News Adrenalin 18.1.1: AMD beseitigt Fehler und bringt DX9-Patch in Serie

Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
164
#2
Und das Problem mit den Idle Clocks in Verbindung mit ReLive wurde aus den Known Issues tatsächlich gelöscht und auch nicht gelöst. Interessanterweise war das Problem nur für Vega Karten angegeben, meine R9 390 hat aber das gleiche Problem, auch wenn ReLive gar nicht installiert ist.

Hat das Problem hier noch jemand? Dabei passiert es, dass ein paar Minuten nach Systemstart die Taktraten in den Lastzustand wechseln und dort auch bleiben. Einzige Abhilfe ist es ReLive zu installieren und es danach ein- und wieder auszuschalten. Danach bleiben die Taktraten im Idle Zustand. Das Problem muss irgendwann im Jänner letzten Jahres dazugekommen sein. Mit den Crimson Versionen vom Dezember 2016 passiert dies definitv nicht.
 

landvogt79

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
27
#3
@ skylang
Ich habe das gleiche Problem. Ich muss händisch über den Taskmanager die beiden Prozesse:
AMD relive desktop overlay und
AMD relive host irgendwas
beenden. Und zwar in der Reihenfolge weil der desktop overlay den host startet.
Danach läuft die Karte wieder normal.

Das Problem hab ich erst seit dem update von 17.1.1 auf 17.1.2

Ich hab auch schon mal versucht die Prozesse mit ner batch zu beenden, leider ohne Erfolg. Ist zwar bissje nervig jedesmal nach nem Neustart die Prozesse zu beenden, aber wirklich stören tuts mich net.
 

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.207
#4
Habe mit dem letzten Adrenalintreiber das Problem dass Freesync im Vollbildschirm - Fenstermodus nicht mehr funktioniert hat. Im Vollbildmodus funktioniert das wie gewohnt. Hab es aber nur im WoW getestet (mein Hauptspiel zur Zeit) und dank 2ten Monitor ist der Fenstermodus fast muss :-)
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.383
#5
Hmmh ich bin da noch sehr skeptisch und bleibe lieber weiterhin bei 17.11.1. Wenn ich mir im AMD driver support Forum mal die issues durchlese die Leute mit 18.1.1 haben, sieht das so aus als wäre der Treiber eher verschlimmbessert worden. Irgendwie ist das mit der Radeon Software eine totale Lotterie, die eine Version läuft super, die nächste wieder wie ein Sack Nüsse.
 
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.462
#6
Schön wäre auch, wenn das System nicht mehr einfriert, wenn man auf einem 2. Monitor einen Stream im Vollbild öffnet (Youtube/Twitch/etc).
Leider weiss ich nicht, ob es direkt am Graka Treiber liegt, oder einem der letzten Win10 Updates.. nervig allemal.
 

LMuschelS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
270
#7

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.662
#8
Es ist halt typisch AMD.
Ein Problem wird behoben, nachdem der Aufschrei groß war und man nicht noch mehr negative Presse haben wollte. Andere Probleme die seit mehreren Treibern existieren werden ignoriert. Das Idle Clock Problem in Verbindung mit ReLive nervt einfach und AMD ignoriert es gekonnt.

Also danke AMD für nichts, die Vega war meine letzte Karte von euch.
 

DannyA4

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.285
#10
Sehr komisch das "Idle-Clocks-Problem", habe davon hier das erste Mal gelesen.
Habe gleich mal genauer hingeschaut, kann aber ein solches Verhalten nicht bestätigen.

Habe den Rechner neu gestartet und danach die Idletaktraten mit GPU-Z beobachtet, aber da bleibt alles fein im Idle.

Edit:
mal ein Bild vom Wattman gemacht nach 5min warten nach dem Start:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2013
Beiträge
235
#12
Und das Problem mit den Idle Clocks in Verbindung mit ReLive wurde aus den Known Issues tatsächlich gelöscht und auch nicht gelöst. Interessanterweise war das Problem nur für Vega Karten angegeben, meine R9 390 hat aber das gleiche Problem, auch wenn ReLive gar nicht installiert ist.

Hat das Problem hier noch jemand? Dabei passiert es, dass ein paar Minuten nach Systemstart die Taktraten in den Lastzustand wechseln und dort auch bleiben. Einzige Abhilfe ist es ReLive zu installieren und es danach ein- und wieder auszuschalten. Danach bleiben die Taktraten im Idle Zustand. Das Problem muss irgendwann im Jänner letzten Jahres dazugekommen sein. Mit den Crimson Versionen vom Dezember 2016 passiert dies definitv nicht.
ich hab dieses probleme mit meiner sapphire 390 nitro nicht
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.326
#13
Ein Problem mit den idle Taktraten habe ich auch nicht...
Videos am zweiten Monitor waren auch kein Problem....muss ich nochmal neu überprüfen.

Ich hatte mit den späten Crimson Treibern Probleme, das Radeon Einstellungsfenster in der Größe anzupassen.

Mit Adrenalin hatte ich nach langer idle Phase oder geringer Belastung durch surfen, arbeiten usw zufällige "Greenscreens".

Auch die Einstellungen und gpu-z zusammen oder Profiländerungen unter Last gingen nicht.

Mit dem neuen Adrenalin läuft es bis jetzt problemlos. Mal sehen ob das so bleibt;)
 
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
748
#14
Das einzige Problem welches ich habe - neuerdings: ab und an, wenn eine neue Runde im BF1 MP geladen wird, habe ich da nur noch 1-2fps, kurz bevor die Map geladen ist und dann durchweg. Muss dann BF1 Prozess killen. Aber: ich habe im Treiber auf Computing gestellt, anstelle "Grafikkarte" - liegt vermutlich daran. Auch wenn es nur sporadisch auftritt, was komisch ist.
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.328
#15
Es ist halt typisch AMD.
Ein Problem wird behoben, nachdem der Aufschrei groß war und man nicht noch mehr negative Presse haben wollte. Andere Probleme die seit mehreren Treibern existieren werden ignoriert. Das Idle Clock Problem in Verbindung mit ReLive nervt einfach und AMD ignoriert es gekonnt.

Also danke AMD für nichts, die Vega war meine letzte Karte von euch.
nun, da die meisten das problem nicht haben, wirds wohl an deinen systemeinstellungen liegen... 99% der fehler sitzen vor dem rechner :freak:
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.293
#16
Hab mit meiner ollen 290x auch keine Idle clokprobleme und auch noch nie feststellen können o.O

Probleme mit Systemfreezes bei einem Vollbild Stream auf dem 2. Monitor (youtoube) gibt es bei mir auch nicht.

Allerdings hab ich Ende Dezember vorübergehend meine Windowsupdates ausgeschaltet.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.457
#17
Ich hab auch schon mal versucht die Prozesse mit ner batch zu beenden, leider ohne Erfolg. Ist zwar bissje nervig jedesmal nach nem Neustart die Prozesse zu beenden, aber wirklich stören tuts mich net.
Müsste aber eigentlich mit taskkill.exe funktionieren.

Es geht allerdings wahrscheinlich nicht, wenn du die Batchdatei in deinem Benutzerkontext mit deinen Rechten startest (über das normale Autostartsystem), die Tasks aber in einem anderen Kontext laufen (SYSTEM z.B.) Dann kannst du die nur mit Administratorrechten abschießen.

Um das hinzukriegen kannst du in der Aufgabenplanung eine Aufgabe mit Adminrechten erstellen und abspeichern die nach der Benutzeranmeldung die Batchdatei mit diesen erweiterten Rechten startet und die Tasks somit killt.
 

landvogt79

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
27
#18
Müsste aber eigentlich mit taskkill.exe funktionieren.

Es geht allerdings wahrscheinlich nicht, wenn du die Batchdatei in deinem Benutzerkontext mit deinen Rechten startest (über das normale Autostartsystem), die Tasks aber in einem anderen Kontext laufen (SYSTEM z.B.) Dann kannst du die nur mit Administratorrechten abschießen.

Um das hinzukriegen kannst du in der Aufgabenplanung eine Aufgabe mit Adminrechten erstellen und abspeichern die nach der Benutzeranmeldung die Batchdatei mit diesen erweiterten Rechten startet und die Tasks somit killt.
Ok. Danke für die Info, werd ich mal testen.
 

Colindo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
365
#19
Also wenn ich das so lese, was alles für Probleme bei Anderen auftreten, habe ich anscheinend ein wunderbar stabiles System (RX470). Das Einzige, was mir zuletzt auffiel, ist das beim Laden von Wattman-Profilen die Einstellungen nicht übernommen werden, aber das ist so ein kleines Detail...

Vielleicht liegt es daran, dass ich kein Windows 10 nutze?
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
164
#20
nun, da die meisten das problem nicht haben, wirds wohl an deinen systemeinstellungen liegen... 99% der fehler sitzen vor dem rechner :freak:
Mit dieser Aussage würde ich vorsichtig sein. Wenn das Problem in einer vorherigen Version nicht bestand, wo liegt dann der Fehler?
Natürlich gibt es zig millionen Kombinationen an Hardware aber der Fehler wurde durch eine neue Version des Treibers eingeschleppt. Ja, es kann an einer Systemeinstellung liegen aber ich sehe nicht ein, warum ich mein System neu aufsetzen sollte, wenn es mit einer Version aus 2016 anstandslos funktioniert.

Zudem wurde der Fehler ja effektiv lange Zeit in den Known Issues aufgeführt. Jetzt ist er aber dort verschwunden, ohne dass er je gelöst wurde.

Vielleicht liegt es daran, dass ich kein Windows 10 nutze?
Ich nutze ebenfalls noch Windows 7 64 Bit
 
Top