News AMDs X570-Chipsatz: Die erste Desktop-Plattform mit PCIe 4.0 im Überblick

JMP $FCE2

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.281

ITX

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.262
Danke, wir prüfen das mit den alten Chipsätzen noch einmal.
Ganz verrückte Idee um auf die 12 flexible Lanes zu kommen:
787614


:king: Das ergäbe dann zumindest mit dem Text auf der vorherigen Folie wieder Sinn, weil in der 3xNVMe-Konfiguration (== 3x 1x4 PCIe 4.0) auch alle SATAs wegfallen. Und es wäre technisch konsistent, da sich 1x4 PCIe 4.0 offensichtlich genau zu 4xSATA konfigurieren lässt. Bleibt am Ball! ^^
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.925
Wie genau die Aufteilung funktioniert weiß ich zugegebenermaßen auch nicht. Was bekannt ist, steht im Artikel und die Aufteilung reicht für meine Vorschläge.

Ansonsten, ja die mITX Boards haben oftmals Chipsätze. Ob das bei AM4 besierten System technisch notwendig ist oder eine Frage der Lizenzen weiß ich auch wieder nicht. Prinzipiell kann Zen aber auch ohne Chipsatz:
https://geizhals.de/supermicro-m11s...1sdv-8ct-ln4f-o-a2005072.html?hloc=at&hloc=de
Naja, bei deinem letzten Vorschlag wäre dann die letzten PCIe Lanes für Ethernet draufgegangen und WiFi oder was anderes nicht mehr möglich. Alle anderen sind bis runter auf x1 möglich, aber bei den 4en schreiben sie nur x2. Vielleicht weil für NVMe vorgesehen und deswegen kleiner nicht interessant.
Möglich ist es. Und beim BGA package zudem möglich mehr PCIe Lanes zu nutzen. Der Zeppelin die hat ja 32. Nur beim am4 sind nicht alle nutzbar.
Ergänzung ()

Danke, wir prüfen das mit den alten Chipsätzen noch einmal.

Wegen den PCIe 4 Lanes bei X570: Die AMD-Folien widersprechen sich leider bei Diagramm und Text darunter. Beide Diagramme beschreiben aber insgesamt 16 Lanes exklusive Chipsatzanbindung. Da PCIe in beide Richtungen geht, müssten die Lanes ja auch nicht doppelt (einmal CPU, einmal PCH) vergeben werden. Aber am Ende bin ich nun auch nicht mehr sicher. Vielleicht lässt sich das in den kommenden Wochen endgültig klären.

Anhang 787546 betrachtenAnhang 787545 betrachten
Was meinst du mit doppelt vergeben?
Und was ist euch unklar? Die beiden Bilder sind doch eindeutig und widersprechen sich nicht. Nur die Tabelle wo 40 steht ist nicht richtig.



Ganz verrückte Idee um auf die 12 flexible Lanes zu kommen:
Anhang 787614 betrachten

:king: Das ergäbe dann zumindest mit dem Text auf der vorherigen Folie wieder Sinn, weil in der 3xNVMe-Konfiguration (== 3x 1x4 PCIe 4.0) auch alle SATAs wegfallen. Und es wäre technisch konsistent, da sich 1x4 PCIe 4.0 offensichtlich genau zu 4xSATA konfigurieren lässt. Bleibt am Ball! ^^
Hä? Die 12 flexible beziehen sich auf die ganze Plattform. 4 von der CPU und 8 vom x570.
 
Zuletzt bearbeitet:

DMorpheus

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.005
Wie genau die Aufteilung funktioniert weiß ich zugegebenermaßen auch nicht. Was bekannt ist, steht im Artikel und die Aufteilung reicht für meine Vorschläge.

Für Ryzen1/2 ist der A/B/X300 Chip vorgesehen um die 4 Lanes der CPU zu nutzen. Der hat diese im Grunde nur durschgeschleift bzw. Vermutlich auch die Aufteilung übernommen.
Hat leider kein Boardhersteller, außer Asrock in einem MiniPC, genutzt.
Würde mir auch eine günstige itx Platine wünschen. 2 Sata, 1 RJ45 und 6+4 USB +Sound würden mir schon reichen.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Die AMD-Folien widersprechen sich leider bei Diagramm und Text darunter.
Das mit den Folien ist bei AMD eine Qual, aber wenigstens sprechen sie diesmal nicht NVMe, denn NVMe ist eben nur ein Softwareprotokoll und keine Hardwareschnittstelle.

Das einzige was bei der Folie wirklich unsinnig zu sein scheint, sind rechts oben die "x16 PCIe Gen4" und darunter "x8 PCIe Gen4". Dies deutet an, dass man auch alle 16 Lanes zu x16 kombinieren könnte, während Intels Chipsätze eben maximal x4 erlauben, mehr macht ja auch keinen Sinn wenn der Chipsatz sowieso nur mit 4 Lanes angebunden ist. Ich würde den Teil mal als den großen Unsinn in den Folien ignorieren, denn selbst wenn es möglich wäre, wird (ja wohl hoffentlich) kein Mainboardentwickler diese Option umsetzen. Der kleine Unsinn dürfte wohl links daneben das mit dem zweimal "2x SATA" sein, gerade so als können man SATA Port bündeln. Aber vielleicht soll es ein Hinweis sein, dass man nur über je zwei SATA Ports ein RAID machen kann?

Es gibt eben immer 4 SATA Ports und es gibt 8 PCIe Lanes. Obendrauf gibt es dann noch zweimal entweder 4 SATA Ports oder 4 PCIe Lanes die als x4, 2x x2 oder 4x x1 genutzt werden können. Andere Kombinationen wie 1x x2 und 2x x1 oder ein SATA Port uns drei PCIe Lanes, scheinen hier nicht möglich zu sein, da sind Intels Chipsätze flexibler, aber letztlich hängt es immer davon ab was der Mainboardhersteller daraus macht und wenn es eines mit Unterstützung der ECC RAM Funktionalität und Möglichkeit alle 12 SATA Ports zu nutzen gibt, wäre das eine tolle Basis für den nächsten Heimserver, sofern die Idle Leistungsaufnahme nicht komplett aus dem Rahmen fällt.
Das ist aber kein Mainboard mit Zen, sondern mit EPYC und auch die Board mit den großen 7000er EPYC haben keine externen Chipsätzen.
Das ergäbe dann zumindest mit dem Text auf der vorherigen Folie wieder Sinn, weil in der 3xNVMe-Konfiguration (== 3x 1x4 PCIe 4.0) auch alle SATAs wegfallen.
Nein, denn es gibt ja sogar die Möglichkeit 4 PCIe SSDs mit je 4 Lanes am X570 anzubinden, immerhin gibt es bis zu 16 PCIe Lanes, nur wird dies kein Mainboard so bieten, der 4. Slot wäre dann im Zweifel an die Lanes des internen Chipsatzes der CPU angebunden, denn ein paar Lanes braucht man ja auch für auf den Mainboards verlöteten Controller. Da es bisher weder NICs noch USB Host Controller mit PCIe 4.0 Anbindung gibt, nutzt es bei der ersten Generation der X570 Boards auch noch nichts, dass diese PCIe Lanes sogar schnelle PCIe 4.0 Lanes sind.
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.970
Ryzen embedded braucht auch keinen Chipsatz, die Architektur gibt es also wohl her als SoC zu laufen. Das wird sich mit Zen2 auch kaum ändern wenn da Kompatibilität angestrebt wird.

@Holt Also wenn es um Ryzen geht, darf sich deiner Meinung nach Niemand Gedanken drüber machen was mit Zen möglich ist?
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.371
Passt mir alles nicht so richtig. Ich warte wohl lieber auf Threadripper und hoffe dass dort alles besser wird. Wenn ich schon so viel Geld ausgeben soll, dann gewiss nicht für Mainstream-Boards mit Chipsatzlüfter für teils 700€+. :rolleyes:
Was ihr immer mit euren Lüftern habt, dachte ich mir schon die ganze Zeit. Ich hatte ein Sockel 939 Board das auch einen hatte, habe ihn mit einem Vorwiderstand etwas ausgbremst und gut war es.
Heute bestimmt anders hab ich mir gedacht, da gibt es ja sogar Zero Fan.
Und nun dieses: https://www.tomshw.de/2019/06/12/la...semi-passiv-modi-im-detail-igorslab-exklusiv/
Für mich ist das alles so wie erwartet, man kann sich natürlich auch alles schlecht reden bevor man was weiß.
Sorry musste jetzt sein :freaky:
 

MK one

Banned
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.889
Ich hab von Anfang an gesagt das die Chipsatzkühler nur laufen werden bei Last , und siehe da ... Igor aka FormatC hat es jetzt nachgewiesen ...
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.578
... Igor aka FormatC hat es jetzt nachgewiesen ...

Eigentlich nicht wirklich...
1. Hat er das noch nicht selbst überprüft
2. Die Tabelle mag für einige zutreffen, ist aber sicher nicht bindend zumal es verschiedene Lüfter auf den Mainboards gibt und die Passivleistung der Kühler sich auch heftig unterscheiden dürfte
3. Vernünftige bzw. funktionierende Lüftersteuerung ist für einige Hersteller immer noch eine echte Herausforderung - Asus^^
4. Ändert das immer noch nichts and der Anfälligkeit solcher Lüfter, z.B. ist ganz feiner Staub oft schlimmer als ganze Staubfuseln

Fazit wie gehabt.
Im besten Fall recht gut umgesetzt und im schlimmsten Fall nervtötend.
 

JMP $FCE2

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.281
Naja, 2400 U/min Mindestdrehzahl kann ich jetzt nicht als völlige Entwarnung werten.

Mir wäre lieber, das Ding würde dauerhaft mit 1000 U/min laufen, und bei hoher Last dann stufenlos hochdrehen. So habe ich meine Grafikkarte eingestellt, weil mich das weniger stört, als periodisches An- und Abschalten.
 

Capthowdy

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
950
Was ihr immer mit euren Lüftern habt, dachte ich mir schon die ganze Zeit. Ich hatte ein Sockel 939 Board das auch einen hatte, habe ihn mit einem Vorwiderstand etwas ausgbremst und gut war es.
Heute bestimmt anders hab ich mir gedacht, da gibt es ja sogar Zero Fan.
Und nun dieses: https://www.tomshw.de/2019/06/12/la...semi-passiv-modi-im-detail-igorslab-exklusiv/
Für mich ist das alles so wie erwartet, man kann sich natürlich auch alles schlecht reden bevor man was weiß.
Sorry musste jetzt sein :freaky:
Mag alles nicht so schlimm sein, aber ich gebe keine 500€+ für ein Mainstreamboard mit Lüfter aus, Punkt. Ich warte lieber auf Threadripper und gebe dann 500€ für ein High-End Board mit Lüfter oder ggf. 800€ für ein High-End Board mit Wasserkühler aus, meine Meinung. Da bekomme ich wenigstens massig PCIe Lanes und Quad-Channel. Jeder wie er mag.
 

aldaric

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.518

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.799
Dass 1000 nicht auf X570 läuft, scheint übrigens nicht (pauschal) zu gelten.
 

Denniss

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
5.359
Ist wohl den Boardherstellern überlassen ob die einpflegt werden oder nicht. Wenn sie unterstützt werden muß dann wohl auch einen größeren Bioschip drauf um nicht bei der 4000er Serie wieder ein Platzproblem zu bekommen
 
Zuletzt bearbeitet: (null zuviel)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

Hias_L

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
831
Finds Hammer von und für AMD.
Vom Firmenwert her gesehen kämpfen die ja gegen zwei Giganten am Markt.

Mich würden dann auch Tests mit Ryzen 3000 und X470 Boards interessieren.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
19.578
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jan

Capthowdy

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
950
Man braucht ja auch nicht so elendig überdramatisieren als würde jedes Mainstream-Board 500+ € kosten.
Was willst du denn jetzt von mir? In der Ausstattung die ich haben will, von den Herstellern die ich bevorzuge, sind es nun mal 500€+, wo es vorher maximal 250€ waren, daher habe ich gesagt dass ich das nicht für ein Mainstreamboard bezahle. Bisher waren ~250€ bei Mainstreamboards High-End. Für 500€ bekomme ich ein richtig dickes TR4 Board mit einer Ausstattung, von der man im Mainstreamsegment nur träumen kann. Beim X570 bekomme ich für 500€ wahrscheinlich noch nicht mal passive oder Wasserkühlung und Preise ab 200€ für X570 Boards scheinen nicht unwahrscheinlich. Überdramatisiert? Wohl kaum. Viel eher können einige sich anscheinend einfach alles schönreden, gell? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top