Alle Druckertreiber verschwunden nach Windows 10 Version 1809 Update

websurfer83

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
795
Hallo zusammen,

ich habe mal ganz mutig Version 1809 im WSUS für zwei Rechner freigegeben und installiert. Die Rechner waren beide noch auf Version 1709.

Das Ergebnis ist erschreckend:
Alle Druckertreiber sind verschwunden. Ich hatte dann bei einem anderen Rechner mit 1709 in der Druckverwaltung die Treiber, Anschlüsse und Drucker exportiert und versucht auf dem 1809 zu importieren, doch das hat nicht geklappt.

Wenn ich die Drucker manuell hinzufügen will, bekomme ich einen Fehler, dass der Spooler nicht gestartet ist und ich entweder diesen oder Windows neu starten soll. Beides hilft nicht, der Spooler lässt sich nicht starten (Zugriff verweigert).

Was soll der Mist? Ich dachte, Microsoft hätte die Bugs bei 1809 seit Ende November abgestellt?

Ich denke, ich werde morgen wieder ein Downgrade auf 1709 durchführen und hoffen, dass es noch einige Zeit dafür Sicherheitsupdates geben wird.

Oder hat jemand sonst einen Tipp? So etwas ist mir seither noch nicht passiert (angefangen mit 1607, dann 1703 und 1709).

Viele Grüße und danke
websurfer83.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Na, dann wird halt der Druckdienst nicht gestartet sein bzw. abschmieren, weil du nicht für 1809 lauffähige Treiber benutzt hast. Keine Ahnung, wieviele Systeme du administrierst, aber so wie du vorgehst ist das absoluter Pfusch, wenn man sollche Rollouts vorher nicht testet. Da muss ich bensel recht geben. Zumal es auch fragwürdig ist, wenn man einfach mal ne Version überspringt und sich dann wundert, wenn was nicht klappt
 

websurfer83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
795
Sorry, aber diese zwei Rechner waren der Test, bevor ich es für alle Rechner freigebe. Treiber sind ja in der Druckverwaltung gar keine mehr vorhanden und starten kann ich den Spooler auch nicht.

So gerne ich dir helfen würde, ich erkenne dein Problem nicht wirklich.
Dann kannst du auch nicht behaupten, dass ich das Problem wäre!
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
und die Treiber sind für 1809 geeignet? Der Druck-Service ist nicht gestartet oder?
Was macht der gelernte Systemadmin dann? Richtig: Das Ereignisprotokoll durchforsten nach dem Problem
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.762
Und das sind jetzt aber nicht HP-Drucker?

Loesche mal in diesem Ordner alles weg.

C:\Windows\System32\spool\printers

BFF
 

C1237

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
33
Du kannst in den Einstellungen zu der vorherigen Version deines Betriebssystems zurückkehren
 

Markchen

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.953

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.762
Das wenn der Spooler zickt, das Spool-Verzeichnis gecleant wird ist doch seit Ewigkeiten (Windows 2000) bekannt, oder? ;)

Mal sehen ob derTE noch was sagt.

BFF
 

ando99

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.068
Ist mir noch nie begegnet :o , hatte aber auch nie das Problem, werde ich mir aber merken
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.696
Das wenn der Spooler zickt, das Spool-Verzeichnis gecleant wird ist doch seit Ewigkeiten (Windows 2000) bekannt, oder? ;)
Ich weiß nicht mal mehr von was da die Rede ist.
Bei meinen HP Druckern installiere ich die Software inkl. Treiber seit Jahren einfach .
Auch bei meinem neuen HP Drucker
https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/hp-envy-5000-all-in-one-printer-series/14095644/model/14095720
mit 1809 gibt es doch da keine Probleme.

Wenn man na klar noch uralte Drucker verwendet die man bei Windows XP, Win7 oder 2000 hatte.
So ein Drucker kostet nur noch 50 € da putze ich nicht mal mehr.
Seit Windows 10 habe ich schon den 2. Wlan Drucker.
Irgendein winziges Problemchen, oder was mir nicht mehr gefällt beim Druck, egal was, ab in die Tonne!
 

websurfer83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
795
Das Spool-Verzeichnis zu leeren bringt gar nichts, der Spooler lässt sich weiterhin nicht starten. Es sind etliche Drucker installiert, vor allem EPSON Laser-Drucker, aber auch ein Nadel-Drucker ist noch dabei. Die Drucker wegen einem MS-Update wegwerfen und neue kaufen wäre so ziemlich die dümmste Idee, die man haben könnte.

Ich werde jetzt erst einmal ein Rollback auf die Vorversion (1709) durchführen und eventuell zu einem späteren Zeitpunkt ein Upgrade auf 1803 testen. Die 1809 ist für mich erst einmal gestorben, zumindest so lange, bis es hier eindeutige Informationen gibt, was in der Druckverwaltung geändert wurde. In den Medien wurde nur berichtet, dass NEUE Druckertreiber ab 1809 künftig über Windows Update installiert werden müssen, aber für BESTEHENDE Druckertreiber gab es wohl keine Änderung. Das kann schon einmal nicht stimmen, sonst hätte ich diesen Bug nicht!
 

websurfer83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
795
Nach dem Downgrade auf 1709 waren die Drucker sofort wieder da:
Drucker.PNG


Ich werde nun einmal die 1803 testen und berichten, sobald ich mehr weiß.
 

websurfer83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
795
So, hier ein Update:
Auch mit der 1803 funktioniert es nicht, selbes Problem wie bei 1809! Also erneut Downgrade auf die 1709.

EDIT: Ich habe möglicherweise F-Secure im Verdacht, da man doch immer mal wieder von Problemen bei Windows 10-Funktionsupdates in Verbindung mit Fremd-Sicherheits-Software liest. Ich muss die nächsten Wochen nochmals einen Test ohne F-Secure durchführen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Also ist nicht das böse 1809 schuld. Ereignisanzeige jetzt mal durchgearbeitet und Fehler analysiert und behoben?
 

websurfer83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
795
Nun nochmals ein Update:
Die Sache hat mir keine Ruhe gelassen. Also habe ich F-Secure Workstation Security deinstalliert (muss ab April ohnehin gegen F-Secure Computer Protetction ersetzt werden, da EoL) und habe das 1809-Update am WSUS nochmals für diesen einen Client freigegeben und installiert.

Siehe da: Die Drucker(treiber) sind da und scheinen auch zu funktionieren.

Es ist wirklich ärgerlich, dass ein ansonsten guter Virenschutz wie F-Secure solchen Ärger macht! Jetzt muss ich wirklich überlegen, ob es Sinn macht, weiterhin auf F-Secure zu setzen oder doch lieber den eingebauten Windows-Defender...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.976
Gratulation @websurfer83, das du das Problem selbst finden konntest. Leider wurde hier im Forum nichts konstruktives dazu beigetragen. Aber hier und in anderen Beiträgen ständig Hinweise geben, das das Problem hinter dem Monitor sitzt, oder andere unsinnige Phrasen. Lasst euch das hier eine Lehre sein ... und kommt wieder mit konstruktiven Beiträgen, die einem wirklich helfen. In diesem Sinne,

viele Grüße
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.860
Das Problem saß nicht hinter sonder allerdings vor dem Monitor…
…da es Standardlösungen und Standardmaßnahmen nicht versucht hatte. Oder erst sehr spät.
CN8
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
9.696
Die User mit Ihren Fremdantivieren Programmen und wer weiß was noch für Firewall, Anti Spy, Microsoft Update blockieren Tools usw. sind doch eh selbst schuld wenn die Probleme nie aufhören.
Jedes habe Jahr kommt bisher ein Neues Windows auch wenn es immer Windows 10 heißt.
Herr Kaspersky und auch genug andere Programentwickler bekommen es einfach nicht hin.
https://windowsunited.de/kaspersky-zieht-klage-zurueck-dies-sind-microsofts-zugestaendnisse/

Der Defender reicht und macht nie Probleme: Sind doch eh meist nur 0,5 Punkte unterschied.
https://www.av-test.org/de/antivirus/privat-windows/

https://www.golem.de/news/antivirensoftware-die-schlangenoel-branche-1612-125148.html

Die Millionen User mit den billig Tablet oder der Rentner im Seniorenheim mit seinen Laptop hat doch diese Probleme nicht.
Egal ob alter Toshiba oder neuer Acer Laptop, Probleme kenne ich gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Lasst euch das hier eine Lehre sein ... und kommt wieder mit konstruktiven Beiträgen, die einem wirklich helfen.
:D Klar. Erstmal die Glaskugel polieren und erraten, was auf den Clients alles installiert sein könnte. Das Problem war natürlich ganz einfach von den Foristen erkenn- und lösbar... Danke für deinen "konstruktiven" Beitrag :)
Btw: Was wetten wir, dass in der Ereignisanzeige einige Fehler und Warnungen von F-Secure drin waren, aber eben nicht gefixed wurden...
 
Top