News AOC P2-Serie: Ergonomische Office-Monitore mit UHD und WQHD

ZomBy7

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.318
Beim U28P2A werden auf der Herstellerwebseite einmal 75hz und im Datenblatt 60hz genannt.

Bei displayspecifications.com werden auch 75hz genannt.
 

pseudopseudonym

Commodore
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
4.506
Da haben wir schon schlimmeres mit Office-Kabel gesehen (ich denke gerade an HP...).
Mit dem AOC Q32P2 könnte ich meine 24" WUXGA-Monitore ersetzen, hätte die gleiche Pixeldichte (die passt für mich, drüber müsste ich skalieren), hab aber mehr Platz.
Nur mit diesem Möchtegern-Gebürstetes-Alu-Look aus Plastik tue ich mich schwer. Das sieht spätestens hochkant schon gewöhnungsbedürftig aus, ist aber auch so IMHO eher etwas für die Zockerecke oder den Familien-PC.
 

Miuwa

Captain
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
3.205
Den AOC U28P2A finde ich am Interessantesten. Für den Täglichen Büroeinsatz würde ich nichtmehr unter 4k gehen - erst recht nicht bei 31 Zoll. Was noch interessant wäre ist ob der Hub via usb-c versorgt wird und wenn ja, ob er PD unterstützt.
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.744
Wenn ich mir den Rahmen anschaue, der an eine Nerd Brille erinnert, dann ist das nicht ergonomisch ;-)
 

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.250
Ich versteh ja persönlich nicht, warum 60/75 Hz im Office-Bereich so verbreitet sind und im Gamingsegment höhere Zahlen bevorzugt werden. Irgendwie sind meine Ansprüche genau umgekehrt. Auf dem Desktop wird mir fast schon schlecht, wenn der Mauszeiger mit 60 Hz vor sich hinjuckelt, bei Spielen fällt mir zwischen 144 Hz und 60 Hz null Unterschied auf.

Aber naja, das nur am Rande. Vielleicht hab ich auch einfach komische Augen.
 

cfreak84

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
756
Wer kann eigentlich an 32“ oder sogar 28“ mit UHD Auflösung ohne Skalierung arbeiten?
Ich habe bei 100% Skalierung mittlerweile 27“ mit WQHD als den besten Kompromiss empfunden.
 

Crafterino

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
100
Ich nutze nun schon einige Jahre einen 28 Zoll UHD Monitor bei 100%, finde es aber grenzwertig (man wird ja auch älter ;)).
Ein bisschen größer wäre mir daher lieber, weswegen ich nun nach 32 Zoll Ausschau halte, allerdings hätte ich dann schon gerne 120Hz. Und aus irgendwelchen Gründen scheint es die Kombination bisher nicht zu geben :(
 

melemakar

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
711
Also der 28 Zöller sieht von den Daten her echt nett aus (besonders wenn er auch noch 75 Herz haben sollte, wie Vorposter angemerkt haben).
Der Preis ist auch insgesamt recht fair wie ich finde.

Auf der anderen Seite wünsche ich mir aber, dass mein nun bald 13 Jahre alter 16:10 24" IPS-Monitor noch weiter durchhält :D

Den könnte ich mir aber als Alternative durchaus vorstellen
 

Slainer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
471
obacht:

q3279vwfd8 => 199,00€
q32p2 => 309,00€

110,00€ Differenz aufgrund USB hub, Höhenverstellung und –sind wir ehrlich– nutzlosen Lautsprechern ...

... da hat in deren Controlling aber Jemand richtig gierige Griffel
 

mcdexter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
344
Bin mit AOC recht zufrieden.
Vor allem wenn man die Preise beachtet die aufgerufen werde.
Da bezahlt man für die gleiche Leistung 20%-30% mehr.

Habe von AOC denn Q3279VWFD8 31,5 Zoll, 2560 x 1440 Pixel, 5 ms Reaktionszeit, 75 Hz, FreeSync
Das einzige was ich kritisieren würde, ist die Helligkeit. Die könnte etwas höher sein.
 

jube

Ensign
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
235
Wow ich habe einen Asus 28 Zoll 4K Monitor vor 5 Jahren für das gleiche Geld bekommen...
 

madmax2010

Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
8.739
Wer kann eigentlich an 32“ oder sogar 28“ mit UHD Auflösung ohne Skalierung arbeiten?
Zufriedener Dell U2720Q Nutzer hier. Ich habe Jahre lang mit FullHD@12.5" gearbeitet, was der Pixeldichte von 4k@27" entspricht. Super angenehm und massig platz.
Ergänzung ()

Wow ich habe einen Asus 28 Zoll 4K Monitor vor 5 Jahren für das gleiche Geld bekommen...
Die 4K panel vor 4 Jahren waren zum zocken OKish. Für Produktives arbeiten konntest du die alle eigentlich vergessen.
Ich habe letztes Jahr im Sommer 17 4k Monitore bestellt und bin am Ende bei dem oben genannten gelandet. Kostete zwar 650 Euro, aber ich will damit auch arbeiten. Bei den billigen Panels hast du mehr liughtbleed, ghosting, schriften sind unscharf, kontraste nicht so gut und die farben sind, vor allem wenn du mehrere nebeneinander hast, nicht gut.
Die neuen 2021er Bildschirme haben da nochmal einen riesen sprung gemacht.
2018 kamen die ersten 4k Screens, die zum Arbeiten wirklich zu brauchen und auch bezahlbar waren
 

Der Puritaner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
771
Ergonomie kann kein Bildschirm Liefern sondern nur wo und wie der Bildschirm vor dem Benutzer sitzt!
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.917
Ich nutze nun schon einige Jahre einen 28 Zoll UHD Monitor bei 100%, finde es aber grenzwertig (man wird ja auch älter ;)).
Ein bisschen größer wäre mir daher lieber, weswegen ich nun nach 32 Zoll Ausschau halte, allerdings hätte ich dann schon gerne 120Hz. Und aus irgendwelchen Gründen scheint es die Kombination bisher nicht zu geben :(
Weil es kaum Grafikarten gibt die das ausgeben können. Zudem benötigt man HDMI 2.1. Selbst das kann nur bis zu 120Hz Bilder in 4K übertragen. Zweitens benutzen hauptsächlich Gamer Bildschirme mit höherer Frequenzen. 4K erfordert allerdings immens viel Rechenpower. Es gibt wirklich nur sehr wenige und kaum bezahlbare Grafikkarten die wirklich 4K mit mehr als 80fps bei aktuellen Games schaffen. Ein WQHD Monitor ist nicht viel schlechter aber der PC dürfe locker 500€ weniger kosten und der Bildschirm auch nochmal 300€ weniger.

Zu den Bildschirmen: AOC hat sich bestimmt gedacht, dass das 32" Modell mit 1440p (WQHD) für Windows gedacht ist. Die Größe hierbei ist an sich ziemlich angenehm ohne Skalierung. Aber warum haben sie den nicht 144Hz spendiert? Auch beim Arbeiten ist einfach Alles wesentlich flüssiger. Das ist echt schade. Die 28" Version mit UHD (2160p) ist sicherlich ziemlich gut für ein Apple Computer. Da muss man skalieren. Die Skalierung in Windows funktioniert leider bei vielen Programmen eher schlecht als Recht. Selbst Microsoft Anwendungen werden auf Apple wesentlich besser skaliert.

Ich finde 27-28" bei WQHD schon ziemlich gut. Das ist unter Windows angenehm. Viele werden die Skalierung auf 125% stellen. Falls das doch mal schief geht, ist es nicht so tragisch.

Aber das Design? Das ist einfach sooo altbacken. Leben wir in 2009 oder 2021?

Was ist FRC? Bedeutet, dass der Bildschirm die Farben rastert? Falls ja, WTF!!
 

Klever

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
307
Was ist FRC? Bedeutet, dass der Bildschirm die Farben rastert? Falls ja, WTF!!
Das ist doch vollkommen normal bei den meisten Monitoren, eine höhere Farbtiefe wird durch True bit + Frame Rate Control erreicht, was eine dithering Technik ist zum schnellen Wechsel zwischen zwei Farbwerten um den Farbwert dazwischen zu simulieren um eine höhere Farbtiefe zu erreichen.

Günstige TN Gamer Panels haben z.B. 8 bit Farbtiefe durch 6 bit + FRC, Geräte der Mittel und auch Oberklasse haben dann 10 bit durch 8 bit + FRC, 10 bit könnten dann 12 bit mit FRC simulieren, echte 10 bit ist aber dann auch Premium mit entsprechendem Preis, wenn sie dazu mit hoher Refreshrate und anderen Spielefeatures kommen. 10 bit Monitore für professionelle Bildbearbeitung können auch gut und gerne über 1000 Euro kosten.
 

senf.dazu

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
430
Ich nutze nun schon einige Jahre einen 28 Zoll UHD Monitor bei 100%, finde es aber grenzwertig (man wird ja auch älter ;)).
Ein bisschen größer wäre mir daher lieber, weswegen ich nun nach 32 Zoll Ausschau halte, allerdings hätte ich dann schon gerne 120Hz. Und aus irgendwelchen Gründen scheint es die Kombination bisher nicht zu geben :(
Auch die 8 bit für den 32" UHD ist nicht mehr so ganz zeitgemäß ..
 

daivdon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
338
aufgrund USB hub, Höhenverstellung und –sind wir ehrlich– nutzlosen Lautsprechern ..
Wenn man das Datenblatt anschaut, sind es schon ein wenig mehr Details, die die beiden Monitore trennen.
Zum Beispiel ist das teuerere auch höhenverstellbar, das Andere nur neigbar. Oder Anti-Glare Display,
die sRGB- Abdeckung ist minimal besser, der Verbrauch niedriger etc.
 

Stuffz

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.030
Zu den Bildschirmen: AOC hat sich bestimmt gedacht, dass das 32" Modell mit 1440p (WQHD) für Windows gedacht ist. Die Größe hierbei ist an sich ziemlich angenehm ohne Skalierung. Aber warum haben sie den nicht 144Hz spendiert? Auch beim Arbeiten ist einfach Alles wesentlich flüssiger. Das ist echt schade. Die 28" Version mit UHD (2160p) ist sicherlich ziemlich gut für ein Apple Computer. Da muss man skalieren. Die Skalierung in Windows funktioniert leider bei vielen Programmen eher schlecht als Recht. Selbst Microsoft Anwendungen werden auf Apple wesentlich besser skaliert.
Könnte am Preis liegen, weil Skaleneffekte wenn man in allen drei die gleiche Steuerplatine mit unterschiedlicher Software verbaut. Mehr Hz hätte einen DP1.4-Controller gebraucht, wäre teurer gewesen. Und für 100+ Hz wären die Panels vermutlich auch zu lahm.
Aber das Design? Das ist einfach sooo altbacken. Leben wir in 2009 oder 2021?
Zwei von den 32ern werden sich nur wenige nebeneinander stellen, daher ist der Rand völlig okay. Das nüchterne Design passt gut zur Büroumgebung. U32P2 könnte mein nächster HomeOffice-Monitor werden, hängt vom den Gamma-Shift ab.
 
Top