows 10, muss nicht vorinstalliert sein


5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?




6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service &

Thinderbolt 3 soll praktisch sein, warum auch immer. Aber bei meiner Preisklassen bestimmt nicht zu erwarten

Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?


7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Maximal 1000, würde mich aber auch auf etwas teurere Geräte einlassen (bis 1100)





Hoffe der Theard wird nicht geschlossen. Habe zuvor schon einen erstellt, jedoch haben sich meine Anforderungen erheblich geändert.


Ich bedanke mich schon einmal für die Antworten

Lohnt es sich auf den Black Friday zu warten? Dann würde ich die Preisentwicklung eines von euch empfohlen Produktes bis dahin beobachten.
Achja, Stift Support sollte das Gerät auch haben
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.585
Uni?

Ja was denn?
 

s4lcers

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
62
Ich werfe jetzt einfach mal den Begriff Surface Pro in den Raum...
 

Kambo123

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
54

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.585
Schau Dir die Dell XPS 13" Serie mal an.

Mit Studentenrabatt sollte ein Einsteigermodell machbar sein mMn.
 

Model

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.146
Convertibles haben idR. genau die gleichen Komponenten verbaut wie herkömmliche Laptops - weniger Leistung oder so haben die nicht, großartig teurer sind sie oft auch nicht.

Bei dem Budget würde ich zum ThinkPad L390 Yoga empfehlen.
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.160
naja, mit ner Videoschnitttauglichen Ausstattung liegt das Surface Pro6 eher im Bereich 1500€ und nicht bei 1000€
Eigentlich hat sich gegenüber deiner ersten Kaufberatung
https://www.computerbase.de/forum/t...beste-s-preis-leistung.1900986/#post-23285628
nichts geändert.
Die 200€ mehr führen nicht zu anderen Geräten, sondern bestenfalls zu mehr RAM/SSD.
Jo, L390 Yoga
Allein wegen der RAM Slots und eben keinen verlötetet RAM oder gar SSD wie bei so vielen anderen Geräten dieser Klasse.

Grundsätzlich ist diese Klasse von Geräten nichts was sich für Videoschnitt aufdrängt.
Hast schonmal ernsthaft auf 13“ Videoschnitt probiert? Das macht man auf 2x 24“ und größer.

Und klar, zum Anschluss externer Monitore und weiterer Datenspeicher wäre auch einen TB3 Anschluss sinnvoll.

XPS15 2in1 wäre eigentlich was, ist aber auch teuer.
 

Kambo123

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
54
Dieses hie
Convertibles haben idR. genau die gleichen Komponenten verbaut wie herkömmliche Laptops - weniger Leistung oder so haben die nicht, großartig teurer sind sie oft auch nicht.

Bei dem Budget würde ich zum ThinkPad L390 Yoga empfehlen.
Dieses hier? https://www.campuspoint.de/lenovocampus-thinkpad-l390-yoga-20nt001mge.html

Habe nur Angst, weil das Gerät keine dedizierten Grafikkarte hat. Reicht die integrierte für ältere Spiele und leichte Videobearbeitung? Für Uni Notizen usw..sollte es natürlich allemal ausreichen. Nervigerweise hat Lenovo viele ähnliche Geräte mit unterschiedlichem Namen

z.B. Lenovo Camlus Yoga C740
https://www.campuspoint.de/lenovocampus-yoga-c740-14iml-81tc004nge.html
Und Lenovo Campus Yoga c640
https://www.campuspoint.de/lenovocampus-yoga-c640-13iml-81ue0010ge.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Kambo123

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
54
Das 640 hat einen Intel® Core™ i7-10510U und 13,3 Zoll
Das 740 hingegen einen Intel® Core™ i5-10210U QuadCore mit 14 Zoll. Weiches Gerät ist besser.
Oder ist da das Lenovo Yoga L390 besser,.was ich im Post davor vorgeschlagen habe?

Hier nochmal die Geräte im Vergleich

Lenovo Yoga C640:
33.8 cm (13.3") Full-HD IPS glare (1920 x 1080, MultiTouch, 360° drehbar), Intel® Core™ i7-10510U QuadCore (1.80 bis 4.90 GHz), 512GB NVMe-SSD, 16GB RAM, Intel® UHD 620 Grafik shared, Windows® 10 Home

Lenovo Yoga C740:
35.56 cm (14") Full-HD IPS HDR glare (1920 x 1080, MultiTouch, 360° drehbar, Active Pen), Intel® Core™ i5-10210U QuadCore (1.60 bis 4.20 GHz), 512GB NVMe-SSD, 16GB RAM, Intel® UHD 620 Grafik shared, Windows® 10 Home

Darüber hinaus sah noch dieses Gerät für 1100 interessant aus:

Lenovo Campus Yoga S740-14IIL (iron grey)


35.56cm (14") Full-HD IPS HDR glare (1920 x 1080, 400nits), Intel® Core™ i7-1065G7 QuadCore (1.30 bis 3.90 GHz), 512GB NVMe-SSD, 16GB RAM, NVIDIA® GeForce MX250 mit 2GB, Windows® 10 Home

Und hier nochmal das von Euch empfohlene Yoga L390 für 1050 euro


33.8 cm (13.3") Full-HD IPS glare (1920 x 1080, MultiTouch, ActivePen Pro, 360° drehbar), Intel® Core™ i5‑8265U QuadCore (1.60 bis 3.90 GHz), 512GB NVMe-SSD, 16GB RAM, Intel® UHD 620 Grafik shared, Windows® 10 Pro

Als letztes noch ein interessantes Gerät:

HP ENVY X360 - 13-ar0006ng
  • Windows 10 Home 64
  • AMD Ryzen™ 7 3700U Prozessor
  • 33,8 cm (13,3")
  • 8 GB SDRAM; 512 GB SSD
  • AMD Radeon™ RX Vega 10 Grafikeinheit
  • 2 Jahre eingeschränkte Garantie
Preis: 1000€


Wie soll man sich bei der Auswahl entscheiden?
 

Model

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.146
Profitieren deine Videoschnitt-Programme überhaupt von einer (d)GPU?

Das ThinkPad L390 Yoga hat das beste Gehäuse, dafür die schwächste (i)GPU. Bei den normalen Lenovo Yogas hat das S740 die meiste GPU-Power, ist auch schneller als die Vega iGPU im HP Envy.
 

Kambo123

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
54
Bedauerlicherweise hat das S740, was mir bisher am besten gefällt, kein 360 Grad Design..Gibt es ein 2in1 was 360 Grad hat eventuell mit den Spezifikation vom S740.

Falls es ein L390 werden sollte, wäre es nicht günstiger,.eine günstige Version für 800 zu kaufen uns die SSD + Ram auszutauschen?
 

Mordenkainen

Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
7.782

monky2000

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
14
Habe fast die gleichen Geräte wie Kambo123 in meiner Auswahl. Meiner Favorit ist bisher das L390 würde es dann direkt mit 32GB Ram (2 x16GB) kaufen. Lohnt sich das?
Einsatz Gebiet wäre ähnliche wie das von Kambo123, nur anstatt Videobearbeitung etwas Bildbearbeitung.

Nach eine Frage zu den oben genannten Convertibles. Mein Bruder besitz ein Ipad Pro mit Apple Pen, ist das Schreibgefühl vergleichbar?
 

Model

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.146
Wer nach 32GB RAM fragt, braucht es in 95% der Fälle nicht.

Das iPad hat - meiner Meinung nach - das beste Schreibgefühl.
 

monky2000

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
14
Möchte das Laptop auch ein paar Jahre nutzen und wenn ich sehe das Handys schon mittlerweile 8GB Ram haben. Oder sehe ich das falsch? Denke mir lieber haben wie brauchen.
Meine andere Option wäre ein günstigeres Laptop und ein gebrauchtes iPad Pro. Vielleicht auch für dich Kambo 123 eine Option?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kambo123

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
54
Möchte das Laptop auch ein paar Jahre nutzen und wenn ich sehe das Handys schon mittlerweile 8GB Ram haben. Oder sehe ich das falsch? Denke mir lieber haben wie brauchen.
Meine andere Option wäre ein günstigeres Laptop und ein gebrauchtes iPad Pro. Vielleicht auch für dich Kambo 123 eine Option?
Mit dem Lenovo L390 macht man auf jeden Fall nichts falsch denke ich. Ein iPad ist fürs Note-Taking hervorragend denke ich. Leider bin ich nicht ganz damit zufrieden, was ich für das Geld bekomme. Fühlt sich alles wie ein Kompromiss an. Ich glaube ich warte erstmal auf die Single days am 11.11. Wenn schon ein Kompromiss Gerät, dann auch nur wenn's günstig ist. Thunderbold, kleine dedizierte garka, 14 zoll, erweiterbarer Ramm, 360 Grad klappbar, stift im Gehäuse und maximal 1,5 kg Gewicht, kein riesen Rand am Display.. das sind wohl alles Wunschvorstellungen bei mir.

In deinem Fall reicht das L390 bestimmt vollkommen aus (bei mir auch aber will irgendwie doch mehr). Du kennst ja einfach das Grundmodell für 800 kaufen und den RAM Erweitern/Austauschen. Da kommst du günstig weg denke ich. Die teureren Geräte Haben mur mehr RAM und Speicher. Und Sowas kann man selber günstig machen- soll einfach sein
 
Top