[AMD] Neuer Gaming-PC muss her!

R

Rary

Gast
1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich Gaming, bisschen Unikram erledigen, bisschen Bildbearbeitung.
Es sollte sowohl Windows als auch Linux darauf laufen!

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Ich würd gern aktuelle Spiele auf hoher Qualität genießen können und zukünftig erscheinende Titel auch gerne noch in 5 Jahren mit niedriger Qualität spielen können.
  • Auflösung: 1080p
  • FPS: Konstante 60 FPS für die nächsten 5 - 8 Jahre wären super

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nur hobbymäßig ein bisschen Gimp und Inkscape

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Keine

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Ich nutze derzeit zwei Monitore (Asus VGH245H 24 Zoll) mit FreeSync und 1080p
(Erst vor kurzem angeschafft und sollten wenn möglich auch noch bis 2025 bestehen bleiben)

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Es ist noch ein ca. 8 Jahre alter PC vorhanden, der aber nicht mehr wirklich will und dessen Grafikkarte nun regelmäßig den Geist aufgibt. Aus diesem Grund würde ich auch fast nichts mehr von dem wiederverwenden bis auf:
  • Netzteil: Enermax Pro87+ 600W
  • Cardreader: Ultron
  • WLAN-Adapter: TP-Link TL-WN951N
  • Optisches Laufwerk: LG BH10LS30 Blue-Ray Brenner
  • 2x Gehäuselüfter: Noiseblocker BlackSilent Fan XK2

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ca. 1000 €

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
2025

5. Wann soll gekauft werden?
Am besten jetzt! ;)

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Ich würde mich ans selbst zusammenbauen wagen

Aktuell schwebt mir folgende Konfiguration vor: (Inspiriert durch euren Guide)
  • CPU: AMD Ryzen 5 2600X
  • CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO
  • GPU: Gigabyte Radeon RX Vega 56 Gaming OC 8G
  • Mainboard: ASRock B450 Pro4
  • RAM: G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB (2x8), DDR4-3000
  • SSD: Crucial MX500 500GB, SATA
  • HDD: Seagate ST1000DM010 Barracuda 1 TB
  • Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3

Darin würde ich gern zusätzlich folgende Teile aus meinem alten PC verbauen:
  • Cardreader: Ultron
  • WLAN-Adapter: TP-Link TL-WN951N
  • Optisches Laufwerk: LG BH10LS30 Blue-Ray Brenner
  • 2x Gehäuselüfter: Noiseblocker BlackSilent Fan XK2
  • Netzteil: Enermax Pro87+ 600W
Nun stellen sich mir aber noch folgende Fragen:
  1. Wird das mit den alten Teilen hinhauen?
  2. Kann ich vielleicht sogar mein altes Netzteil dafür verwenden, oder sollte man sich lieber aufgrund von irgendwelchen Gründen ein neues kaufen?
    • Falls "Neu": Welches würdet ihr mir empfehlen, mit wie viel Watt? (Das im Guide empfohlene ist nach Österreich derzeit nicht lieferbar)
  3. Ist eine RX Vega 56 für meine derzeit bestehenden Bildschirme verschwendetes Geld und sollte ich lieber eine RX290 holen?
  4. Wie upgradeffreundlich ist das Mainboard für die Zukunft?
  5. Kann mir jemand dazu eine passende Soundcard empfehlen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
zu 1. NT bitte neu ein aktuelles +600W sollte es schon sein.
Vega ist da sehr speziell was ein NT angeht, meine Tipp ist da immer bischen mehr W wie angegeben.
hier eine kleine auswahl https://geizhals.at/?cmp=1910278&cmp=1658737&cmp=1910283&cmp=1753714&cmp=1658762&cmp=1753718&cmp=1658754 Bei den Bequiet NT's musst die 12V Schiene sauber verteilen.
Seasonic ist da nicht so speziel (da Single-Rail), da einfach 2x PCI stecker rein und fertig.
zu 3.Vega 56 ist genau das richtige bei dem Budget, da hast mehr als genug leistung für 1080p min.60 FPS da hast noch luft nach oben.
4. was bezüglich? Zen 2 soll kommen und auf AM4 basieren.
zu 5. was sind deine anforderungen?
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.880
Dir ist klar, dass Zen2 in 5 Tagen angekündigt wird?

Ja, wobei das Netzteil von 2010 ist, das würd ich mal irgendwann zeitnahe austauschen.

Kann ich vielleicht sogar mein altes Netzteil dafür verwenden, oder sollte man sich lieber aufgrund von irgendwelchen Gründen ein neues kaufen?
Siehe oben, kannste, ist aber irgendwann nicht mehr empfehlenswert.
Beispiele für anständige Netzteile:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-500w-atx-2-4-bn293-a1910215.html
https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html
https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-gold-550w-atx-2-4-ssr-550fx-a1658745.html

Bei Vega aber bitte 600W aufwärts.

Ist eine RX Vega 56 für meine derzeit bestehenden Bildschirme verschwendetes Geld und sollte ich lieber eine RX290 holen?
RX290 ist Hawaii, das ist ein veralteter Chip, der Nachfolger war Polaris und aktuell wäre die RX 580/590 der Ersatz. Sofern du hohe Anforderungen an die Setting hast kann ne Vega durchaus sinnvoll sein. Deine 75Hz wirste damit ordentlich auslasten können.

Wie upgradeffreundlich ist das Mainboard für die Zukunft?
Hat jetzt nicht gerade ne hochwertige Spannungsversorgung, könnte knapp für Zen2 werden.
Dann lieber ein MSI B450 tomahawk oder besser.

Kann mir jemand dazu eine passende Soundcard empfehlen?
Würde dir eher empfehlen ein Mainboard mit vernünftigem onboard sound zu nehmen (z.B. ALC1150).
Die nehmen sich nicht mehr viel ausser du hast hochohminge Kopfhörer.
 

L@Zy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
424
das board sollte die kommende generation cpu´s nach einem bios update auf jeden fall noch aufnehmen können.

das netzteil würde ich alleine schon wegen den atx standards und dem alter tauschen...
aktuelle empfehlung wäre z.b. bqt pure power 11 550 watt / bqt straight power 11, oder eben etwas in der art.

wenn das bluray laufwerk nen sata anschluss hat, sollte das jederzeit laufen.
(achtung, aktuelle gehäuse bieten nicht alle die möglichkeit zum einbau eines 5.25" LW)

Bei der wahl des gehäuses mal sehen, vielleicht sind dort ja schon lüfter installiert die dir zusagen

Die Grafikkarte passt, meines erachtens.

wenn du möchtest, kannst du ein "höheres" mainboard von der ausstattung für ein paar euro mehr wählen, diese haben einen "vernünftigen" onboardsound ala 1220 verbaut und z.b. bei asus auch "gut" geschirmt.

Was sound angeht scheiden sich die geister, jedoch sind aktuelle chips wie der oben genannte schon sehr gut im vergleich zu dem was noch vor ein paar jahren als onboard sound mitgeliefert wurde.

was die ssd angeht, solltest du vorhaben win auf die ssd zu installieren und sonst nur ein paar programme, dann würde ich da eine 250gb nehmen und die gesparten euro in ein besseres board wie z.b. asus rog b450 gaming stecken.
 

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.543
Das System sieht gut aus, aber:
Ein neues Netzteil würde ich schon einplanen: Ein BQ E11 550 Watt reicht aus, das System ZZ befeuern. Ich habe ein E10 500 Watt mit dem übertakteten 1700x und einer Vega56 und hatte keine Stabilitätsprobleme.

Eventuell würde ich noch etwas abwarten (5 Tage), dann kommt die 2060 raus, was den Preisdruck auf die Vegas nochmal erhöht. Vielleicht schafft AMD auch einen Frühstart mit neuen Consumergrafikkarten, was ich aber nicht glaube.
 

just_f

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
357
Ein hallo von/nach AT!
Netzteil bitte unbedingt ersetzen - das machts Kraut auch nimmer fett - und dein NT ist mindestens 5 Jahre alt.
Wenn der RAM noch in der QVL vom Mainboard steht kannst das so machen. R9 290 ist auch EOL -> Vega.
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.084
Die Festplatte als Datengrab würde ich größer nehmen, zudem eine Platte mit 5400rpm statt 7200 (langsamer aber meist viel leiser und weniger Vibrationen)
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.349
Bei der CPU würde ich entweder einen Ryzen 5 2600 oder einen Ryzen 7 2700 nehmen, den Ryzen 5 2600 da er nur 2% weniger Leistung hat, aber 55€ weniger als der 2600X kostet. Oder einen Ryzen 7 2700, da der Zukunftssicherer ist wegen 8 Kernen. Evtl. reicht dir auch als Soundchip ein Realteak ALC1220 Onboardsound aus. Damit würdest Du viel Geld sparen. Als Netzteil würde ich ein Seasonic Focus Plus Gold/Platinum 650W nehmen, da es 10 Jahre Garantie hat.
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.266
Ich weiß nicht was alle immer mit den Netzteilen haben...
Wenn das Teilchen funktioniert, dann lass es laufen, wenn Netzteile pauschal nach 5 oder was weiß ich wie vielen Jahren getauscht werden sollten, dann wäre es müßig, dass die Hersteller 5, 7 oder gar 10 Jahre Garantie geben.

Zudem reden wir hier nicht von einem Billignetzteil, sondern von einem vernünftigen Enermax.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.880
Wir reden aber von ner Netzteilserie von 2010 auf der es 5 Jahre Garantie gab.
Nicht von nem aktuellen NT welches 10 Jahre hat.
 

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.780
Das Netzteil würde ich durchaus erstmal behalten und schauen obs Probleme gibt.
Sollte reichen und ist definitv eher hochwertig.

Generell hat Chilla ja recht, nur es zu pauschalisieren gefällt mir nicht. Resourcen usw...
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.266
Wir reden aber von ner Netzteilserie von 2010 auf der es 5 Jahre Garantie gab.
Aha und Netzteile gehen nach der Garantie kaputt? :D

Hier läuft noch ein alter NT Server, Baujahr 2004, Netzteileeinschübe zu Hauf im Schrank gehen aber nicht kaputt.
Garantie auf Servernetzteile im Businessbereich 6 Monate!

Defekte Netzteile gibt es durchaus, hinter mir liegt ein Seasonic X-Series 460W, das braucht nach längerer Standbyzeit einen Stromreset um wieder zu starten. Be quiet sind mir vor einigen Jahren auch zwei abgeraucht mit kleiner Stichflamme, aber die waren und sind alle noch nicht alt.

Wenn der neue PC keine neuen ATX Spezifikationen benötigt und man auf ein paar Watt Effizienz verzichten kann, dafür aber 100 EUR bei der Anschaffung spart, so sollte man das nach meiner Auffassung tun.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.880
Hier läuft noch ein alter NT Server, Baujahr 2004, Netzteileeinschübe zu Hauf im Schrank gehen aber nicht kaputt.
Garantie auf Servernetzteile im Businessbereich 6 Monate!
Das nenn ich fahrlässig. Aber gut, mir solls egal sein.

Be quiet sind mir vor einigen Jahren auch zwei abgeraucht mit kleiner Stichflamme, aber die waren und sind alle noch nicht alt.
Die Stichflammen kann man sich sparen wenn man die regelmäßig austauscht, just saying. ;)
 

updater14

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.266
Die Stichflammen kann man sich sparen wenn man die regelmäig austauscht, just saying. ;)
Lesen und verstehen, die be quiets waren 2 Monate in Betrieb, also neu angeschafft, das unterschreitet selbst deinen Austauschzyklus.
Und es ist schon sehr spannend, wenn hinten aus dem Netzteil eine kleine Flamme fackelt, das System aber ganz normal weiterläuft. :D
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
12.880

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.708
Das NT sollte die Vega zum laufen bekommen, Stabil, hmm hier ist die Frage.
Es geht da eher um die Vega, und ähnliche GPU's die haben andere anfroderungen, welche aktuelle NT's (mit ausreichend Watt, 12V), sogar nicht ausreichend sind.

Das NT würd ich als gebrauchteil, verkaufen, für ein Office /alte Gaming rechner für Jahre noch i.O.
Neue hardware eher nicht, auch die CPU's haben einen wandel.
Es geht um die Lastbereiche, an einem aktuellem Rechner, bekommst in ms, ne Lastspanne von 50W-500W hin, das macht nicht jedes NT ohne Spannungseinbruch mit.
alte rechner arbeiten an einem höheren min. bereich, wodurch dem NT das umschalten von IDLE / Last leichter fällt. (ohne spannungsschwankungen).

in kombination Vega56 + RM550x hatte ich spannungsschwankungen von 0,3-0,4V, mit dem Seasonic FOCUS PLUS 750W Platinum, keine 0,1V....(nicht max. Drop)
Nur weil es läuft ist nicht alles gut, die SPannungsschwankungen gehen auf die Hardware, wo VRM's etc. es ausbügeln dürfen....

Macht doch mal alle ne Messung, dann haben wir eine Diskussions Grundlage, immer wieder höre ich meine Vega läuft auch mit 450W.....für wie lange?
egal, das meine meinung dazu. achja ein Multimeter als Messgerät ist unzureichend!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.742
Naja ein älteres Netzteil das schon X-Jahre durchgedudelt wurde hat halt ein höheres Potenzial den Geist aufzugeben als ein Neues - wenn man das Risiko in Kauf nehmen will kann man das machen, sollte sich dann aber auch nicht beschweren wenns dann mal soweit ist und andere Komponenten mit in den Tod gerissen wurden. ^^
 

BerserkerWut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
90

Fuchiii

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.851

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.742
Komplett utopisch ! schaffst du mit keiner aktuellen Hardware, selbst wenn du 5000 Euro in die Hand nimmst
:D

Das ist dieses, ich nenne es mal "2600K Syndrom" - viele denken weil der 7 Jahre durchgeschnauft hat würden zukünftige Systeme das auch schaffen. Nein, tun sie nicht. Warum ? Weil nach dem 2600K gute 7 Jahre Entwicklungsstillstand herrschten (Quadcore forever) und nur deshalb war der so lange so gut nutzbar - jetzt herrscht allerdings wieder Wettbewerb, und in solchen Zeiten kann auch ein System was heute Top Notch ist übernächstes Jahr völlig veraltet sein. ^^
 
Top