News Acer Chromebook (Spin) 13: Premium‑Chromebooks mit 3:2-Display und Alu‑Gehäuse

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.599
#1

slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.195
#2
tolle geraete, das der google playstore auch funzt ist noch besser. aber der speicher ist arg langsam, da ist jedes handy schneller...
 

Sascha Z.

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
39
#3
Ui, sowas mit Windows, SD Karten Slot, 2x m.2 Ports und schneller CPU wäre ein Träumchen. Habe nie verstanden warum man zu 16:9 gewechselt hat. Egal bei was, unten fehlt immer Raum.
 

WinnieW2

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.496
#4
Jepp, dieselbe Hardware mit Windows 10 u. ich würde sogar 50 € Aufpreis dafür zahlen.
...obwohl die Kombination Core-CPU und eMMC-Speicher. Ist jetzt nicht so der Bringer.

Bin ebenfalls kein Fan des 16:9 Bildformates bei Notebooks und Tablets. Es gibt auch Leute die nutzen solche Geräte nicht überwiegend zum Videos und Filme schauen. Das ist der einzige Fall bei dem dieses Seitenverhältnis wirklich sinnhaft ist.
 

Butzi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
823
#5
Stimmen die Preise?
Ohne Spin und mit weniger Speicher zum selben Preis? Macht wenig Sinn. (Zumindest für mich)
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.456
#9
Stimmen die Preise?
Ohne Spin und mit weniger Speicher zum selben Preis? Macht wenig Sinn. (Zumindest für mich)
Ich vermute auch, dass an dieser Stelle im Artikel ein Fehler ist:
Das Chromebook 13 Spin mit der internen Bezeichnung CP713-1WN will Acer ab September zu Preisen ab 699 Euro auf den Markt bringen. Zur gleichen Zeit soll auch das Chromebook 13 ohne Spin-Display mit der internen Bezeichnung CB713-1W ab 699 Euro den Handel erreichen.
Laut Android Central soll das Acer Chromebook 13 ab 399$ verkauft werden:
Zitat von Android Central:
As for pricing and availability, we currently know that the standard Chromebook 13 will cost $399 and go on sale at some point this month.
Andererseits könnte es auch sein, dass Acer die günstigen Modelle gar nicht erst hier anbietet, sondern nur die teureren.
 

NDschambar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
105
#11
Insbesondere der Wacom-Digitizer macht das Flip-Gerät interessant. Da gibts bisher eigentlich nur Samsungs Chromebook Pro und das auch nur im US/Asien-Raum. Leider hat das noch mehr Schwächen, die das Acer bis auf den Preis hoffentlich nicht teilt.
 
Top