News AMDs SB800 unterstützt SATA mit 6 GB/s

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.234
#1
Mit der kommenden neuen Southbridge SB800 wird AMD den gerade erst vorgestellten Standard „Serial ATA International Organization: Serial ATA Revision 3.0“ unterstützen, der Transferraten von theoretisch bis zu 6 Gigabit pro Sekunde bietet.

Zur News: AMDs SB800 unterstützt SATA mit 6 GB/s
 

Begehmann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
83
#2
6 GBit/s... Welche Festplatte soll das nutzen können? Selbst eine Velociraptor mit 10k Umdrehungen kommt in der Regel nur auf etwa 2,7 GBit/s. Und SSDs sind sogar noch langsamer.

Die einzige Anwendung die mir einfällt wäre dieses Ramdrive, das es mal irgendwo gab.
 

Dr.Fisch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
390
#3
Mehrere HHD´s im Raid !
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
6.821
#4
Die Quelle ist nicht unbedingt die beste, Volker. Der CPU-Chart hier erscheint mir glaubwürdiger, widerspricht aber der ersten News heute. Der GPU-Fahrplan hier ist wiederum...nuja...veraltet...oder haben wir bereits 2009?

...ob da die SB-Prognose stimmt? SATA3 ist sicher nett, mit Hinblick auf noch kommende SSDs. USB3 steht auch noch an...
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17.954
#5
@Dr. Fisch
denkfehler. 2 HDDs im raid 0 stehen dann ja 1200mb/s zur verfügung, hat ja jeder nen einzelnen anschluss.

@Begehmann
besser es kommt frühzeitig ein neuer standard als zu spät. wenn die datenspeicher durch die schnittstelle ausgeremst werden ist es deutlich zu spät.
und bis die sb800 kommt dauwert es noch ne weile, ende 08 sind ssd mit 240mb/s angekündigt.
mal davon abgesehen dass der standard auch ein paar jahre halten soll.

ich frage mich auch wie ne raptor auf 2,7gbit/s (über 300mb/s) kommen soll? hast dich da irgendwie vertan.
 
Zuletzt bearbeitet:

bloodflash

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
19
#6
6 GBit/s... Welche Festplatte soll das nutzen können? Selbst eine Velociraptor mit 10k Umdrehungen kommt in der Regel nur auf etwa 2,7 GBit/s. Und SSDs sind sogar noch langsamer.
Da hast Du Dir die Antwort schon selbst gegeben:
Der aktuelle Standard geht bis 3 Gbit/s, aktuelle Platten kommen da (angeblich) schon fast ran. Zumindest beim Lesen aus irgendwelchen Caches. Beim Erscheinen der neuen SB800 würden also auch schon erste Platten über 3 Gbit/s kommen.

Abgesehen davon geht die Entwicklung bei schnellen SSds per SATA rasant voran.

Und wie kommst Du überhaupt auf die 2.7 Gbit/s beid er WD? Sollen das Cache-Reads sein?
 
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
230
#7
"dass SATA 6 Gb/s abwärtskompatibel zu den ersten beiden SATA-Generationen (SATA 1.5Gb/s und SATA 3Gb/s) bleiben wird, sodass vorhandene Kabel theoretisch weiterverwendet werden können, sofern sie qualitativ hochwertig genug sind, um störungsfrei die höheren Transferraten zu übertragen"

ist es nicht wichtiger das die alten festplatten mit einem sata150/300 interface weiter verwendet werden könnnen?
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.052
#8
6 GBit/s... Welche Festplatte soll das nutzen können? Selbst eine Velociraptor mit 10k Umdrehungen kommt in der Regel nur auf etwa 2,7 GBit/s. Und SSDs sind sogar noch langsamer.

Die einzige Anwendung die mir einfällt wäre dieses Ramdrive, das es mal irgendwo gab.
SSD's sind doch erst im kommen, die Entwicklung wird da schnell weiter gehen, das ist heute schon an der Grenze
von dem was Sata2 zu leisten vermag. Davon mal abgesehen, was mein Vorredner meinte, im Raid Verbund ist das
schon ausgereizt.

Allerdings seh ich das schon kommen, weder die Sata3 Spezifikation wird im Zeitplan sein, noch der SB800...
 

RicoM

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
104
#9
@Dr. Fisch

Wenn ich mich nicht irre ist das ein schlechtes Beispiel.
Beim Raid haben alle Platten einen einen Kanal und somit sind die derzeitigen 3GBit quasi exclusiv und müssen nicht mit anderen Platten geteilt werden.
Somit würdest du mit diesen 2 WD Platten auf eine theoretische Gesamtperformace von 2*2,7GBit also 5,4 GBit kommen auch wenn nur Sata2 mit 3GBit läuft.

Man möge mich korrigieren, falls ich falsch liege.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.177
#11
Schön das das da schon mit dabei ist auch wenn es noch einige Zeit dauern dürfte biss mann auch nur annähernd die Kapazität braucht, da müssen die die SSD noch ganz schön beschleunigen, aber gut wenn die verbindung schonmal möglich ist.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.035
#12
Da liegst du richtig.

Die Frage ist nur ob der Controller-Chip mit der theoretischen Leistung im RAID klar kommt, ohne das die CPU-Last explodiert... es gibt ja nicht ohne Grund teure Raid-Controller (ok die bieten natürlich mehr Features).

Mal gespannt wann RAID-0 SSD wie normaler RAM an die CPU angebunden werden ;-)
 

Begehmann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
83
#13
@kic: Tweaktown kam in einem Test auf 270 GByte/s. Wenn du Start- und Stoppbit noch einrechnest, kommt das hin.


[edit] Schmarrn, ich meine natürlich 270 MByte/s!!!! [/edit]
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechenfehler :))

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.590
#14
@ Ricom
Ne, ich glaub die meinen mit dem RAID, dass sie auf einer Leitung zwei Platten laufen lassen.
Also nicht zwei Platten einzeln ans Board klemmen sondern eide an einen Anschluss mit einem RAID-Modul.

übrigens hätte ich gern einen Beweis für eine 2,7Gbit/s schnelle Platte. Neverever schaft ne HDD solche Transferrates. 2,7 Gbit/s / 8 = 334MB/s wär schon schneller als der S-ATA II Standard (300MB/s)!

Die meisten Platten können einzeln noch nicht mal S-ATA I mit 150MB/s auslasten.
 

SPawn_999

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
57
#16

mika2004

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
83
#17
3GBit pro Sekunde / 8 sind bei mir 375 MB/s und nicht 300MB/s
also ist noch genügend Luft nach Oben ^^
Da war doch noch was mit Latenz und Protokoll......

Warum messen HD-Benchmark-Programme den Bursttransfer?

Und warum hat mein Platte 32 MB Cache?

Die Luft nach oben wird langsam dünner, schaut man sich eine Western/Velociraptor oder eine Samsung/F1 an.
Bei diesen Platten liegt die Burstrate weit über 200 Mb. So lange ich eine alte
SATA1 - Platte an einem SATA3 Inface anschließen kann, sollte mann sich über diese Entwichlung freuen.
 

RicoM

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
104
#19
@Gorby

SATA Platten hängen nie am selben Kanal. Somit hat jede Platte immer die theoretischen 4GBit für sich. Unhabhängig ob noch andere Platten am Controller hängen.
Entweder erledigt das RAID ein Controller auf dem Board oder ein Extra gesteckter Controller.
Für aktuelle Platten ist der Flaschehals (nocht) nicht beim SATA Interface. Eher bei den Controllern wie m.E. flappes richtig hinzufügt.
Das mit den 2,7GBit habe ich vom vorredner Übernommen. Ob die Zahlen stimmen hab ich keine Ahnung.
Ich hab noch ne olle IDE Platte und wenige persönliche Erfahrungen mit SATA-Platten und deren effektiv nutzbare Performance.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.213
#20
Wenn in der Grafik der R700 für 2009 drin steht, dann sind damit die zur Plattform gehörenden IGPs gemeint. Und die aktuelle Plattform hat (z. B. mit dem 780G-Chip) nur R600-basierte IGPs, neue kommt dann 2009 auf Basis der R700-Architektur.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top