News ARM-Chromebook: Acer Chromebook Spin 513 nutzt Snapdragon 7c

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.366
Als erster großer Hersteller setzt Acer für das Chromebook Spin 513 auf einen Snapdragon-Prozessor der mittleren Klasse. Den Snapdragon 7c hatte Qualcomm vor knapp einem Jahr gemeinsam mit dem Snapdragon 8c vorgestellt. Beide sind unterhalb des Topmodells Snapdragon 8cx angesiedelt. Den Preis drückt das auf 429 Euro.

Zur News: ARM-Chromebook: Acer Chromebook Spin 513 nutzt Snapdragon 7c
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.501
Völlig überteuert. Wer soll das kaufen.
Der 7c ist nichts anderes als ein 730G. Im Smartphone mag ich den, aber im Notebook vielleicht doch etwas schwach. Dazu dann noch der lahme Speicher...
 

Miustone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
57
Völlig überteuert. Wer soll das kaufen.
Der 7c ist nichts anderes als ein 730G. Im Smartphone mag ich den, aber im Notebook vielleicht doch etwas schwach. Dazu dann noch der lahme Speicher...
599€+ für ein Smartphone mit selber/weniger Power sind also ok, ein Laptop für 429€ mit fast der selben Ausstattung also nicht? Interessante Denkweise. Da haben die Smartphone Hersteller wohl das erreicht was sie wollten... Eine breite Akzeptanz absurd hoher Preise für Technik die weitaus günstiger sein könnte. Apple und Samsung haben da echt gut vorgelegt und jetzt darf es wohl jeder...
 

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
987
Das ist wohl dann der Nachfolger des R13....
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.501
599€+ für ein Smartphone mit selber/weniger Power sind also ok, ein Laptop für 429€ mit fast der selben Ausstattung also nicht? Interessante Denkweise. Da haben die Smartphone Hersteller wohl das erreicht was sie wollten... Eine breite Akzeptanz absurd hoher Preise für Technik die weitaus günstiger sein könnte. Apple und Samsung haben da echt gut vorgelegt und jetzt darf es wohl jeder...
Du kannst gerne ein 730G Smartphone für 600€ kaufen, wenn du das möchtest. Ich bezahle keine 200€ dafür und habe UFS Speicher statt eMMC, mehr RAM und mehrere Kameras sind auch verbaut. Ich habe auch Mobilfunk....

Und die Konkurrenz sind x86 Notebooks. Ja, die sind etwas dicker, aber eben besser ausgestattet.
 
Zuletzt bearbeitet:

7H0M45

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
579

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.790
Völlig überteuert. Wer soll das kaufen.
Der 7c ist nichts anderes als ein 730G. Im Smartphone mag ich den, aber im Notebook vielleicht doch etwas schwach. Dazu dann noch der lahme Speicher...
Wer das kaufen soll? Z.B. jeder der günstige und leichte Anwendungsvirtualisierungs- / VDI-Zugangsgeräte mit langer Akkulaufzeit benötigt und keine Zeit und Kosten in ein Windows o.ä. darauf investieren will. Da nützt die die Mehrausstattung des schwereren und bei gleicher Laufzeit teureren x86-Konkurrenten auch nix, weil CPU und Memory auf den Servern relevant sind und nicht auf den Clients hier.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.790
X86 = Windows ist aber auch ziemlich eng gedacht.
Auch mit Linux ändert sich an der Argumentation nix. In den genannten Einsatzbereichen geht es aber meistens um die Bereitstellung von Windowssoftware, denn das ist nunmal meistens gefordert. Du kannst auch ein Horizon for Linux damit ansprechen, wenn du Lust hast und deine Unternehmensanwendungen darauf laufen.

Und wenn 420€ angesetzt sind, dann bekommst du als Großabnehmer, egal ob als Firma oder große Bildungseinrichtung ohnehin noch mal ordentlichen Nachlass, von daher sind die Teile auch nicht zu teuer, selbst wenn man die anderen Faktoren ignoriert.
 
Top