News Amazon Echo Buds: Kabellose Alexa-In-Ear-Kopfhörer mit ANC von Bose

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.033

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.147
Dass es die in Deutschland nicht gibt hätte ruhig in den Titel gekonnt und nicht ganz am Ende.

Finde die Dinger wirklich sehr interessant. Vielleicht kommen die ja noch, Amazon wäre dumm wenn nicht.
Bis dahin bleibe ich bei meinen Galaxy Buds. Aber ANC wäre doch noch ganz nett. Auf Alexa kann ich hingegen verzichten.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.302
Das sind ja stinknormale ANC InEar und das typische Design von Bose&Co, wie es sie hundertmal gibt.:(

Damit keine Konkurrenz für die Buds von Apple.
 

dienst

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
893
Ich bin gespannt, wie das Active noise cancelling im Test abschneidet. Sowas gibt es bei In-Ears ja noch nicht in guter Qualität.
 

9t3ndo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.024
Zuletzt bearbeitet:

Pipmatz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
414
Mich stört bei allen Kopfhörern dieser Art:
Das sind Wegwerfprodukte!
Nach 2 Jahren regelmäßiger Benutzung ist der Akku doch schon längst mit 1 1/2 Füßen im Sarg.🤔🤷🏻‍♂️

Naja, die Amazon Dinger sind optisch so la la. Interessant wenn man sie Mal in einer Verkaufsaktion von Amazon erwischt.

Ansonsten finde ich die Libratone Track Air interessant:
  • Design gefällt mir
  • 8 Std. Akkulaufzeit
  • Mit Case 32 Std
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.081
Technik kommt ja von Marktführer in dieser Disziplin Bose.
Genau das macht mich etwas stutzig.
Bis auf ANC hat Bose doch nicht viel zu bieten (und da sehen viele auch eher Sony vorne), warum sollen die ihr know-how dann in vollem Umfang an jemanden weitergeben, der die Dinger dann in der nächstbesten Aktion (Black Friday usw.) für vielleicht 79/89/99 Dollar rauskloppt?
 

capitalguy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.107
Mich stört bei allen Kopfhörern dieser Art:
Das sind Wegwerfprodukte!
Nach 2 Jahren regelmäßiger Benutzung ist der Akku doch schon längst mit 1 1/2 Füßen im Sarg.🤔🤷🏻‍♂️
du sollst alle 2 jahre neu konsumieren.
mich hat bisher noch kein einziger bt-kopfhörer begeistert. da bin ich glaube doch sehr verwöhnt von studio kopfhörern.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.187
Es kommt immer darauf an, was man gewoehnt ist und welche Ansprueche man hat.
(Alle) meine Kopfhoerer koennen sicherlich nicht mit Studiokopfhoerern mithalten. Meine Quellen allerdings auch nicht.
Musik ist fuer mich entweder im Hintergrund oder ich hoere sie beim Sport. Gepflegt in Ruhe und fokussiert ein Album zu hoeren habe ich das letzte mal vor mehr als zehn Jahren getan. Deswegen sind mir Handling und Komfort wichtiger als der Sound.
 

BoktorDodlaj

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
626
Der gute Preis kommt bestimmt nur dadurch zustande, dass sie mithilfe von Alexa schön viele Daten sammeln und verkaufen können. Dabei macht amazon dann doch noch Gewinn :p
 

Macerkopf

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
79
Das sind ja stinknormale ANC InEar und das typische Design von Bose&Co, wie es sie hundertmal gibt.:(

Damit keine Konkurrenz für die Buds von Apple.
Es gibt unter anderem Leute wie mich, in deren Ohren dieses tolle Design nicht verbleibt, abgesehen davon muss ich eher schmunzeln wenn ich jeden zweiten mit diesen weissen Stäben im Ohr sehe. Wenn man dann noch den halben Zug beschallt, weil die Dinger so gut abgeschirmt sind, dann bin ich froh um jede mögliche Alternative.
 

Deathless

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
362
Sag mal, wie ist es eigentlich mit der Strahlung, die von solchen kabellosen Kopfhörern ausgeht? Gibt's da Werte?
Ich weiß, juckt heutzutage kaum einen, aber ich bin da etwas anders!
 

Biertrinker

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
671
Werte gibt es zur Genüge, aber jeder interpretiert die anders. Die einen sagen "so gering dass fast nicht messbar und somit nicht relevant" und die anderen sagen "schädlich und deswgen zu vermeiden". Was davon stimmt werden wir als Laien wohl nicht rauskriegen können.
 

Oberst08

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
606
Welche „stinknormalen In Ears“ zu diesem Preis haben denn ANC?
Z.B. meine AKG K391NC von 2011, die waren damals sogar noch deutlich billiger. Und die sind qualitativ sicherlich auch besser, mit gefrästem Alu-Gehäuse und immer noch einer Akku Laufzeit von grob 20h (nutze ich täglich grob 1,5h in der UBahn und lade sie frühestens nach 2 Wochen auf).
Leider meint Harman wohl inzwischen, die InEars passen nicht zu AKG, weil es kaum mehr Modelle von ihnen gibt und leider auch keinen Nachfolger für meine. Stattdessen bietet man jetzt auch JBL Kopfhörer an, um die Marken alle zu verwässern, ich warte noch auf Lautsprecher von AKG...:confused_alt:
 

Deathless

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
362
Werte gibt es zur Genüge, aber jeder interpretiert die anders. Die einen sagen "so gering dass fast nicht messbar und somit nicht relevant" und die anderen sagen "schädlich und deswgen zu vermeiden". Was davon stimmt werden wir als Laien wohl nicht rauskriegen können.
Klar, denkst du irgendein Hersteller würde freiwillig sagen, dass die Strahlung seiner Geräte schädlich sei?
Genauso unsere bezahlte Medizinlobby. Würde mich nicht wundern, wenn da für Geld schön geredet wird. Wäre ja nichts Neues.
Trauen kannst du heutzutage nur dir selbst!

Die gehen doch fast alle über Leichen für Geld! Und das ist keine Übertreibung!
Siehe unsere Lebensmittel.
Die Bauern und Vater Staat wissen doch, dass Pestizide und Antibiotika im Fleisch nicht gut für uns und die Umwelt sind. Wieso passiert es trotzdem?
Wieso werden zahlreiche krebserregende Stoffe in Drogerieartikel verwendet? Linalol auf Mineralölbasis z.B.

Besser gar nicht mit dem Thema anfangen..

Ich bleib lieber bei Kabel.
Btw. mein Smartphone ist mindestens 50% des Tages im Flugmodus
 
Zuletzt bearbeitet:

cohrvan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
123
Z.B. meine AKG K391NC von 2011, die waren damals sogar noch deutlich billiger. Und die sind qualitativ sicherlich auch besser, mit gefrästem Alu-Gehäuse und immer noch einer Akku Laufzeit von grob 20h (nutze ich täglich grob 1,5h in der UBahn und lade sie frühestens nach 2 Wochen auf).
Leider meint Harman wohl inzwischen, die InEars passen nicht zu AKG, weil es kaum mehr Modelle von ihnen gibt und leider auch keinen Nachfolger für meine. Stattdessen bietet man jetzt auch JBL Kopfhörer an, um die Marken alle zu verwässern, ich warte noch auf Lautsprecher von AKG...:confused_alt:
Du vergleichst gerade "BlauZahn" In-Ear mit "Kabel gebundenen" In-Ear. Irgendwie Birnen und Kirschen :D
 
Top