News AMD streicht Athlon 64 mit 1 MB L2-Cache

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.989
AMD wird demnächst die im Desktop-Segment angesiedelten Prozessorvarianten mit 1024 KB Level-2-Cache der Familien Athlon 64 und Athlon 64 X2 einstellen. Dies betrifft die Modelle Athlon X2 4000+, 4400+ sowie 4800+ sowie die Single-Core-Varianten 4000+ und 3700+ in den Varianten für Sockel AM2 und 939 sowie 3200+ und 3700+ für Sockel 754.

Zur News: AMD streicht Athlon 64 mit 1 MB L2-Cache
 

Daffy_D

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
488
vermutlich zu teuer in der produktion um mit den preissenkungen die als antwort auf den conroe kommen sollen mithalten zu können
 

hasugoon

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
demnächst nur noch 512kb oder gleich 256kb L2? ich lach mich schlapp... amd sollte man ganz schnell ganz viele teuros in ihre fertigungsanlagen stecken. wie stellen die sich das überhaupt vor, z.b dell beliefern zu wollen?
 

Nikolas.W

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.682
schade, ich dachte AMD könnte jetzt langsam mal was gut machen an boden, aber das wird wohl nix...

vllt hilft es ja den verkauf anzukurbeln, aber im High-End Segment wird man sich damit keine freunde machen, da wird Intel wieder (bzw weiterhin) viele CPU´s liefern
 

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.268
Die K8-Architektur skaliert ohnehin nicht besonders mit mehr L2-Cache, weshalb also unnötigen Ballast mitschleppen... ich seh überhaupt keinen Nachteil mit "nur" 512kB.

Die Produktionskosten sind eher nicht der Grund. AMD benötigt freie Kapazitäten für den Opteron, und die sind momentan knapp - weil AMD an allen Ecken und Enden umstellen muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex2005

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.409
@Vesh
Langsam mal Boden gut machen! :)
ich lach mich weg!
Top Witz!
Die letzen 3-4jahre war AMD im Desktop segment immer im Vorteil! Wer ja schlimm wenn der "neue" Intel nicht schneller wäe als eine 5 jahre alte Architektur!
Und wer lesen kann is im Vorteil
Die High-End CPU FX ist davon nicht betroffen!:rolleys
 
Zuletzt bearbeitet:

hasugoon

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
Zitat von sturme:
Die K8-Architektur skaliert ohnehin nicht besonders mit mehr L2-Cache, weshalb also unnötigen Ballast mitschleppen... ich seh überhaupt keinen Nachteil mit "nur" 512kB.

najo sind immerhin 200 P(seudo)-rating weniger mit "nur" 512kb cache. also ganz so vernachlässigbar wirds dann auch net sein.

im vorfeld bei der core 2 duo vorstellung haben sie die "totale vernichtung" des amd64 bei manchen benchmarks auch den 4mb cache des intel zugeschrieben. ich kenn mich da jetzt nicht genau aus, welche anwendungen da in welchem umfang von profitieren, aber wenns dann doch so wäre, dass der amd64 von L2 net besonders profitier, könnte man ihn auch gleich weglassen.

vll findet sich hier noch ein fachmann, was das angeht :>
 

hasugoon

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.797
einen faden beigeschmack hat das ganze auf jedenfall auf mich. wollte amd nicht die preise aus dem grund reduzieren, da der kommende conroe "aller voraussicht nach" mehr fürs geld bietet?

jetzt wird meiner meinung nach noch zusätzlich die leistung der der amd64/X2 modelle verringert und der reduzierte preis lässt sich jetzt auch nicht mehr mit nur konkurenzanpassung begründen.
amd sagt doch selbst, dass 1mb cache unwirtschaftlich sei in der herstellung, d.h es kostet viel. wenn es nun nicht mehr ganz soviel kostet, ist es doch logisch, dass die preise fallen. von einer anpassung an den conroe kann doch dann gar nicht mehr die rede sein :>

edit: diese worte habe ich getroffen unter der annahme, dass amd die modellbezeichnung gleich lässt und sie um 512kb cache beschneidet. da dies natürlich nicht der fall ist und sie nur die entsprechenden produkte einstellen, habe ich erst beim 2ten mal durchlesen wargenommen. ich bitte dies zu entschuldigen oO
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.715
eben ich seh der sehr wohl nen sinn hinter
und ehrlich gesagt ist der performance nachteil echt verschmerzbar
letztendlich wird auch nur amd sagen können was es bringt eine linie auslaufen zu lassen


@csa evil
versteh deine gedankengänge nicht
klar senkt amd die preise um auf dem markt auch weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben
wie man das geld wieder rein bekommt ist doch ein zweites paar schuhe
 
D

davidkwl

Gast
ach, alles egal

Ich hatte ne ganze Zeit lang nen Athon XP mit 256 kb L2 cache
Jetz nen A64 mit 512 kb

Resultat:

Ich haette mir das Geld sparen koennen, da ich keinen bzw kaum nen Peformanceanstieg
merke.

wird auch bei den meissten Usern so sein.
Die meissten CPUs werden ja fuer Grosskunden gebaut. Im Buero merkt man da eh nich
ob es nun 512 oder 1024 sin. :freak:
 

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.268
Zitat von CsA-eViL:
najo sind immerhin 200 P(seudo)-rating weniger mit "nur" 512kb cache. also ganz so vernachlässigbar wirds dann auch net sein.
In der Realität hat der doppelte L2-Cache aber nie das Mehr an Performance erreicht, das im Gegensatz dazu 200 MHz mehr gebracht haben. Das hat sich auch im Preis niedergeschlagen, wo der nächstgrößere Preisschritt immer hin zur 512kB-Version war, der deutlich kleinere zur Version mit doppeltem Cache.

Der Grund, warum Intel auf so viel Cache setzt, ist der nach wie vor in der Northbridge des Mainboards sitzende Speichercontroller (was zunächst einmal die Latenzen im Vergleich zu AMD mehr als verdoppelt) und der in weiterer Folge bremsende Flaschenhals namens FSB. Und das Problem verdoppelt sich mit jedem zusätzlich anwesenden Core, weil sich diese den FSB teilen müssen - was nebenbei auch der Grund ist, weshalb der Opteron bei Multisockel-Systemen noch länger unangefochten an der Spitze sein wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

RubyRhod

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.298
Diese Nachricht ist zwar tierisch alt (immerhin wenige Tage), aber trotzdem schaffen es Leute nicht einsehen zu wollen, auch nach zahllosen Diskussionen, dass 1MB L2 nicht alzuviel bringt!

Mir solls nur recht sein, denn ich freu mich über die niedrigen Preise des Athlons und vielleicht senkt AMD sie ja nochmal ein paar Prozent, wenn der Conroe endlich (,nachdem er ohne ende gehypt wird, obwohl es ihn noch gar nicht "gibt") draußen ist.
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
CsA-eVIL:
das ist doch ganz einfach: es gibt 2 möglichkeiten die selbe leistung zu bringen. entweder man tut mehr pro takt, oder man taktet eben schneller.

amd versucht hier also nicht weniger leistung für weniger geld zu verkaufen. offenbar ist ein höher getakteter amd64 der die selbe leistung bringt die einer mit mehr cache günstiger zu produzieren. um den gewinn zu maximieren macht es also nur sinn die teurere variante nicht mehr zu produzieren.

die 1mb l2 varianten wurden ja nicht zur leistungs steigerung produziert, sondern um eine gewisse leistung erst zu erreichen. der amd64 startete ja mit einem 1mb l2 cache um eben schneller als die konkurenz zu sein. im desktop segment ist der große cache mit den aktuellen fertigungstechniken von amd aber nichtmehr nötig um die angepeilte leistung zu erreichen.

im highend bereich sieht das wieder anders aus, den ein großer cache ist eigentlich immer von vorteil, wenn man den preis mal ausser acht lässt. aber der highend bereich wird ja weiterhin mit großem cache gefertigt. also gibt es da eigentlich garkeine probleme....
 

_Grisu

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.260
Wenn dafür die 512kb X2 deutlich günstiger werden, habe ich mit der Streichung kein Problem.
 

chk2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
676
Ich frage mich warum dann überhaupt der X2 4000+ vorgestellt wurde!
Wurden überhaupt solche CPU`s ausgeliefert oder war das nur ein "Papiertieger"?
Das gibt keinen Sinn!
Soll kein geflame sein!
 

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.268
Wie schon gesagt geht es nicht um die Produktionskosten, die nun wirklich zu vernachlässigen sind, sondern rein um die Maximierung der Ausbeute, weil AMDs Produktionskapazitäten im Moment eher knapp sind. Der Inquirer hat dazu einen recht vernünftigen Artikel geschrieben in dem eigentlich alles drinsteht was ich hier lange erklären müsste: http://www.theinquirer.net/?article=32452
Vielleicht sollte man das auch in der News stärker zum Ausdruck bringen...

Ich bin gespannt ob die bestehenden 1MB-L2 Modelle durch um 100 MHz höher getaktete 512kB-Versionen ersetzt werden.

X2 4000+ wurden schon ausgeliefert, aber offensichtlich nur für sehr kurze Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

HighNoon

Ensign
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
173
Alle Modelle unter dem 3500+ sollten gestrichen werden. Man könnte nach obenhin vielleicht noch eine SingleCore-CPU mit 2,6 GHz rausbringen, um den Profit zu steigern - dürfte doch gut möglich sein, bei dem häufigem OC-Potenzial... Aber warscheinlich wird man sich auf die X2, also DualCore-Prozessoren konzentrieren, und die Produktion von AM2-CPUs vorantreiben.
 
Top