AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX

Schumiel

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
816
Hallo,

und zwar habe ich mir durch Empfehlungen folgendes Mainboard mit CPU und Lüfter gekauft:

https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-5-3600-6x-3-60GHz-So-AM4-BOX_1313643.html

Nachdem ich nun alle Teile des neuen PCs zusammen gebaut habe, ist der Lüfter relativ laut. Leider ist das schwer ertragbar und deutlich lauter, als mein vorher 8 Jahre alte PC. Auch der PC im Job ist fast geräuschlos.

Mir wurde nun empfohlen, einen neuen und besseren Lüfter zu kaufen und den alten Lüfter abzubauen. Nun habe ich aber keine Ahnung, welcher Lüfter besser ist oder auch auf das Mainboard/CPU passt? Sowie was beim Abmontieren des CPU-Lüfters zu beachten ist, wegen der Paste?

Soweit ich weiß, kann man den Lüfter im BIOS einstellen. Jedoch möchte ich daran nicht herumschrauben.

Was würdet ihr machen oder wozu würdest ihr mir raten?
 
Bei dem Link sehe ich nur dieCPU Ryzen 5 3600.

1. Keine Ahnung, welches Gehäuse Du hast, daraus folgt...
2. leider kann ich Dir deswegen auch nur schlecht eine Empfehlung für einen guten CPU Kühler geben und
3. Es lohnt sich im BIOS ggf Drehzahlen der Lüfter einzustellen. - Alternativ gibts für sowas auch Software für Windows.
 
Wenn Du keine Ahnung hast, welcher Lüfter besser ist oder auch auf das Mainboard/CPU passt, würde ich mit der Kiste zum Schrauber meines Vertrauens gehen und mir helfen lassen.
 
Ich habe das getan was du auch hättest tun sollen. Lesen!
CPU-Kühler bis max. 160mm

Beschreibungen und Aufbau-Anleitungen sind nur was für Frauen ;-)
 
@Schumiel:
kühler, nicht lüfter. wirf doch mal einen blick in die specs deines gehäuses. die findest du beim hersteller. ich bin mal so nett:


statt des Ben Nevis Advanced würde ich eher nen Arctic Freezer 34 eSports nehmen.

warum nicht?

edit: warum genau möchstest du keine lüfterkurve im BIOS eìnstellen?

edit²: der threadtitel ist eigentlich ein schlechter scherz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schmeiss mal den mugen 5 rev.b rein, gute kühlleistung, leise, der sollte den 3600 in schach halten, ausserdem rückseite ne 120er rein, z.b be quiet silent 2
 
Ja, der Freezer 34 eSports Duo ist ein Monster fürs Geld.
Und wirklich sehr leise.

Die Gehäuselüfter müssen natürlich laufen. Hitzestau bringt den CPU Lüfter
zum Rotieren...
 
Zitat von Schumiel:
deutlich lauter, als mein vorher 8 Jahre alte PC. Auch der PC im Job ist fast geräuschlos.
Die sind auch beide deutlich langsamer. Bei einem 8 Jahre alten PC ist es klar, bei dem auf der Arbeit ist es anzunehmen.

Zitat von Schumiel:
Sowie was beim Abmontieren des CPU-Lüfters zu beachten ist, wegen der Paste?
Beim Abmontieren des Lüfters diesen auf keinen Fall mit Ruck nach oben abziehen. Dabei könntest du die CPU mit aus dem Sockel reißen und beschädigen. Stattdessen nach dem Lösen der Schrauben den Lüfter so lange seitlich hin und her drehen, bis sich die Adhäsion der Paste etwas reduziert und man ihn recht leicht nach oben abnehmen kann. Die noch auf der CPU vorhandene Paste muss restlos entfernt werden. Das geht ganz gut mit Brillenputztüchern. Beim neuen Kühler sollte dann wieder Paste dabei sein. Wenn nicht, dann muss separat welche erworben werden.

Zitat von Schumiel:
Soweit ich weiß, kann man den Lüfter im BIOS einstellen. Jedoch möchte ich daran nicht herumschrauben.
Das würde ich aber vor dem Umbau unbedingt empfehlen. Es gibt im UEFI neben manuellen Einstellmöglichkeiten auch vordefinierte Lüfterprofile, die man erst einmal auswählen kann, falls man sich nicht an die manuelle Einstellung traut. Da ist dann das Silent-Profil die leiseste Option.

Zitat von Schumiel:
Das ist ein Fehler. Entgegen landläufiger Meinung sind mehr Lüfter nicht automatisch lauter als wenige. Die Drehzahl macht die Musik. Man kann bei guten Lüftern problemlos sechs oder mehr in einem Rechner laufen haben und hört dennoch gar nichts. Dummerweise scheint dein Gehäuse nur vorne einblasende Lüfter dabei zu haben. Ein ausblasender Lüfter an der Rückwand wäre eine gute Sache, die direkt den Lüfter auf dem CPU-Kühler unterstützen kann. Du kannst so einen nachrüsten, oder halt mal gucken, was die vorderen Lüfter auf der niedrigsten Stufe bieten.

Zitat von Schumiel:
Was würdet ihr machen oder wozu würdest ihr mir raten?
Erst einmal solltest du die unterstrichenen Ratschläge zu den Gehäuselüftern und Einstellungen im UEFI abarbeiten und sehen, ob das System dann immer noch zu laut ist. Der Wraith Stealth auf dem Ryzen 3600 ist nicht sonderlich leise, aber man kann ihn so einstellen, dass er bei normaler Nutzung nicht unangenehm auffällt. Erst wenn das noch zu laut ist, ist ein Tower-Kühler zu nehmen. Dabei ist die 160mm-Höhenbeschränkung des Gehäuses zu beachten.

Du hattest kein Budget für einen Kühler genannt, weshalb dir günstige Lösungen empfohlen wurden. Natürlich kann man für den Rundum-Sorglos-Lautlos-Betrieb auch mehr ausgeben. Ich werfe daher auch mal einen Scythe Mugen 5 PCGH oder Fuma 2 in die Runde. Auch von bequiet oder Noctua gibt es sehr gute Kühler.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schumiel
Und wichtig noch einen Lüfter ins Heck falls das nicht gemacht wurde, ab Werk ist da nämlich keiner so wie es ausschaut, sonst kommt die Abwärme ja kaum weg und dann ist es kein wunder das der CPU Kühler soviel ackern muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nixdorf
Zurück
Top