alte extr. Festplatte "nicht migriert"

ChromA4

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
51
Habe eine alte externe Festplatte die ich wieder einsetzen will
Intenso 4TB Memory Center

Diese Festplatte hatte ich 2015 gekauft und 2016 hatte ich dann das gleiche Problem "Festplatte nicht migriert"
Da ich keine Lösung dafür fand, lag sie jetzt 4 Jahre im Schrank.

History von der Festplatte:

Die Intenso 4TB wurde damals unter Windows 8.1 genutzt, das Problem entstand als ich einen Upgrade auf Windows 10 machte.

Habe mich schon diesbezüglich etwas rein gelesen und einige Dinge geprüft.

  • Kabel USB & Netzteil
  • mehrere Rechner/Notebooks
  • die Festplatte wird im Geräte-Manager angezeigt
  • auch ein Signal ertönt immer beim anschließen
  • Treiber Akt./Deaktivieren und aktualisiert


Leider bin ich im PC eher Laie, und einige Dinge nicht ausgeführt habe.

Was ich nicht machen will
  • den BIOS Aktual., Updaten o.ä.
  • den Windows neuinstalieren
  • Festplatte hat einige Dateien (die will ich eher behalten, obwohl es keine Wichtige Dateien sind) (kann keine Formatierung machen, auch nicht im Geräteverwaltung)

Was ist machbar, um eine Lösung zu finden?
 
Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_14h08m09s_001_.png
 
Da werden aber nur 1 TB angezeigt, wenn es die HDD auch ist und keine 4 TB.
Daten von dem K: Laufwerk auf dem Screenshot sichern und dann die HDD einmal komplett platt machen.
 
Das ist der Datenträger 4 und nicht der 3.
Es wird auf O MB gesetzt (keine Anzeige des Volumens)
 
Ist das Ergebnis das gleiche, wenn du, die Festplatte während dem laufenden Windows anschließt, oder die Festplatte bei ausgeschaltetem PC anschließt, und den PC neu startest?

Ist dein Windows in MBR, oder in GPT Format installiert?
Das erkennst du, wenn du vorne wo der Stern ist, mit rechter Maustaste anklickst, und dort zu MBR wandeln steht, dann ist er in GPT installiert.
MBR GPT.png

vorne, bei Laufwerk C:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChromA4
Kann leider kein so Ausführliches Kontextmenü öffnen.

Beim Volumes steht MBR.
 

Anhänge

  • Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h20m11s_007_.png
    Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h20m11s_007_.png
    645,8 KB · Aufrufe: 272
  • Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h18m26s_003_.png
    Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h18m26s_003_.png
    125,2 KB · Aufrufe: 256
  • Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h18m54s_004_.png
    Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h18m54s_004_.png
    109,2 KB · Aufrufe: 278
  • Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h19m32s_005_.png
    Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h19m32s_005_.png
    100,9 KB · Aufrufe: 290
  • Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h19m41s_006_.png
    Ashampoo_Snap_Friday, 28 August 2020_15h19m41s_006_.png
    107,2 KB · Aufrufe: 266
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ponderosa
Sorry, ich habe oben nachgetragen, das mit dem Stern, und nachschauen, ob in MBR oder in GPT auf Laufwerk C: sein soll.
Ich schätze, du hast da nachgeschaut? Denn hier ist C: also dein Windows Laufwerk maßgebend.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChromA4
Ok. Das sollte alle Festplatten und Partitionen lesen können.
Eine Lösung dazu kenne ich jetzt nicht. Vielleicht antwortet bald einer, der sich besser auskennt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChromA4
Hallo, insofern du dich rudimentär auskennst, erstelle dir ein BootStick mit GParted und Boote den Rechner damit.
Das sollte alle Partitionen auflisten, auch versteckte und evtl. beschädigte die Windows nicht anzeigt, und dann kannst du diese löschen.
Die HDD wo Windows drauf ist evtl. vorher abklemmen. Ist sonst vllt. zu verwirrend.

Und sonst installiere dir mal CrystalDiskInfo und zieh das Fenster soweit auf das man alle Einträge sieht. So kann man schauen ob die Platte schon einen Weg hat oder noch zu gebrauchen ist.
Ich hab über die Jahrzehnte schon viele Platten gesehen die zwar noch angezeigt wurden aber kein Zugriff mehr möglich war.

Und wie einer der Vorredner schon sagte. Am besten ausbauen und direkt mit SATA an den PC anschließen. Denn gerade bei preiswerten externen gehen gerne Mal die SATA auf USB Wandler kaputt.

LG Piet
 
Zitat von ChromA4:
Da ich keine Lösung dafür fand, lag sie jetzt 4 Jahre im Schrank.
Hervorragend :D <ironie> Das mögen Festplatten besonders gerne </ironie> . Ich gehe mal davon aus, dass dann sowieso keine wichtigen Daten drauf sind oder waren.

Ich habe ja schon echt lange mit Windows zu tun, aber sowas habe ich noch nie gesehen. Bei manchen alten Platten musste ich den Besitzer ändern, um darauf zugreifen zu könne, aber das war's schon.
Hier habe ich mal was Interessantes zu dem Thema gefunden. Aber irgendwie auch keine Lösung.

Zitat von TNAPiet:
Am besten ausbauen und direkt mit SATA an den PC anschließen.
Besser nicht. Da dieses Gehäuse eine 4k Emulation durchführt, wird das nur zu noch mehr Verwirrung führen, da die Datenträgerverwaltung auf der Plate mehrere Partitionen anzeigen wird und man eventuell auch noch aufgefordert wird ein Laufwerk zu formatieren (was aber eine ganz blöde Idee wäre ;) )

@ChromA4
Ich würde erstmal feststellen, ob die Platte überhaupt noch in Ordnung ist. Offensichtlich läuft sie ja an und wird auch als Gerät in Windows erkannt. Dazu das hier genannte CrystalDiskInfo laden und nach dem Erkennen der Platte starten. Damit kann man zumindest die SMART Werte anschauen. Wenn was nicht passt, wird das Programm eh eine Warnung ausspucken. Du kannst dir auch noch HD-Tune laden und dort den READ Benchmark starten. Dann siehst du gleich, ob von der Platte überhaupt gelesen werden kann.

Da der Fehler ja vermutlich von der Windows Migration herrührt (eventuell noch ein fremder USB Treiber im System), würde ich als "quick and dirty Lösung" einen Windows PE Bootstick empfehlen.
Lade dir mal bei Hiren’s BootCD PE die ISO runter und erstelle einen bootfähigen USB-Stick nach der Anleitung dort. Du kannst aber auch das Tool ISO to USB oder Rufus verwenden. Damit hast du dann einen bootfähigen Windows 10 Stick, von dem du booten musst. Damit solltest du problemlos auf deine Festplatte zugreifen können um die Daten zu kopieren. Wenn das geklappt hat, kann man ja die Platte mit Diskpart platt machen und neu partitionieren/formatieren. Wobei mich schon mal die Ursache interessieren würde.
Linux wäre auch noch eine Möglichkeit. Da würde ich dann Parted Magic empfehlen. Leider kann ich hier auf keine aktuelle ISO davon verlinken :evillol: Da hilft nur Google. Aber probier jetzt erstmal den Windows PE Weg. Das sollte klappen.

Da aber an deinem Windows eh was faul zu sein scheint, würde sich auf längere Sicht eine kompltte Neuinstallation empfehlen. Was ich bisher auf die Schnelle gelesen habe tritt dieser Fehler bei upgegradeten Win10 Installationen auf.
 
Zurück
Top