News 32QK500-W: LG kombiniert WQHD, IPS und FreeSync für 350 US-Dollar

ATIst

Ensign
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
185
Bin ich froh, dass ich für meinen AOC mit quasi den selben Kennzahlen so ca. 100€ weniger gezahlt hab.
 

NMA

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
938
@Blood011

Bei Fernsehergeräten, werden andere Techniken genutzt, vorallem aber kein IPS und keine adaptive Synchronisation.

TV Geräte und PC Anzeigegeräte sind in der Entwicklung, spätestens der Produktion, zwei völlig unterschiedliche Bereiche, diese sich in Puncto Technik, Kostenaufwand und Produktion massiv unterscheiden.

Ich kann hier nur "Denkansätze" schaffen, jedoch den zugrunde liegenden Sachverhalt, noch nicht, vollumfänglich klären.
 

Blood011

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
10.722
LG und Philips setzen nur auf IPS und OLED oder besser gesagt hauptsächlich.

Also von kein IPS ist da keine rede.
Und Freesync kostet nix.
Kommen ja bald TVs damit.

Erschließt mich trotzdem nicht das ich für 800€ ein 55"+ UHD IPSler bekomme
mit 100Hz(bei FullHD) und bei Monitore nur *lausige* 27".

Normal müsste TV mehr kosten da viel mehr schnickschnack dranne und vorallem Elektronik die müssen ja ordentlich skalieren können also auch ein wertigen Skaler.

27" UHD,IPS geht bei 280€ los und 800€ für 32"!!??ne da kann was nicht stimmen so großen unterschied kanns da einfach nicht geben ausser die verwenden gold..
Das ganze geht ja mit VA auch da geht das ganze komischerweise für 300€ 32" UHD.
Und bei IPS auf einmal nicht?
Da ist wohl der Aufwand auch ganz verschiedenxD?

Also deine denkweise ergibt keinen Sinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

Slainer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
374
Bin ich froh, dass ich für meinen AOC mit quasi den selben Kennzahlen so ca. 100€ weniger gezahlt hab.
Habe mir vor 4 Monaten den AOC Q3279VWFD8 geschossen und bin äußerst zufrieden mit dem Kauf.
Ich betreibe ihn als 5K DSR @ 75Hz; die Schriftskalierung adäquat angepasst für meine alten Augen.
Ja er ist nichts für competitive Egoshooter, alles andere ist aber als grundsolide/gut zu werten.
Wer nicht 40cm sondern wir ich über 70cm davon entfernt sitzt, vernünftig einstellt, wird seine wahre Freude damit haben.

In all den Jahren ist das für mich das subjektive empfinden mein Maßstab geworden; wie beim Autokauf:
Erst wenn man drin' sitzt und fährt wird man feststellen ob es DAS Fahrzeug wird. So ist das für mich mit Monitoren mittlerweile auch. Da können die Leistungsdaten noch so fett sein...

@Blood011
Mal ungeachtet des Umstands, welchen Dir NMA dargelegt hat ist das weiterhin simpel zu erklären: (Verkaufs-) Masse.
Wieviele TVs gehen im Verhältnis zu einem Monitor weg?
Warum kostet der 10Kg Eimer im Verhältnis weniger als die 500g Packung?
Bonusfrage: Warum lassen sich Hersteller die 500g Packungen mit besonders tollen Nüssen extra bezahlen?
 

Inras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
101
Wenn ich die ganzen Beträge hier lese bin ich froh, dass ich nicht so super Anspruchsvoll bin wie der Großteil hier. Das macht vieles einfacher ^^.
Habe einen BenQ mit 27" QHD 144Hz FreeSync mit TN-Panel und bin mit den Farben zufrieden. Absehen davon, dass die TN-Technik auch nicht stehen geblieben ist, juckt mich die Blickwinkelgeschichte nicht. Ich sitze in der Regel vor dem Bildschirm und tanze nich drum rum. Schon lustig, dass manche die TN-Panels so darstellen, als würden einem da die Augen rausfaulen.
Wenn ich dann bedenke, dass ich die 144Hz beim spielen kaum ausnutzen kann da meine FPS meist weit jenseits davon dümpeln (30 bis 70 je nach anspruch [optimierung] des Spiels).... ^^
 

Balikon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
635
Hattest du schon mal einen Monitor mit TN-Panel (und wenn ja wann) oder hast du das nur von Hörensagen?
Ich kann jetzt nur für mich sprechen. Ich habe als Refurbisher vor vielen TN-Paneln gesessen und vor allem bei Laptops der Einstiegsklasse bis sogar zur preislichen Mittelklasse ist das von @Bard geschilderte Displayverhalten auch heute noch traurige Realität.
 
Zuletzt bearbeitet:

Toni_himbeere

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
548
Das ist es ja.
A: plappern viele nur nach
B: wissen sie garnicht was sie da erzählen
C: kennen sie nur ULTRA roxxor Settings
D: wissen sie nicht das UHD und mehr Hz auch beim Arbeiten was bringt und das angenehmer macht
E: kann man Details eh auf Ultra fahren da nur vRam verbrauch und man hatt schon das deutlich bessere Bild als auf tollem FullHD mit den beliebten ULTRA roxxor Settings, und wer damit umgehen kann bekommt trotzdem seine 60FPS+ auch ab einer 1070TI +
F: hat man auch von unter 120FPS auf 120Hz was von da Schaltzeiten und Lag trotzdem viel geringer sind als auf einer 60Hz *Kröte* und man hat auch mit 60FPS die direktheit und ne kleine leicht verbesserte Smoothheit und viel weniger Tearing(ohne Sync natürlich)
Stimmt zwar alles, aber hilft in Zeiten wo Konsolen mit 30fps darstellen und am pc 60hz als Standard gilt nicht viel.

Natürlich ist 100hz besser, wo genau da jetzt die Grenze ist? 100/120/144/240hz keine Ahnung aber leider hat gefühlt 9/10monitoren 60/75hz .

Wahrscheinlich liegt’s einfach daran, das der Standard User einfach kein Geld in die Hand nehmen will was Bildschirme angeht.

Aber ja 4/5k, 100hz+, 10bit Farbtiefe etc. pp. Wären wirklich was tolles, nur wird’s das nicht so schnell für 300$ geben.

Versteh auch nicht, warum jeder immer bei einem 4K Monitor mit nativer Auflösung spielen MUSS... allein der Gewinn auf dem Desktop rechtfertigt die Auflösung für mich.
 

Stuffz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
307
Ich kann jetzt nur für mich sprechen. Ich habe als Refurbisher vor vielen TN-Paneln gesessen und vor allem bei Laptops der Einstiegsklasse bis sogar zur preislichen Mittelklasse ist das von Bard geschilderte Displayverhalten auch heute noch traurige Realität.
Bei Laptops ist die Bandbreite von TNs extrem, von Blickwinkel- und Kontrast-Katastrophen in den Billigen, bis echt feinen Panels, wo man das TN-Verhalten erst erkennt, wenn man explizit danach sucht (ältere Dell Precission Mobile Workstation z.B.).

Wenn ich die ganzen Beträge hier lese bin ich froh, dass ich nicht so super Anspruchsvoll bin wie der Großteil hier. Das macht vieles einfacher ^^.
Habe einen BenQ mit 27" QHD 144Hz FreeSync mit TN-Panel und bin mit den Farben zufrieden. Absehen davon, dass die TN-Technik auch nicht stehen geblieben ist, juckt mich die Blickwinkelgeschichte nicht. Ich sitze in der Regel vor dem Bildschirm und tanze nich drum rum. Schon lustig, dass manche die TN-Panels so darstellen, als würden einem da die Augen rausfaulen.
Wenn ich dann bedenke, dass ich die 144Hz beim spielen kaum ausnutzen kann da meine FPS meist weit jenseits davon dümpeln (30 bis 70 je nach anspruch [optimierung] des Spiels).... ^^
TN ist halt wie Rauchen. Wer das ein paar Jahre lang gemacht hat, verliert den feinen Geruchssinn bzw. das Verlangen nach der richtigen Darstellung. Die Augen fallen da nicht raus, aber es macht echt kirre, wenn man weiß, dass man eine durchgehende Farbfläche vor sich haben sollte, aber auf dem Monitor einen eindeutigen Farbverlauf erkennt. Selbst hier auf CB fällt es auf, wenn man den Kontrast zwischen der Umrandung (dunkleres grau) und den User-Infos mitte/links (helleres grau) beobachtet. Das Verhältnis ist halt nicht durchgehend einheitlich, und wenn man den Kopf auch nur ein bisschen bewegt, so bewegt sich dieser erkennbare Verlauf halt ständig mit. *würg*

Mir fällt gerade auf, dass im Bekanntenkreis die meisten TN-Käufer auch Raucher sind und Nicht-TN-Käufer Nichtraucher. Kann aber auch nur ein blöder Zufall sein.
 
Top