AMD/Intel + AGP in naher Zukunft...

Pat

Commander
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.232
Ich möchte mir gerne in naher Zukunft wieder einmal ein neues Board/Cpu/Ram leisten. Ich will damit aber noch warten, bis entweder AMD einen Dualcore/HT Athlon64 rausbringt, oder ein "gescheiter" (Stromverbrauch...) Intel mit EM64T/HT verfügbar ist.

Mein Problem dabei ist, dass ich eine ATi X800Pro AGP besitze, und diese natürlich auf jeden Fall wiederverwenden möchte. Ich frage mich darum, ob in ein paar Monaten für ebendiese CPU's überhaupt noch Chipsätze/Mainboards mit AGP-Slot verfügbar sind... oder ob ich geradesogut jetzt schon etwas kaufen kann? Im Moment denke ich ist der nForce3 meine einzige Möglichkeit, denn einen VIA Chipsatz möchte ich nicht unbedingt. Das Board sollte auch eine passiv gekühlte NB haben.

Wie gesagt, eigentlich möchte ich noch warten mit dem Kauf - aber mit meiner AGP-Graka bin ich wohl arg eingeschränkt... sollte ich dann nicht gerade auch auf AMD-Boards mit DDR2-Ram warten? ABer auch hier wird sich wohl das AGP Problem wieder ergeben.. was meint ihr so dazu?

[Edit: Gibt es überhaupt noch Chipsätze für die neuen Intel mit EM64T mit AGP-Slot? Ich finde da überhaupt nichts mehr... :(]
 

PC-Freak64

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
53
Ja, aber wahrscheinlich nur für Sockel 939, da Intel jetzt als Referenz NUR noch PCIe und DDR2 benutzt!
Da DDR2 nicht viel mehr (fast gar nicht) mehr Leistung bringt als DDR-RAM würde ich dir zu Sockel 939 raten. Auserdem giebt es da noch viele AGP-Boards!

Wart noch ca. 1-2 Monate, dann kommt der neu AMD Athlon 64 Venice harraus, der läuft auf Sockel 939

PS: Ja , ein paar MSI Boards mit Sockel 775 haben noch AGP - du musst dir dann nur ein neues BIOS downloaden und dann kannst du auch die 6XX-Serie benutzen! ;)
 

Pat

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.232
Ich werde mir wohl doch eher ein Intel-Board kaufen... HT, SSE3 und EM64T überwiegen eindeutig. Leider finde ich auf der MSI Homepage kein MSI Board mit Sockel 775 und AGP und auch sonst praktisch nichts.
Kennt ihr da was?

[Edit: Ich hab doch noch vereinzelte gefunden von Gigabyte und Asus... teilweise mit 848P +ICH5, teilweise i865P + ICH5... was ist da der Unterschied? Hab 848P irgendwie noch nie gehört/gelesen und eigentlich sind ja beide Chipsätze veraltet... (Intel 600-Serie Kompatiblität?) Gibts auch i915/925-Chipsätze mit AGP Support?]
 
Zuletzt bearbeitet:

Pat

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.232
Eigentlich will ich auf keinen Fall einen VIA Chipsatz... bin da ziemlich misstrauisch, und die Performance ist auch nicht so das Wahre. Zwar nicht schlecht - aber es gibt besseres! Achja und der K8T880 ist ja sowieso für AMD?
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
ich meinte natürlich den PT880 pro
pt880pro-diagram.jpg

Pentium Chipsatz
 

Pat

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.232
Ich les grad ein THG über den Chipsatz... hört sich doch eigentlich sehr vielversprechend an! Aber irgendetwas hält mich enorm zurück, einen VIA Chipsatz zu kaufen... bei VIA kommt mir sofort "chipsatz-bugs, kt300 (oder so jedenfalls irgendwas altes :-)), abstürze, treiber, ..." in den Sinn... oder Sätze wie "juhu endlich gibts den nForce und wir brauchen kein VIA mehr..." hab da irgendwie ne Abneigung - vielleicht ist die ja total unbegründet. Aber ja der PT880 pro sieht verlockend aus!

Achja da steht nirgends, wann erste Boards erhältlich sein werden - irgendeine Idee? :) Und denkt ihr da werden auch Dualcore P4's drauf laufen?
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Er unterstützt alles was man braucht - nur das eizige was mich einbischen stört ist der 100er LAN Anschluss. Denke aber, das viele boardhersteller dann über PCI-e einen 1000er Lan Anschluss anbieten werden onboard.

Via hatte früher mal Bugs - aber heute kann man ihnen voll Vertrauen. Bei SIS oder ALI hätte ich Bedenken

Als Alternative gibts noch diese halben AGP Boards von Intel. Wo über einen Bridgechip aus zwei PCI Lanes ein AGP 2x gebastelt worden ist. Alle Daten fließen dann über die Southbridge und belasten die CPU und der Bus ist eh auf 133 Mb/s begrenzt. also totaler schwachsinn. Beim VIA ist der AGP wirklich vorhanden und mit der Northbridge verbunden. Keine Leistungeinbußen und zukunftsicher dank PCI-e.
 

Pat

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.232
Zitat von crux2003:
Via hatte früher mal Bugs - aber heute kann man ihnen voll Vertrauen. Bei SIS oder ALI hätte ich Bedenken

Als Alternative gibts noch diese halben AGP Boards von Intel. Wo über einen Bridgechip aus zwei PCI Lanes ein AGP 2x gebastelt worden ist. Alle Daten fließen dann über die Southbridge und belasten die CPU und der Bus ist eh auf 133 Mb/s begrenzt. also totaler schwachsinn. Beim VIA ist der AGP wirklich vorhanden und mit der Northbridge verbunden. Keine Leistungeinbußen und zukunftsicher dank PCI-e.

Das stimmt mich schon zuversichtlich :) Und was SiS und Ali betrifft.... hehe! :D So ein 2xAGP aus PCI gebastel würd ich auch nicht kaufen... und die PCI-e Slots sind natürlich perfekt wenn die vorhanden sind für die Zukunft... danke für die Info und den Tipp betr. dem Chipsatz. Wie siehts mit Boards im Handel aus?
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Ehrlich gesagt hab ich noch nie ein fertiges Board gesehen - nicht mal Bilder davon auf der CEBIT. Bis jetzt ist auch keins verfügbar und die Hersteller bauen irgendwie entweder nforce4 Intel Edition oder I955/945 Boards. Echt schade das kein Hersteller die Marktlücke sieht und seine Produkte dahin positioniert :freak:
 

Pat

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
2.232
Zuletzt bearbeitet:
Top