Acer Timeline 3810t

Jesterfox

Legende
Dabei seit
März 2009
Beiträge
44.484
Gesucht: mobiles Notebook zum kleinen Preis

Hi,

nachdem das Acer Timeline scheinbar inzwischen lieferbar ist wäre ich auf der Suche nach Meinungen und Erfahrungen zu dem Teil. Rein von der Beschreibung her hört es sich nämlich nach genau dem Notebook an, dass ich suche.

Die bisherigen Bewertungen bei Amazon gehen ja doch sehr auseinander...

Ist die CPU (Core2 Solo SU3500) wirklich so schwach? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, selbst auf einem Atom kann man noch vernünftig Arbeiten.

Oder liegts am Vista, das die Kiste so auslastet? Wenn ich bei meinem Hauptrechner (Athlon X2 6000+) so in den Taskmanager schau, dann läuft da einiges vom System im Hintergrund.

Die DualCore-Version soll ja auch noch kommen, aber preislich ist das schon ein Unterschied. Für einfache Office-Sachen (n bischen Textverarbeitung, PDFs lesen und Excel-Spielereien sollte ein Single-Core doch eigentlich locker reichen)

Was meint ihr, soll ichs drauf ankommen lassen und mir eins bestellen? 14-Tage Rückgabrerecht hätt ich ja (ist aber die Frage ob es den Aufwnd lohnt)...



Gruß,

Harlequin
Ergänzung ()

...oder anders gefragt: kennt jemand eine bessere Alternative für mich?

Anforderungen:

- kompaktes Notebook zum arbeiten, daher sollte es auch nicht zu klein sein
- Hauptanwendung PDFs lesen, Texte und Notizen schreiben, Skizzen zeichnen, Excel-Berechnungen (anwendungen am besten gleichzeitig offen)
- mal ein kleine Spielchen nebenbei wär auch ganz recht, hab in meiner Kiste aber genügend ältere Sachen, die nicht viel Leistung brauchen
- lange Akkulaufzeit um mobil zu sein und auch in der Wohnung nicht ständig am Kabel hängen zu müssen
- WLan sollte ja inzwischen selbstverständlich sein....

gedacht hab ich mir etwa sowas:

- Display 12"-14"
- Akkulaufzeit mind. 4 Stunden (besser mehr)
- Intel 4500HD-Grafik als minimum
- 2GB Ram
- Dualcore-CPU wär für Vista wohl ne gute Idee ;-)

Allerdings will ich eigentlich nicht viel Geld dafür ausgeben... hätt jetzt bis 800€ gesgat, wenn die Leistung dafür stimmt.

Bei notebooksbilliger.de kommt bei den Anforderungen eigentlich nur ein Lenvov X61t, ein älteres Acer 12" und das Timeline raus...

Kennt vielleicht jemand noch einen Geheimtipp?
(ok, den einen Dell, den man scheinbar nur als Geschäftskunde kriegt hab ich auch schon gesehen, aber preislich ist der auch nicht so übermäßig günstig)


Gruß,

Harlequin
 
Zuletzt bearbeitet: (Erweiterung des Themas)
Hier ist die Dual-Core Version vom Timeline, allerdings etwas teurer! Ich warte allerdings auf die version mit dem core2duo + ATI 4330!! Man weiß aber ned ob die überhaupt kommt. man hat mir bei acer nicht wirklich ne auskunft gegeben ;)

aber ich denke für deine ansprüche dürfte der acer timeline mit dem core2duo und onboard graka genügen!
Ergänzung ()

ich habe noch mal bisschen gestöbert und den timeline mit core2duo+ati 4330 gefunden :D

Hier
 
Jo, der Preisunterschied zwischen der 1- und der 2-Kern-Version ist momentan noch ein Grund für Überlegungen...

Einerseits sollte der SingleCore reichen, andererseits kann man die CPU später schlecht aufrüsten, wenn man doch etwas mehr will.

Aber in dem Segment scheint das Timeline bisher ohne Konkurenz zu sein.

Mal schauen, ob ich demnächst zuschlag oder noch warte, bis es Windows7 dazu gibt (soll ja ab Juli die Upgrade-Keys geben)
 
joa der preisunterschied ist schon groß, da kann man sich gleich überlegen sich das MacBook zu holen. kostet zwar wieder 300 mehr, hat aber auch deutlich mehr leistung und man kann halbwegs gut damit zocken! und es ist halt ein MacBook :D

Ich warte jetzt auch noch 1-2 monate, wie sich das timeline entwickelt und bis endlich mal ausschlaggebende tests dazu kommen!
 
Die MacBooks hab ich mir auch angeschaut, MacOS wär sicher interessant, aber leider sprengen die den preislichen Rahmen. Viel Leistung brauch ich auf dem Notebook eigentlich auch gar nicht, für Spiele und andere aufwändigere Sachen hab ich ja noch meinen "normalen" PC.

Aber ich befürchte, ne Alternative zum Acer wirds so schnell nicht geben, zumindest nicht zu diesem Preis. Acer ist ja sowieso schon eher im unteren Bereich angesiedelt. Andere werden da bestimmt nicht billiger sein (siehe z.B. MSI X340)
 
Vorallem kostet die dualcore variante vom Acer Timeline 3810t grade mal 710€ + 50€ für ein externes Laufwerk
 
Jo, die scheinen auch reißenden Absatz zu finden, zumindest in dem Shop, wo ich bestellt hätte ist's schon ausverkauft (voraussichtlich ab 18.6. wieder da).

Mal die erste Welle abwarten, vielleicht gehen dann die Preise noch n bissl runter.
 
wie schon gesagt, HIER
gibts die dualcore version mit der ATI 4330! wird zurzeit nur in diesem shop angeboten weil die ne partnerschaft mit acer haben!
 
Ist aber das 4810t, also mit 14" und DVD-Laufwerk (und damit größer und schwerer)... außerdem noch nicht lieferbar.

Das 3810t (DualCore, Intel-Grafik) ist eigentlich genau das, was ich will.
 
Joa ich habe mich dann doch für das neue MacBook entschieden, habe mir den Acer beim mediamarkt angeschaut und war ned so begeistert!

Außerdem bekomm ich als student 12% rabatt aufs macbook ;)
 
Tjo... die Bewertungen, die man so liest sind vom Acer (abgesehen von der CPU-Leistung) eigentlich richtig zufrieden. Ist aber wohl auch die Frage, was man erwartet. Zwischen Acer und Apple liegen denk ich Welten... und für ein Acer scheint das Timeline richtig gut zu sein.
 
Also ich habe das Acer 4810T die Tage bekommen (mit Dual Core und Intel Grafik) und die Akkuleistungen sind so wie der Hersteller das versprochen hat, je nach Anwendung schwankt es zwischen 6h und 9h. Im Vergleich zum Macbook muss ich sagen, dass ich die Verarbeitung ähnlich gut finde, der Displaydeckel ist ja auch aus Alu was einen sehr gute Haptik macht und ansonsten ist das Gehäuse auch sehr gut verarbeitet. Einzig die Flächen ums Laufwerk sind etwas weicher, da dort das Gehäuse auf Grund der gesamtdicke, die im überingen auch sensationell ist, nicht viel Platz für Stabilität bietet.
Was die Leistung angeht muss ich sagen, dass man alles damit machen kann. Normale Spiele laufen 1080p Filme Office oder auch anderen Anwendungen laufen super. Wenn man nicht Highendgames zocken will oder 50 Ebenen bei Photoshop benutzt sollt die Leistung in jeder Lebenslage reichen!
 
Hey, cool... erste Lebenszeichen der DualCore-Version ;-)

Von denen hab ich bisher noch keine Nutzer-Berichte gefunden... klingt aber danach, als wäre es ein durchaus brauchbares Paket.

Aber auch an der SingleCore-Front wirds besser. Einige schreiben, dass nach einem "Bereinigen" des Vistas die Kiste doch ganz gut läuft (angeblich soll ein Bios-Update auf die neueste Version auch noch was bringen)

Von daher... so gut wie gekauft ;-)

Eine Frage ist für mich noch offen: wie ist denn das Display so... sehr stark spiegelnd oder doch erträglich?

(hm, werd Morgen glaub ich mal beim MM vorbeischeuen, die haben die ja teilweise da)
 
Also der Display spiegelt nicht mehr als bei anderen Laptops die ein verspiegeltes Display haben. Jedoch ist der Display allg. der einzige Negativpunkt des Geräts. Durch die Led-Hintergrundbeleuchtung sind Bilder nicht wirklich Farbgetreu. Teilweise fehlt der Kontrast, wenn man z.b. Himmelsbilder oder schöne Sonnenuntergänge hat und bei anderen Bildern hat man das Gefühl die Bilder hätten im Vergleich zu anderen Bildschirmen einen Blaustich bzw. die Bilder wirken unterkühlt.
 
Hab mir grad den 5810T im MM angeschaut (andere Modelle hatten sie leider nicht da).

Das Display ist absolut ungeeignet... als Schminkspiegel ;-)

Die Spiegelungen halten sich echt in Grenzen, nur sehr helle Punkte (z.B. Lampen) fallen auf, da muss man halt schauen, das man nichts im Rücken hat, sollte aber gehen. Da hatte ich schon schlimmeres gesehen, aber das ist auch schon ne Weile her... die Glare-Displays scheinen sich auch weiterzuentwickeln.

Der einzige Kritikpunkt der mir aufgefallen ist, war die extreme Abhängigkeit von der vertikalen Blickrichtung. Von der Seite ist das Display noch recht gut ablesbar, aber in der vertikalen bekommt man sehr schnell Kontrastverfälschungen, die das Lesen stark erschweren.

Zum Glück ist das Display recht gut verstellbar (nicht zu schwer, aber trotzdem stabil), damit sollte man das in den Griff bekommen können.

Ansonsten kann ich den sehr guten Eindruck des Notebooks (vor allem Aussehen und Verarbeitung ) durchaus bestätigen, nur das DVD macht einen recht wackligen Eindruck, aber das 13" ist eh ohne (und damit das gesamte Gehäuse noch stabiler). Der SingleCore hat sich beim Kurztest auch recht gut verhalten, MP3 über Mediaplayer und Word+Excel offen und keine großen Probleme festgestellt.

Das Ding (3810T-9) ist so gut wie bestellt ;-)
 
Zurück
Top