News Anfragen werden gelöscht: Amazon Echo kommt ins Hotel und ruft den Zimmerservice

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.352
#1
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.149
#4
Neben den Wanzen die wir mit ins Zimmer bringen :rolleyes:
Kann man auch über diese Themen reden ohne 90% über das "Abhören" zu schwadronieren?

.... wenn ich mir meinen Beitrag ansehe... nein.
 

druckluft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.834
#5
Gibts das dann auch in Stundenhotels? :evillol:
 

uwae

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
561
#6
Wenn es das normale dedizierte Gerät ist, lässt es sich ja ausstecken. Trotzdem finde ich es sehr schlecht, dass sich die Mikrofone weiter ausbreiten.
 

smart-

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.229
#7
Sorry, aber das ist ein No-Go, da Eingriff in die Privatsphäre. Wenn ich mit meiner Freundin im Hotel bin, dann muss ich nicht "belauscht" werden... mir ist egal ob die da (angeblich) irgendwelche Anfragen löschen. Fakt ist jedenfalls, dass abhören damit nicht nur theoretisch möglich ist, es wird sogar aktiv gemacht. Zwecks besserem Werbeangebot und Verbesserung der Software. (Laut Amazon selbst)
Ich denke da kann man das Hotel dann sogar Anzeigen, da ein Mikrofon im Zimmer aufgestellt wurde... das wird so in Deutschland nicht kommen...
 

Steffenkrue

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
282
#8
Also die Idee finde ich gut, vor allem wenn ich sagen kann lass meine Youtube Abos auf dem Fernseher laufen und nicht erst umständlich ins Wlan muss oder der Raspberry Pi mal wieder am uralt Fernseher nicht geht. Mal abgesehen davon das es eher nicht meine Preisklasse ist möchte ich Amazon aber nicht unterstützen und würde ein Echo Gerät entfernen (lassen).
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
526
#10
Irgendwie hat man den Eindruck, Amazon und Co. wollen mit Macht irgend jemanden etwas aufdraengeln, ob er es braucht od. nicht.

Motto, was entwickeln, und dann ueberall wos geht reindruecken.
Frueher war es genau anders rum

Aehnlich der TV-Branche: gibt nur noch 4k-TVs, Sendungen sind aber maximal 1080i od. 720p... - ist der (Verkaufs)-Industrie aber egal, geht sogar schon Richtung 8k, hunderte Soundformate die irgendwann eingestampft werden.

Es muss also nicht sinnvoll sein.
Gutes Marketing = gutes Geschaeft...
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.350
#11
Nein der vergleich hinkt absolut.

Warum sollten die Hersteller Großformat FHD Panels bauen wenn es günstiger ist nur 4k Panels zu bauen.
Und nur weil das Sat-TV in veralteten Formaten geliefert wird muss ja nicht der gesammte Markt darunter leiden.

Wofür gibt's den bitte Streaming Anbieter wie Netflix oder halt grad BR-Discs.
____________

Außerdem ist das Skaling von FHD auf 4k quasi ohne Nachteil. Während 720p so oder so mies skaliert.
 

CS74ES

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.180
#12
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.350
#13
Wieso? Ein Hotel wo man endlich mal mit keinem einzigen Menschen reden muss wäre doch auch mal ne alternative ;D
 

robertx6

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
97
#14
Nein der vergleich hinkt absolut.

Warum sollten die Hersteller Großformat FHD Panels bauen wenn es günstiger ist nur 4k Panels zu bauen.
Und nur weil das Sat-TV in veralteten Formaten geliefert wird muss ja nicht der gesammte Markt darunter leiden.

Wofür gibt's den bitte Streaming Anbieter wie Netflix oder halt grad BR-Discs.
____________

Außerdem ist das Skaling von FHD auf 4k quasi ohne Nachteil. Während 720p so oder so mies skaliert.
Das ist bekanntermaßen Unfug. FHD sieht auf guten FHD TVs besser aus als auf vergleichbar teuren 4k TVs. Auch ist scaling schlechter von FHD auf 4k als native Wiedergabe . Was ja auch logisch ist.
Und netflix als Vergleich hernehmen die ne Qualität wie ne BD bieten ist ja wohl ein Lacher.
4 k Panels sind günstiger weil jeder 4k kaufen will deshalb wird die Produktion natürlich günstiger als bei nem FHD (inzwischen)-den keiner mehr kauft ,auch durch Blödmarkt und Co die Marketingopfer wie dich scheinbar leicht finden.
Sat TV sendet übrigens auch in UHD - viel Promo ,aber auch reguläre Sender inzwischen.
Dazu kommt noch das UHD BDs ja auch noch oft skaliertes FHD Material verwendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

CS74ES

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.180
#15

icetom

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
875
#16
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.350
#17
Das ist bekanntermaßen Unfug. FHD sieht auf guten FHD TVs besser aus als auf vergleichbar teuren 4k TVs. Auch ist scaling schlechter von FHD auf 4k als native Wiedergabe . Was ja auch logisch ist.
Und netflix als Vergleich hernehmen die ne Qualität wie ne BD bieten ist ja wohl ein Lacher.
1. Was ist hier Logisch? Gar nichts.
FHD skaliert sauber in 4k. Wenn der TV nichts taugt kann ich da nicht helfen.

Im Gegenteil. Ein Full HD bild kann sogar auf einem 4k Screen optimiert werden, auch wenn das besser bei Computer generiertem Bildern geht.

2. Ich sagte nie Netflix = BR. Ich sagte Neflix oder halt BR. BR sehen ein gutes stück besser aus als das was Netflix bietet!
Beides ist meilenweit besser als normales TV Programm.
----------------
auch durch Blödmarkt und Co die Marketingopfer wie dich scheinbar leicht finden
Geht's noch? Keine Ahnung haben aber Leute beschimpfen?

Sorry, aber mein "Marketing müll" 4k OLED ist Leider besser als jeder FHD TV jeder Preisklasse der letzten Jahre.
 

LamaTux

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
45
#18
Lustig irgendwie :D

Früher wäre man darüber empört gewesen. Genauso finde ich es mittlerweile heuchlerisch, wie man dauernd immer die Überwachung der DDR anprangert, aber es mittlerweile bei uns in eine Richtung geht, die umfassender als die damalige Überwachung ist.

Das Beste: Die Menschen machen das alles freiwillig, weil man das alles ihnen als tolle Features verkauft ^^
 

robertx6

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
97
#19
1. Was ist hier Logisch? Gar nichts.
FHD skaliert sauber in 4k. Wenn der TV nichts taugt kann ich da nicht helfen.

Im Gegenteil. Ein Full HD bild kann sogar auf einem 4k Screen optimiert werden, auch wenn das besser bei Computer generiertem Bildern geht.

2. Ich sagte nie Netflix = BR. Ich sagte Neflix oder halt BR. BR sehen ein gutes stück besser aus als das was Netflix bietet!
Beides ist meilenweit besser als normales TV Programm.
Nix im Gegenteil.Wunschdenken.Und wir reden von preislich vergleichbaren Modellen.
Ein Top 4k TV ist mindestens doppelt so teuer wie ein Top FHD TV - vergleichbare FHD Darstellung.
Ein 4k TV muss Pixel künstlich dazurechen - das braucht ne native FHD Darstellung schon mal nicht.
Nö - netflix bietet vielMüll ,und wegen vermeintlicher Bildqualität tut sich keiner TV an . Aber genug OT,muss ja nicht jedes Opfer aufklären.Edit:Btw - er hats nicht verstanden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.350
#20
Ein 4k TV ist nicht doppelt so teuer, wenn es kein vergleichbaren FHD mehr zu kaufen gibt...
Das ist aber alles eher Wunschdenken von dir.

Ein 4k muss gar nichts rechnen. FHD geht 4 mal in 4k. Bei gleicher Bilddiagonale würden die 4 Pixel ca. die selbe größe wie ein FHD Pixel geben und damit gleich aussehen.
Aber er KANN rechnen und damit das Bild tatsächlich verbessern (oder schlecht gemacht, verschlechtern)

Nö - netflix bietet vielMüll ,und wegen vermeintlicher Bildqualität tut sich keiner TV an . Aber genug OT.
Geht's auch in Deutsch?
 
Top