News Abmahnung gegen Forenabmahnungen.de

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.236
Mess with the best...

...die like all other Forenbetreiber!

Wenn die ganze Sache nicht so lächerlich wäre...

Herr Gravenreuth hat also Probleme mit unnötiger Polemik... schon schlimm, wenn man sich von 14 jährigen Forenbetreibern verbal so attakieren lässt. Wenn man dann nur noch zu Abmahnungen greifen kann, weil man aus nem Forum gebant wurde...

... man kann sich auch selber lächerlich machen! Ich dachte der Herr wär erwachsen...
 
D

DarsVaeda

Gast
Oh man, damit hat er sich ja nun selbst sowas von ins aus geschossen.
Obwohl ups vielleicht sollte ich lieber nicht über ihn herziehen. Ich hab ja nen Forum, nicht das ich selber abgeahnt werde.
*lol*
So krank der Typ...
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Zweig

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
5.236
Ich hab nicht den Forenbetreiber gemeint, sonder die allgemeine Polemik, gegen die sich Gravenreuth wert. Diese scheint ja wohl nicht nur von dem Betreiber auszugehen. Deshalb soll das oben genannte Alter pauschal für die Gegner Gravenreuths stehen und desweiteren sein eher lachhaftes Verhalten implizieren.

EDIT: @HappyMutant nichts für ungut ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

d-netic

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
239
naja alles nur werbung und mehr referer fuer den guten mann..............
 

milkshaker

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
196
Werbung?! Ich glaube der Typ ist mittlerweile weit über sein Ziel hinausgeschossen. Hab mich gerade mal über den `Ballermann`Fall informiert. Da haben wohl Mandanten in Auftrag gegeben ihren Markennamen zu schützen, das tat er dann auch bis zur Weissglut. Am Ende hat er seine eigenen Mandanten verklagt...

Ein unangenehmer Mensch.
 

cyberdev

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
390
na also ein bischen mehr zurückhaltung hier ja
sonst kommt der ehrenwerte herr gravenreuth und mahnt computerbase noch ab
 

MacroWelle

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.226
Cool...liebe CB Community und vor allem liebe Mods...was macht ihr mit mir wenn ich ab jetzt nur noch über Abmahnungen mit euch kommuniziere?

Was da passiert ist die rechtliche Verkrüppelung von Meinungsfreiheit. Man wünscht sich eine kleine Insel auf der man seinen Server hinstellen kann, ohne solchen Gefahren ausgesetzt zu sein.
Und der Mann ist laut Wikipedia auch noch CSU-Mitglied...rofl...sorry für OT aber ich halte das für erwähnenswert.
 

zYL0n

Newbie
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2
Schade das unser "heiss geliebtes" Rechtssystem so verkommen ist. Mir als hobby Webmaster stellt sich nun die frage, wie ich ohne fundierte Rechtskenntniss eigentlich noch in dieser Welt überleben soll, ohne drauf zu zahlen.
Einige fälle haben bereits gezeigt, dass die blosse erwähnung eines Namens, meist eines Stars, bereits eine Markenrechtlicheverletzung darstellen kann. Auch wenn der "gesundemenschenverstand" (gibts das noch? besonderst unter Juristen?) dies als lächerlich ab tut, kann es für den betroffenen eine bedrohung darstellen, da diese meisten keine fundierte Rechstkenntniss besitzen.
Ein wenig kommt es mir wie im Mittelalter vor, wo in der Kirche Latein die behreschende sprache war und das arme Volk nicht wusste was dort eigentlich gescha. Dieses war meist der willkühr des entsprechenden Pristers ausgesetzt. Auch wenn in unserer ach so zivilisierten Zeit alle Informationen nur einen Mausklick weit entfernt sind, kann ein Mensch in unserer heutigen Zeit wahrlich kein Experte für "alles" sein.
(Nichts dazu gelernt und die hälfte wieder vergessen!)
Was solche "Juristen" veranstalten gefährdet nachhaltig den Ruf der gesamten Branche. Eigentlich sollte es eine Institution geben, die vor solchem missbrauch schützt, aber es kommt ja auhc irgendwo Geld mit ins spiel und das ist in unserer Gesellschaft nun mal DAS mittel was alles rechtfertigt.

(Rechschreibung war nich nie meine stärke THX)

der ewige schwarz seher zYL0n
 
Zuletzt bearbeitet: (die gute alte Rechtschreibung :/)

BigFun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
343
Der Beweggrund von diesem Herrn ist doch recht simpel - die Anwälte haben immer weniger Aufträge.

Nein - es gibt nicht immer weniger Gründe einen Anwalt zu nutzen - sondern es gibt immer mehr Anwälte. Die Zahl der Juristen explodiert in Deutschland ungebremst, jährlich drängen etwa 5000 in diesen Berufsstand.

Da alle vom gleichen Kuchen essen wollen, ist es klar, dass die Portionen immer mehr schrumpfen.

Und es sollte auch jedem klar sein, dass viele Anwälte deshalb gezwungen sind, recht rücksichtslos um Kunden zu werben, oder "Rechtsmissstände" abzumahnen.

Oder in welchem Licht sollte man das Motto des diesjährigen deutschen Anwaltstages sehen "Vertrauen ist gut - Anwalt ist besser"

Heutzutage muß man also vorsichtig sein, denn es liegt anscheinend immer irgendwo ein Anwalt auf der Lauer, um einem das geringste Mißverständniss oder Unwissen, teuer zu bestrafen, siehe zB die vielen Prozesse gegen Forenbetreiber und ihre Mitglieder.
 

zYL0n

Newbie
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2
@BigFun leider muss ich dir fast zu 100% zustimmen. als schade emfpinde ich es nur das der "otto normale" oft auf der strecke bleibt und untergebuttert wird, aufgund con (oft habgierigen) wirtschaftlichen interessen. Dies ist allerdings (leider) der sogenannte "Lauf der Dinge" :/

@Towelie stimmt dafür ist (war) das Forum da.
Jedoch empfinde ich es als äusserst fragwürdig ob man sich erst erkundigen muss ob es erlaubt ist seine freie meinung zu äussern und was da alles enthalten sein darf und was als "rechtswiedrig" angesehen werden kann. Denn schnell ist aml ein Paragraph oder Aspekt nicht bedacht und schon ist es passiert, für mich klingt das leider nicht besonderst erstrebenswert :(
Irgendwie sehe ich da das Prinziep "es ist alles verboten was nicht ausdrücklich erlaubt wurde"

zYL0n
 
Zuletzt bearbeitet: (anmerkung)

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
Hallo,

ich behaupte mal, dass Gravenreuth rechtlich nichts gegen die Sperre unternehmen kann. Er sollte das ja selber am Besten wissen. Jeder Forenbetreiber kann selber entscheiden, wenn er duldet. Das ist so wie in einer Gaststätte. Man hat kein Recht darauf, bewirtet zu werden. Der Betreiber kann jederzeit sein Hausrecht geltend machen und einen vor die Tür setzen.
 

HolyDreamz

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
676
Tja, und solange Politiker selber Anwälte sind werden Sie das Abmahngesetz nicht ändern...
Von den zusätzlichen Steuereinnahmen der Abmahnungen mal ganz zu schweigen (auch durch Prozesskosten).
Am Ende dreht sich alles nur ums Geld.
 
T

The Grinch

Gast
So so, mal wieder der "advocate of evil"
Leider mussten etliche Seiten, die den "Gravenreuth-Report" publiziert haben, oder auch nur Auszüge, diese zurück nehmen oder zensieren.
Warum? Na weil der liebe Advokat die Seiten Abgemahnt hatte :lol::
Der liebe Rechtsverdreher hat nat. irgend wie auch selber Dreck am stecken:
http://www.klostermaier.de/fvgreport/public/editorial.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/51196
http://www.heise.de/newsticker/foren/go.shtml?list=1&forum_id=64748
etcpp.
Wer im Glashaus sitzt ..
Ich finde das dem endlich mal die Grundlage entzogen werden müsste und die Anwaltskammer den Ausschliessen müsste.
ABER dann würde der möglicher Weise in die Politik gehen, und man würde da den Bock zum Gärtner machen (wie schon bei vielen anderen vorher auch).

Wir haben eben hier in Deutschland einen Täterschutz, keinen Opferschutz.
In Deutschland gilt: Unwissenheit schützt NICHT vor Strafe (auch wenn man bis zum Beweis der Schuld als unschuldig gelten sollte).
 

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.200
Wie es mir scheint, möchte der Herr nur Aufsehen um seine Person schaffen, um an weitere Mandate und (bezahlte) Interviews zu kommen.
Und wie man sieht, hat er es auch geschafft.

@22)
Die Anzahl der Anwälte genauer gesagt Volljuristen unter den Politikern ist wohl eher gering.
Da sind mehr Lehrer oder Würstchenverkäufer drunter.
 
Top