Amd fx-8320e?

Törtelton

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
7
Hallo,

Es wird mal wieder Zeit meinen Rechner aufzurüsten.
Geplant war nun ein AMD FX-8320E auf einem AS Rock 970 Extreme 3 R2.0 und DDR3-1866 Ram. Erstmal 8 später 16GB.
Grafikkarte sollte ne AMD Radeon R9 380X werden, das ist aber noch unklar, die GraKa rüste ich zum Schluss nach(hab im Feb. Geburtstag.
Aufrüsten will ich, da Batman Arkham Knight leider auf meinem aktuellen System nicht flüssig läuft, weiterhin solls für Star Wars Battlefront reichen und vielleicht auch mit kommenden Spielen fertig werden.

Die Große Frage passt das Gesamtkonzept so? und vorallem was taugt der FX-8320E, man liest halt vieles verschiedenes.
Die Aufrüstung sollte halt möglichst günstig bleiben(armer Student) weswegen ich meistens die Finger von Intel lasse..
Oder sollte die Mehrinvestition doch sein?


Schon mal vielen Dank! :)
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.229
ich empfehle mal das FAQ.

budget festlegen und die jeweiligen zusammenstellungen anschauen. falls dann fragen auftauchen, die gewählten komponenten erwähnen und was damit bewerkstlligt weden soll.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
18.790
und es wäre immer gut zu wissen was das aktuelle System so ist.

Was mir eher sorgen macht ist das
- 4 + 1 Power Phase Design
Denn die meisten Boards die keine 8+2 Phasen haben machen Probleme mit AMD FX Prozessoren wenn kein Top Blow Kühler rein kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.164
Nur kannst Du bei dem Board schlecht übertakten, da es keine Kühler auf den Spannungsregelern hat, da braucht man zumindest einen Top-Blow Kühler für die CPU. Ab dem P1.60 BIOS steht die CPU aber immerhin in der CPU Supportliste, pass also auf kein Board mit einem alten BIOS zu erwischen, wenn Du keine pasende alte CPU zur Hand hast.

Je nach Budget und schon vorhandenen Komponenten, würde ich aber eher auf einen i5 setzen, ggf. halt einen gebrauchten ab SandyBridge aufwärts.
 

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.118
Das dümmste was man machen kann ist amd gpu und amd cpu
Arkham knight ist bekannt dafür viel ram und nvidia frameworks zu nutzen folge die amd karten sind doppelt schlecht
bei diesen mainboard würde ich keinen fx einsetzen
Was ist derzeit verbaut
Wie viel Geld hast du
prüfe mal mit afterburner und overlay was denn bremst
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.615
Schmeiß die AMD-CPU raus und hol dir einen Intel ab i5 4th Gen. aufwärts.
Dein Board ist nicht geeignet zum OC...
 

Mr.Smith

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.323
Wenn dann den normalen 8320 + OC (hat offenen Multiplikator)

Als Grafikkarte entweder ne 380 4gb oder ne 390 8gb … die 380x hat kaum mehrleistung für das was sie mehrkostet. (je nachdem wie sich der preis einpendelt)



ein intel 4460 mit b85/h97 board wäre die bessere wahl, oder gar ein xeon 1231.
 

Chris_S04

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.959
Ich würde auch sagen etwas mehr sparen und einen i5 oder gar Xeon zusammenkratzen. Da hat man nochmal eine ganze Menge mehr von als von den FX 8XXX.

Bei der GPU würde ich nicht sagen, dass AMD "doppelt schlecht" sei. Ich denke eine 380X ist durchaus i.O. auch wenn es ein bisschen auf deine Ansprüche ankommt. Angenommen es geht um Zocken ohne großartiges Modding Brimbamborium etc in Full HD, dann ist die Karte imho i.O., wenn man zu einem geeigneten Modell greift (siehe CB-Test).

Bei den von dir genannten Spielen, musst du eben aufpassen, dass man Batman gelinde gesagt "verkackt" hat, was die Performance angeht, das bekommt man ohnehin nicht so leicht flüssig zum Laufen. Für Battlefront o.Ä. sollte das System aber taugen.
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.657
Wenn dann den normalen 8320 + OC (hat offenen Multiplikator)
Das hat der "E" auch, lediglich einen niedrigeren Basistakt und geringere TDP.


Ich denke aber auch wie Holt, dass bei begrenztem Budget ein gebrauchter i5 mit neuem Board die bessere Lösung wäre, da dann ein günstiges Mainboard und preiswerte Kühlung reichen, um auch ohne OC genügend Leistung zu haben.
 

SinnedNima

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
63
Moinsen,

hab die selbe CPU und die auf Basistakt 4,3 GHz geprügelt. Problem an dieser FX-Reihe mit "Vishera" ist die hohe Abwärme. Also ein guter Kühler wie zum Bleistift der Arctic A30 ist ein muss meiner meinung nach.

Wenn es darum geht aufzurüsten wäre dein jetziges System hier mal zu posten nicht verkehrt.

Bei Neuanschaffung rate ich bei AMD zu der FM2+ Plattform mit dem Athlon X4 860k. Einen guten Kühler drauf, etwas den Takt anheben und voila! Schon haben wir einen i5 für 75€. Wenn es Intel sein muss rate ich zum Xeon E1220 respektive E1230, Preis liegt bei 200 bis 250 € bei marginaler Mehrleistung. Das ist leider auch schon das "günstigste" im Intelkader.

LG
 
K

kayD

Gast
Wat? Auf wieviel meinst du dass man den Athlon X4 übertakten kann damit er zumindest einem alten i5 nahe kommt? 6 Ghz? Bitte keinen Stuss verbreiten, der X4 ist gerade mal einen Hauch schneller als ein alter Phenom 2 X4, das wäre eine ordentliche Fehlinvestition. Da wäre selbst ein FX8x noch sinnvoller. Um eine sinnvolle Investition bei Intel wird man nicht rumkommen wenn man ordentlich spielen will.
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.897
Schau hier nach den Grafikeinstellungen, die Du haben möchtest. Dann weisst Du ob ein FX8320 und R9 380 reicht.

http://www.gamestar.de/spiele/star-wars-battlefront/artikel/star_wars_battlefront_systemanforderungen,44657,3239479,fazit.html

Bei Arkham Knight sollte die Grafikkarte über 2GB VRAM haben, sonst muss man die Grafikeinstellungen runterdrehen.
http://www.techspot.com/review/1022-batman-arkham-knight-benchmarks/page7.html
http://www.pcgameshardware.de/Batman-Arkham-Knight-Spiel-54131/Specials/Technik-Test-1162745/

Wenn ein AMD zur Option steht, kauf den normalen FX8320 mit einem Board, das eine ausreichende Spannungsversorgung hat:
Gigabyte GA-970A-UD3P oder Asus M5A97 R2.0 (kein le)
gigabyte-ga-970a-ud3p
asus-m5a97-r2-0
 
Zuletzt bearbeitet:

Törtelton

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
7
Schonmal danke für die vielen Antworten :D

Also aktuell habe ich einen AMD Athlon X4 640 3Ghz auf nem Asrock extreme3 870 und einer HD6950 mit 2gb.
Nun knapp 5 Jahre alt.

Klar ist die GraKa momentan das wichtigste, aber ich wollte erstmal den Rest machen, damit ich neu aufsetzen kann(mit ssd) und die GraKa dann zum Schluss einfach nachrüste.
Kann mir momentan nicht alles auf einen Schlag leisten.
Außerdem überhitzt mein Prozessor aktuelle des öfteren(auch ohne OC).
 
Zuletzt bearbeitet:

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.118
Recht günstig wäre da ein gebr. phenom2 x4 965 (50-60€) oder einen ph2 x6 wäre schön aber utopisch.
Oder gebr. c i5 2xxx 3xxx und neuen sockel 1155 mainboard (beste Lösung rechne mit min 150€+ ram (65€)
Neu unter 250€ nicht möglich
Indemfall
c i5 4590 b85 oder h97 mainboard 16GB ddr3 1600 (65€)
Die gpu reicht noch (musst aber mit dem schlechteren dx11 Leistung leben), ansonsten gtx960 4gb, ich würde besser auf pascal, artic island warten (gpu mit 14nm)
Der neue Treiber sagt eine bessere Zukunft vorraus
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.897
Da würde ich erstmal eine neu GPU anschaffen und testen, ob der Athlon nicht noch ausreicht.

Für Batman wäre eine Geforce GTX960 4GB vorzuziehen, bei Star Wars Battlefront ist es egal ob Nvidia oder AMD.

Bei knapper Kasse ist ein gebrauchter Phenom II X4 965 eine gute Wahl, macht bei Star Wars Battlefront immerhin den Unterschied zwischen hohen und sehr hohen Details aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.164
Also ein guter Kühler wie zum Bleistift der Arctic A30 ist ein muss meiner meinung nach.
Aber nicht bei dem Board, ich habe doch schon geschrieben das man dann einen Top-Blower braucht um die Spannungswandler mit zu kühlen, da die bei dem Board keine Kühlkörper haben.

Bei Neuanschaffung rate ich bei AMD zu der FM2+ Plattform mit dem Athlon X4 860k. Einen guten Kühler drauf, etwas den Takt anheben und voila! Schon haben wir einen i5 für 75€.
So ein Unsinn, so weit bekommt man den nie übertaktet.

Also aktuell habe ich einen AMD Athlon X4 640 3Ghz auf nem Asrock extreme3 870 und einer HD6950 mit 2gb.
Nun knapp 5 Jahre alt.
Die CPU war damals schon nicht spitze, aber mit einem Phenom II 4 oder 6 Kerner solltest Du günstig aufrüsten können.

Klar ist die GraKa momentan das wichtigste, aber ich wollte erstmal den Rest machen, damit ich neu aufsetzen kann(mit ssd) und die GraKa dann zum Schluss einfach nachrüste.
Drehe es um und rüste erst einmal die Graka auf, denn den Rest, davon dürftest Du im Moment vermutlich am Meisten haben, aber schau halt vorher wo genau der Flaschenhals ist, also ob die CPU limitiert oder die Graka.

Oder gebr. c i5 2xxx 3xxx und neuen sockel 1155 mainboard (beste Lösung rechne mit min 150€+ ram (65€)
Das alte Board hat ja schon DDR3 RAM, das könnte man also ggf. übernehmen, aber RAM ist günstig und wenn es nun nur 2 Riegel mit je 2GB sind, lohnt es sich vermutlich kaum die noch lange weiter zu nutzen. 8GB sollte man schon haben.
 
Top