4,3V Akku mit 5,3V Ladegerät laden?

McGillis

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
566
Hey,

wie die Überschrift schon sagt, wollte ich fragen, ob ich einen 4,3V Canon Akku auch mit einem 5,3V Ladegerät laden kann, oder ob es genau 4,3 V sein müssen (oder darf es auch weniger sein) ?
 

Matthias-AMD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.116
weniger darf es normal schon sein der Akku wird dann halt nicht ganz geladen sondern nur bis zu der Spannung die das Ladegerät liefert.
1V mehr würde ich jetzt nicht machen.
Wichtig ist auch das der Ladestrom des Ladegeräts nicht zu hoch ist sonst wird der Akku zu schnell geladen und heiß
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350

dungeon192

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
268
also auf meinem CANON Ladegerät steht 8,4 V und auf dem Akku 7,4

Aber schicke doch mal eine Mail an den CANON Support.
 

Johannes66

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
508
Zu wenig Angaben um eine richtige Antwort geben zu können.

Die Angabe am Akku ist die meistens die Nennspannung.
Die maximal Ladespannung liegt höher alls die Nennspannung . (zb 1,2V Nennspannung - 1,41V max. Ladespannung - Entladespannung 1,1V)

Eine geringere Ladespannung als die Nennspannung führt zu einer Entladung des Akkus!

Wichtig ist allerdings auch der Ladestrom dessen maxiamle Höhe wieder von den Zellen abhängt. Dieser darf mit dem Ladegerät nicht überschritten werden.

Wie Dir das zeigt ist es sinnvoll das richtige Ladegerät zu verwenden.

Wenn Dein 5,3 Volt Ladegerät allerdings recht wenig Strom liefert, dürfte weder Deinem Akku noch dem Ladegeät was passieren.
 

Matthias-AMD

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.116
@ dorndi
Ja bei Notebooks und anderen Geräten schon.
Da diese nur soviel Ampere ziehen wie sie brauchen.
Der Akku hingegen schluckt die komplette Leistung auf einmal.
 

Cat

Banned
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.635
Gerade durchgemacht. 1V zu viel und mein Ladegerät war im Eimer.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.359
beim Notebook hast du ein Netzteil, es kann also so viel Ampere haben wie du willst.

der TE hat aber ein Ladegerät, und das sollte (nein Muss) zu dem Akku passen!
 

EAV

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.191
Einen gewissen Spielraum hat man bezüglich der Ladespannung, allerdings ist 1V doch schon ziemlich viel.
Ich würde es nicht riskieren und es bleiben lassen.

Eine geringere Ladespannung als die Nennspannung führt zu einer Entladung des Akkus!
Wie soll das denn funktionieren? Man führt dem Akku, auch wenn die Ladespannung niedriger als die Nennspannung ist, Energie zu, warum also sollte er sich entladen?

du kann ein Ladegerät was mehr Ampere liefer
Nicht unbedingt, kommt auf den Akku an.
Sicher gibt es Akkus, die einen hohen Ladestrom verkraften, aber es gibt genauso Akkus, die sehr empfindlich darauf reagieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Johannes66

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
508
Wie soll das denn funktionieren? Man führt dem Akku, auch wenn die Ladespannung niedriger als die Nennspannung ist, Energie zu, warum also sollte er sich entladen?
Wenn die Spannung vom Ladegerät niedriger ist als die Akkuspannung fließt der Strom vom Akku zum Ladegerät. Da im Ladegerät meistens ein Glättelko und andere Bauteile sind, und heute in den seltesten Fällen eine Eingangsschutzdiode verbaut wird, wird der Akku entladen.
Das gleiche gilt auch für Schaltnetzteile, da nach dem Längstransistor auch noch Bauteile sind.
Stromfluß ist nun mal von der höheren zur niedrigeren Spannung.

Wenn Du es nicht glaubst oder verstehst hilft immer messen.

Selbst wenn Du zwei Batterien oder Akkus ohne Dioden Parallel schaltest fließt immer ein Ausgleichsstrom, der auch ohne Verbraucher zu einer kompletten Entladung führt.
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.359
da wir davon ausgehen dass die Akku vor dem Ladevorgang bereits Leer ist, kann auch kein Ausgleichsstrom aus dem Akku Fließen ;)

ändert aber alles nix daran dass man ein passendes Ladegerät braucht.
 

Interlink

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.799
Einigermaßen moderne Kameras und Handys haben meist Lithium-Ionen-Akkumulatoren o.ä. eingebaut. Wird da die Ladeschlussspannung bzw. der maximal zuträgliche Ladestrom überschritten, kann der Akku das schlimmstenfalls mit Aufbrennen quittieren. Das sollte zwar durch in den Akku-Packs integrierte Schutzschaltungen verhindert werden, aber in Zeiten "kompatibler" Akkus würde ich mich nicht zu sehr auf mein Glück verlassen.

Dabei sind etwaige Angaben zu Spannungen und Strömen selbst bei von Markenfirmen vertriebenen Ladegeräten mit Vorsicht zu genießen. Die Werte müssen nicht korrekt angegeben sein. Es müssen nur die Originalakkus ordentlich geladen werden.
 

EAV

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.191
Wenn die Spannung vom Ladegerät niedriger ist als die Akkuspannung fließt der Strom vom Akku zum Ladegerät.
Ich hatte vollkommen vergessen, dass der Akku ja auch Energie abgibt, sprich von ihm aus ein Strom fließt...
Dann ist alles klar, da hast du natürlich Recht.
Vielleicht sollte ich nächstes Mal mein Hirn einschalten, bevor ich schreibe :D
 

drago1401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
497
die autobatterie wird auch mit 14-15V geladen obwohl die nennspannung 12V beträgt. bei 1V mehr als die nennspannung des akkus würde ich mir gar keine sorgen machen.

eine zu hohe spannung ist außerdem nur dann gefährlich, wenn auch ein starker strom dahinter steht.
steht dieser nicht dahinter bricht die spannung schnell um ein oder zwei Volt ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.359
bei einem Auto hast du "etwas" andere Bedingungen.
das kann man nicht vergleichen.

es ist ja nicht nur der Akku der 1V mehr bekommt, Sondern auch die Kamera.
ob das der Kamera gut tut?

Ich vermute nicht, aber wenn ihr gerne 200€ (?) Geräte wegen einem 5€ Ladegerät riskiert, nur zu
ICH muss es NICHT Bezahlen!;)


eine zu hohe spannung ist außerdem nur dann gefährlich, wenn auch ein starker strom dahinter steht.
Sag das mal der Kamera. "Neumodische" ICs sind da Etwas Empfinglich, wie gesagt:
ICH muss es NICHT Bezahlen!;)
 
Zuletzt bearbeitet:

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Ein Volt mehr ist für den Akku überhaupt nicht problematisch; der puffert das ab !
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.359
und die Kamera hat ne 5V schutzdiode eingebaut die es dann durchhaut. (als Beispiel)

also eulekerwe, du bist doch der Rechtsprofi, wer kommt für die Reparaturkosten auf?
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
In Stromkreisen kommt es ständig zu Spannungsspitzen, beispielsweise beim Ein- und Ausschalten, die weit über der Nennspannung liegen; die Schaltungen sind dazu konzipiert, dies auszuhalten; insofern ist eine geringe Überspannung wie sie hier vorliegt, nicht schädlich !

... und wo nix durchgehauen wird, gibts auch keine Reparatur !
 
Zuletzt bearbeitet:

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.359
Da fällt mir nur eins ein: Schuster bleib bei den Leisten...
Bleib du bei deiner Rechtsberatung ;)

eine überspannung von 1 VOlt oder auch 20% kann man nicht als unbedenklich Abstempeln!
"Gering" ist etwas anderes! Spannungsspitzen Treten im ms bereich auf, haben hiermit also nichts zu tuen. (zumal man bei den 5,3 V auch welche hätte, nur Stärker)


wer sagt dir das der Spannungsregler in der Kamera Dauerhaft die erhöhte Spannung aushällt?
der Entwickler kann nicht damit rechnen das es Solche Vollpfosten gibt die ein Anderes Ladegerät verwenden.
Daher muss es auch nicht zwingend dafür ausgelegt werden...

wo ziehst du die Grenze?
1V sind also Pauschal OK?
und 2V? sind die auch OK?
oder gar 5V? auch OK?

In der Automotiv Technick magst du recht haben, da ist die Elektrick oft für 10-40V ausgelegt.
aber wir reden hier von einer Digitalkamera , wo man davon Ausgehen kann das es keine Nennenswerten "Boardschwankungen" gibt.
Daher gibt es auch keine Solchen Tolleranzen!


wie gesagt, nur zu
ICH muss die defekte Kamera NICHT Bezahlen! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top