Allround Notebook bis 550€

omp

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
hallo liebe freunde,

wollte mir seit vielen jahren mal ein neues notebook zulegen und bin leider nicht mehr so ganz in dem thema drinne und weil so eine notebookanschaffung ja nicht alltäglich ist, würde ich mich gerne nochmal mit euch austauschen.

zur notebook verwendung:

benutzen würde ich es für office anwendungen und die uni (akku sollte daher ausreichend sein), internet surfen, musik hören, filme schauen, gelegentlich mal etwas bildbearbeitung und ganz selten vielleicht mal zocken, aber das sollte wirklich nicht im vordergrund stehen. wichtig ist mir das es schnell läuft und arbeiten kann auch wenn man mehrere sachen geöffnet hat.

preislich kann es bis 550€ gehen, letzte schmerzgrenze wäre zur not noch 600€ aber das nur ungerne

das notebook sollte haben:

15,6" display mit einer guten auflösung
i5 prozessor, sollte für meine bedürfnisse ausreichen sein oder genügt auch ein i3?
4gb arbeitsspeicher, oder meint ihr 8 wäre noch besser?
betriebssystem windows 8 sollte dabei sein
die tastatur sollte nicht unbequem werden, sodass man auch gut längere texte schreiben kann
akku sollte mind 4 stunden sein
display muss nicht unbedingt matt sein
ein Laufwerk muss es auf jeden fall haben
die verarbeitung von dem ganzen sollte auch nicht zu billig oder klapprig sein, sodass es hoffentlich langlebig ist



hab auch mal paar notebooks rausgesucht aus unterschiedlichen preisklassen die ich interessant finde und würde mich freuen wenn ihr mal eure meinung dazu sagt, bzw wenn ihr ein besseres wisst dann auch immer gerne her damit :D

1. http://www.notebooksbilliger.de/hp+pavilion+g6+2347sg+39cm+156+6gb+ram+640gb+hdd+windows+8

2. http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+b590+mbx37ge+627437g+notebook

3. http://geizhals.de/hp-pavilion-g6-2311sg-d8q60ea-a918086.html

4. http://geizhals.de/hp-probook-4540s-c4y79ea-a866106.html

5. http://geizhals.de/lenovo-ideapad-n581-mba97ge-a893816.html

6. http://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+v3+571g+53238g50makk+notebook


freu mich über jede jede rückmeldung
 

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.096
Zuletzt bearbeitet:

Rodjkal

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.042
Moin,

bin nicht der Notebookfachmann und im dem Notebookhersteller Modellchaos blickt man schwer durch. Für deine Anforderungen sollte ein i5 3230m reichen, 4GB RAM (für W7/8) reichen 8 wären konfortabler.

Hersteller die ich empfehlen kann

Platz 1. Samsung
Platz 2. Asus
Platz 3. Lenovo

Hersteller die ICH persönlich grundsätzlich meide:

Platz 1. Acer
Platz 2. Tohsiba
 

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.096
Grade mit Acer hat ich gute erfahrung gemacht ^^
 

Rodjkal

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.042
ja mit ACER is so ne Sache P/L wenn man rein die Komponenten nimmt sicherlich schon immer P/L unschlagbar. (verarbeitung is etwas besser geworden).
Meine Schwester und ich haben sich zeitgleich ein Notebook gekauft 2004. Ich Samsung mit Centrino nutze ich heute noch mit XP reich absolut für alles. Schwester damals ein ACER nach 3 Jahre das 2te Acer gekauft jetzt vor einem Jahr ein Toshiba und das ist auch schon wieder am Ende. Alle Notebooks waren in der Preisklasse 1000€+.
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.637
Bitte kein ProContra Acer Diskussion!!! Es gibt auch sehr gute Acer Notebooks, wie das S7, die sich nicht mal vor MBA verstecken muss. Außerdem ist das PLV seht gut, siehe V5 und auch bei diesem scheint die Verarbeitung für zu sein. Man kriegt nunmal wofür man zahlt.

Normalerweise macht es keinen Sinn einen bestimmten Hersteller zu empfehlen, weil die unterschiedlichen Serien nicht miteinander gemeinsam haben.


Jetzt mal zurück zum Thema. Da du mit dem Laptop arbeiten willst sollte es schon ein FullHD Display sein. Solange du keine schweren Probleme mit den Augen hast ist auch alles noch groß genug. Natürlich brauchst du eine gute Tastatur (bei dem Budget schon schwer genug) und ausreichend viel Leistung (da kannst du alles CPUs nehmen, aber ein i3 wäre optimal. Schneller ist natürlich nicht schlechter). Die von dir gewünschten 4h Akkulauzeit schaffen die meisten Notebook, aber nicht wenn du 4h Filme schauen willst. Also schreib mal unter welchen Bedingungen du 4h Laufzeit willst.
15" ist für die Uni schon ziemlich groß und schwer, aber wenn du damit klar kommt würde ich entweder ein gebrauchtes Thinkpad der T-Serie nehmen (mit gutem Panel schon am Rand des Budget) oder das bereits genannte TP Edge.
 

omp

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2
danke erstmal für die rückmeldungen!!

also filme gucken würde ich zuhause bzw wo ich strom habe, d.h die akku laufzeit bezieht sich hier auf office arbeiten, bzw bisschen internet surfen. und 15" sollen es schon wirklich sein, weiß das es groß ist für ein mobiles notebook aber ist mir lieber.

wo ist denn der unterschied, bzw. wieso würdet ihr mir eher zu den lenovo TP Edge http://geizhals.de/lenovo-thinkpad-edge-e531-n4ibpge-a994483.html
raten anstatt zu dem Ideapad http://geizhals.de/lenovo-ideapad-n581-mba97ge-a893816.html ??

und wie ist das acer aspire http://geizhals.de/acer-aspire-e1-572-54204g50mnkk-nx-m8eeg-015-a991554.html im vergleich zu dem ideapad ??
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.637
Zwischen Thinkpad und IdeaPad:
Die Auflösung ist schlechter und die Verarbeitung bzw. das Barebone selber ist hochwertiger. Damit meine ich, dass die Tastatur besser ist und die Akkulaufzeit. Der Nachteil ist, dass das IdeaPad vom Design her schicker ist ist und insgesamt mehr für Multimedia als für Office konzipiert ist (bessere Lautsprecher usw.)
Hier nochmal ein Test des ideapad, aber mit langsamerer CPU:http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-N581-Notebook.82561.0.html

Zwischen IdeaPad und E1:
Hier sind schon die Hardware Unterschied viel größer. Beim E1 hast du wieder ein FullHD Panel wie beim TP Edge, au§erdem setzt das Acer auf eine neue Haswell CPU. Diese ist aber ein sogenannter Ultra Low Voltage Prozessor. Er ist also auf Energiesparen ausgelegt, weswegen du mit dem E1 besser Laufzeiten als mit den beiden Lenovos erzielen wirst. Dafür ist die CPU im E1 auch nicht so performt wie der i5 in den beiden Lenovos. Außerdem ist das Barebone des E1 nicht so toll. Gerade das Display wurde in diesem Test bemängelt:
http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-E1-572G-54204G75Mnkk-Notebook.99518.0.html (Getestet wird ein Version mit dGPU)
 
Top