News Archos Hello: Smarte Lautsprecher mit Display in groß und klein

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.138
#1
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
2.179
#2
Ich glaube jeder, der einen Wecker braucht, der auch Videotelefonie beherrscht, kauft sich dafür ein Tablet oder nutzt sein Smartphone... Ein Bluetooth-Lautsprecher hat im Verbund mit dem Smartphone (was ja heute echt jeder hat) quasi schon die gleichen Funktionen und ist dabei wesentlich praktikabler (außer ich übersehe hier eine massiv wichtige Funktion)... dabei kann ich ein Smartphone noch für sooo viele andere Sachen nutzen... Hier hab ich echt das Gefühl, dass das Produkt kaum einen innovativen Nutzen hat...
 

Kalsarikännit

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
415
#3
ich glaube die Innovation besteht darin, auf so ziemlich alles ein Display zu pappen und an einen Sprachassistenten zu flanschen. Radiowecker, Kühlschränke, Waschmaschinen, fehlen eigentlich nur noch Klodeckel.

Ich halte mich ja schon für einen Nerd, mit großen Hang zur technischen Spielerei, aber bevor ich meine Waschmaschine vollabere doch bitte das 40Grad-Eco-Programm zu starten drehe ich doch lieber für den Bruchteil einer Sekunde an einem Drehknopf und drücke "Start".

Werde vermutlich langsam zu alt für so Krams :-)
 

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
308
#4
Ich glaube auch da hat jemand den echo spot/show gesehen und gedacht das ist eine gute Idee.
Da wird Archos ganz schnell merken das man nicht gleich einen jeden Blödsinn nachmachen sollte.

Genauso wie Leute die sich bereits ein Echo oder Google Home Gerät gekauft haben merken, dass das
doch keine so gute Ergänzung im Haushalt ist. Ich weis, wovon ich rede...
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
215
#6
Die sollten vielleicht auch noch eine Einbauversion anbieten, damit man es auch in eine Schrankwand oder ähnliches mit passender Holzverkleidung einbauen kann.
 
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
565
#8
Ein Bluetooth-Lautsprecher hat im Verbund mit dem Smartphone (was ja heute echt jeder hat) quasi schon die gleichen Funktionen und ist dabei wesentlich praktikabler (außer ich übersehe hier eine massiv wichtige Funktion)...
Alle Bluetooth-Lautsprecher, die ich hatte, waren von der Tonqualität absolut unterirdisch. Mein Zettaly Avi, der aber auch schon seeeehr alt ist, lässt jeden BT-Lautspreher hinter sich.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
186
#10

abe|ellis

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
40
#11
Zuletzt bearbeitet:

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
308
#13
Du weißt tatsächlich wovon nur du redest, kenne genügend Leute die diese Geräte in allen erdenklichen Zehnarien sinnvoll nutzen.
Wenn so ein Gerät runterfällt und einem am Zeh landet? :freak:

Dann erzähl mal was den die "sinnvollen" Anwendungsmöglichkeiten sind. Abgesehen von Musik hören,
was jede kleine Hifi Anlage um Längen besser kann, abzüglich des linguistischen Missbrauchs, den man
Smarthome-Geräten antun kann.

Meine Erfahrungen und die in meinem Umfeld sind ernüchternd, die Freude an den Geräten enden wollend.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.086
#15
Wenn so ein Gerät runterfällt und einem am Zeh landet? :freak:
Sorry, passiert eben mal, wenn man Sprache zu Text verwendet am Smartphone.
Dann erzähl mal was den die "sinnvollen" Anwendungsmöglichkeiten sind. Abgesehen von Musik hören,
was jede kleine Hifi Anlage um Längen besser kann, abzüglich des linguistischen Missbrauchs, den man
Smarthome-Geräten antun kann.

Meine Erfahrungen und die in meinem Umfeld sind ernüchternd, die Freude an den Geräten enden wollend.
Musik Steuerung (Sonos System), Licht, Heizung usw.
Ja es stimmt man braucht es nicht, aber mehr Komfort ist immer schön.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.325
#16
Ich verwende zur Erstellung dieses Textes die Spracheingabe um nachzuschauen ob ich dieses Szenario nachstellen kann aber so wie es aussieht ist die Google Spracheingabe in der Lage solche Fehler zu verhindern.
 
Top