Bericht AMD Radeon RX 5700 XT: Custom Designs bei 185 Watt GPU Power im Vergleich

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.538
Es gab wohl Unstimmigkeiten beim BIOS der Karte. Wann der Test dann kommt können nur @Jan oder @Wolfgang beantworten. :schluck:
XFX hat uns Freitag mtigeteilt, unsere Ergebnisse intern zu prüfen (in Kürze: Ein zweites BIOS mit 40 Watt mehr TDP hat THICC2 und RAW2 bei uns im geschlossenen Testsystem in harte Temp-Limits rennen lassen). Ob das ein Problem mit unseren Mustern ist, wissen wir leider noch nicht. Bisher sind mir zumindest keine Berichte von Anwendern bekannt, die sich darüber beschweren. Eine Rückmeldung von XFX haben wir noch nicht.
 

B0rsti

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
102
Spannendes Ergebnis. So viel schlechter scheinen die 2-Lüfter Designs ja nicht zu sein.
Wenn man die niedrigeren Temperaturen mit weniger Lüfter Drehzahl kompensiert, sollte die Lautstärke am Ende gar nicht so viel höher sein...

Mir würden bei dem sonst guten Test allerdings noch FPS gefallen. Und die MSI Mech wäre noch spannend im Vergleich zu sehen.
 

OgreGT

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
10
Auch die Powercolor Red Dragon sieht mit 2x100mm Fans und 5 Heatpipes interessant aus... auch hier gibt es bislang keinen Test im Netz.... Gerade Lautstärke Messungen sind über versch Seiten mit unterschiedlichen Testmethoden nicht vergleichbar... Deshalb wäre es toll wenn CB alle Modelle testen könnte :D
 

Morpog

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
56
War das Warten leid und hab dank Verfügbarkeit gestern eine Red Devil 5700XT gekauft. Jetzt hoffe ich auf einen schlechten Test der Raw 2, damit ich mich nicht später ärger 😆
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.681
Artikel-Update: Der Artikel wurde um 185-Watt-Testergebnisse der MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X, der Sapphire Radeon RX 5700 XT Nitro+ sowie der XFX Radeon RX 5700 XT RAW2 ergänzt. Damit sind erneut alle von ComputerBase bisher getesteten Custom Design der Radeon RX 5700 XT in diesem Überblick enthalten.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.203
Schon bemerkenswert wie gut die Kühllösung der Sapphire Nitro+ wieder einmal geworden ist.

In Sachen GPU Hotspot (Junction) positioniert sie sich mal eben 20° Celsius (oder 20 Prozent) unterhalb einer Asus ROG Strix OC und erzeugt dabei gerade einmal eine um 0,5 Dezibel höhere Lautstärke.

Wenn sich die Nitro+, Red Devil und Gaming X einen schönen Preiskampf liefern, könnte ich mich dazu durchringen meine RX Vega 56 Nitro+ gegen die gleichnamige RX 5700 XT auszutauschen.

Danke für das Update @Wolfgang.
 
Zuletzt bearbeitet:

neofelis

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.044
... in Kürze: Ein zweites BIOS mit 40 Watt mehr TDP hat THICC2 und RAW2 bei uns ...
Wie habt ihr das TDP Target so genau auf 185 Watt eingestellt bekommen?
Das Power Target Die GPU Power im WattMan reguliert und anschließend die GPU-Leistungsaufnahme in GPU-Z etc. kontrolliert? Dann iterativ solange im WattMan variiert, bis die Software-Anzeige bei 185 Watt lag?
 

Steini1990

Captain
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
3.300
Das Asus überhaupt noch AMD Grafikkarten rausbringt ist wirklich verwunderlich. Ich vermute die letzte wirklich gute Kühllösung bei einem AMD-Modell von ASUS war zu 7970 GHz Edition Zeiten (ROG Matrix). Seitdem machen sie nur noch halbherzige Arbeit und verkaufen die schlechteren Produkte zu Preisen oberhalb der Konkurrenz.
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.681
Wie habt ihr das TDP Target so genau auf 185 Watt eingestellt bekommen?
Das Power Target Die GPU Power im WattMan reguliert und anschließend die GPU-Leistungsaufnahme in GPU-Z etc. kontrolliert? Dann iterativ solange im WattMan variiert, bis die Software-Anzeige bei 185 Watt lag?
Genau so. Das ist nicht 100 prozentig genau, 99,5 prozentig aber schon.
 

Ro the man

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
71
Schöne Gegenüberstellung, danke!
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.203
Das Asus überhaupt noch AMD Grafikkarten rausbringt ist wirklich verwunderlich. Ich vermute die letzte wirklich gute Kühllösung bei einem AMD-Modell von ASUS war zu 7970 GHz Edition Zeiten.
Ich finde es umso erfreulicher, dass es neben Sapphire, die traditionell sehr gute AMD-Customs abliefern, auch PowerColor und MSI geschafft haben, gelungene Custom-Designs der RX 5700 (XT) zu präsentieren. Damit besteht die Chance, dass die guten Customs nicht wieder 100 Euro teurer den Besitzer wechseln als die 0815-Modelle. Das die Asus-Kreation mit 500 Euro aktuell das teuerste Custom-Design ist, mutet da schon wie blanker Hohn an.
 

Lyca

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
224
Welche Anwendung hat Cbase denn genommen um Lautstärke und Temperatur zu ermitteln? Das Mittel aus dem Testparcour? Und unter welchen Bedingungen (Ich nehme an euer Standard Testsystem mit Ambient 21C?)

Ich hätte nämlich Interesse daran meine auf Liquid Metal mit Washern ausgestattete Referenz-50th XT durch den Parcour zu jagen, um zu schauen wie eine angepasste Karte abschneidet
 

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
308
Genau so. Das ist nicht 100 prozentig genau, 99,5 prozentig aber schon.
Könnt Ihr net mal das MPT nehmen und bei Allen das Powerlimit auf 185W stellen?
oder zumindestens
Die Mem-Temp angeben.(x)
Der Treiber regelt anscheinend gerne den eff.Takt runter wenn Mem zu warm.

(x) wobei oft die Memtemp mit dem Hotspot korreliert.
Anscheinend Wärmeübertragung über das PCB.
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.493
Wow, hut ab Sapphire, aber auch Powercolor und MSI liefern sehr gut ab. So viel hochwertige Auswahl gabs schon lange nicht mehr bei AMD :)

Vor so einer Situation hatte Nvidia wohl Angst, daher das GPP.
 
Zuletzt bearbeitet:

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.250
Danke dafür, das ist wirklich eine ideale Entscheidungsgrundlage für jeden 5700XT-Interessenten.

Aktuelle Preise miteinbezogen, bleiben Nitro+ (479 €) und RedDevil (467 €) für micht die absoluten Empfehlungen - die Sapphire als beste Karte und die PowerColor als günstigste Premium-Karte mit der besten BIOS-Auswahl und somit für mich die beste out-of-the-box Lösung.
Gaming-X (~476 €) ist gut, aber für das gebotene etwas zu teuer und die Strix, die immernoch bei > 500 € liegt, ist viel zu teuer.
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.681
Welche Anwendung hat Cbase denn genommen um Lautstärke und Temperatur zu ermitteln? Das Mittel aus dem Testparcour? Und unter welchen Bedingungen (Ich nehme an euer Standard Testsystem mit Ambient 21C?)
Wie gewohnt eine halbe Stunde in Metro: Exodus, Ultra HD mit dem Ultra-Preset. Das alles im Testsystem.

Könnt Ihr net mal das MPT nehmen und bei Allen das Powerlimit auf 185W stellen?
oder zumindestens
Die Mem-Temp angeben.(x)
Der Treiber regelt anscheinend gerne den eff.Takt runter wenn Mem zu warm.
Ob man das mit einem angepassten BIOS oder per Power Limit macht, ändert am Ergebnis nichts. Die Speichertemperatur geben wir extra nicht an. Weil keiner weiß, was die jetzt eigentlich misst - auf jeden Fall nicht den Speicher.
 

GerryB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
308
Selbst wenn AMD damit evtl. den SOC misst, egal
Es ist anscheinend ne sehr wichtige Temp für die Steuerung.

Und bei diesem Wert unterscheiden sich die Customs am Meisten!
Wäre für mich beim Kauf entscheidend.

Alles mit Hotspot>95°C schafft meist net Mem<90°C.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnipp959

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
503
Schon überraschend wie die Nitro+ mal eben 11°C bzw. 12°C niedrigere Junction-Temps hat als die MSI Gaming und PC Red Devil bei fast gleicher Lautstärke. Zeigt fast noch besser als der Haupttest warum die Nitro die aktuell beste 5700XT ist.

Wobei ich mich da schon frage wie stark hier die Silizium-Lotterie ein Faktor ist.
 
Top