News Bang & Olufsen BeoSound: Smarte Lautsprecher für 1.500 und 2.000 Euro

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.979

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.196
Eine Spionage- und Abhörvorrichtung (Wanze) im Designergewand mit dem Look einer Blumenvase. :D

Technisch sicherlich ganz nett, aber optisch eine völlige Katastrophe. Könnte auch eine Senseo Kaffeemaschine sein oder ein Selbstbausatz von IKEA. ;)

Wer verwanzt sich denn die eigenen 4 Wände freiwillig mit Mikrofonen und Standleitung zu Google?

Naja, auch für das Teil wird’s wieder dankbare Abnehmer finden.

Liebe Grüße
Sven
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.862
Pfff 1500-2000€ für einen B&O Lautsprecher?
Für das Geld kriegt man ja schon eine 2080Ti und eine 2080 obendrauf.

Aber mal im Ernst, B&O wird m.E. völlig überbewertet, gibt ja Leute die auf Design stehen aber Hersteller wie Canton oder Nubert bringen mehr Sound fürs Geld.
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.196
Aber mal im Ernst, B&O wird m.E. völlig überbewertet (...)
Ja, kommt noch erschwerend hinzu.

Abseits des Designs eines Kaffeevollautomaten, hat B&O seine besten Zeiten längst hinter sich. Da gelten mittlerweile ganz andere als Referenz.

Aber es gibt immer Liebhaber von Dekadenz und klangvollen Namen.

Wer Spaß dran hat, soll sich den überteuerten Lauschsprecher gerne ins vollverglaste Designerheim stellen.

Liebe Grüße
Sven
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.098
Aber mal im Ernst, B&O wird m.E. völlig überbewertet
hat B&O seine besten Zeiten längst hinter sich
Aber es gibt immer Liebhaber von Dekadenz
Wer Spaß dran hat, soll sich den überteuerten Lauschsprecher gerne ins vollverglaste Designerheim stellen.
Puh. Jungs. Also ich weiß nicht.....das klingt aber verbittert nach Neid hier. Ich weiß nicht was euch, abseits eurer eigenen Meinung, dazu qualifiziert, B&O so zu verurteilen, aber Canton und auch Nubert und andere stellen Lautsprecher her, die wie Lautsprecher aussehen. Schön und gut. Ich schätze Nubert und deren Qualität sehr.


Aber jedes Mal wenn ich hier wieder am B&O Showroom vorbei und auch rein gehe, bin ich jedes mal wieder verzaubert und beeindruckt von deren Produkten und Qualität.

Ich bin jetzt wahrlich nicht unbewandert was Audiotechnik angeht und wenn man mal in einem schönen Ledersessel neben zwei Beolab 90 sitzt, die ordentlich eingestellt sind, wird einem gleich ganz warm ums Herz.

B&O baut hervorragende Lautsprecher mit exzellentem Design (das ist bekanntlich Geschmackssache), die eben nicht nach Lautsprechern aussehen und dazu noch mit reichlich technischer Ingenieursrafinesse glänzen.

Natürlich hat das seinen Preis. Handfertigung gibts nicht im Budgetbereich.

Ich mein.....just look at it.....

Download (1).jpg
images (1).jpg
100615_BeoLab90_news3.jpg
beolab-50-color-brass-aluminium-smoked-oak.png
 

Faultier

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.011
Wenns um Design geht mit gutem Sound kann man für 1100 Euro rum eine Naim Muso nehmen.

Die hat bei Mir zwar nicht funktioniert aber vieleicht werden andere damit mehr Glück haben.

Was das Segment drüber angeht schaut euch mal die Devialet Phantom an, sollte im Set moderat drüber liegen beim Einstiegsmodel.

Alles ohne Trojaner/Alexa Kram.
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.098
Und das ist was schlechtes? Weißt du was Kunst ist? Da bezahlt man für Dinge ohne jeglichen Gegenwert.

B&O baut Kunst zum Hören. Und mit 1A Design noch dazu. Und wie ich bereits sagte, die directional Speaker von denen sind der Wahnsinn. Hätte ich das Geld, würde ich mir im Leben keinen normalen Lautsprecher in mein Penthaus stellen wollen. B&O ist hier absolut the way to go. Aber wie gesagt....Geschmackssache.

Aber auch rein aus technischer Sicht betrachtet sind deren Produkte exzellent. Einfach mal ein paar Tests lesen. Ähnlich raffiniertes Technik-pro-Volumen-mit-Design Verhältnis wie Apple mit ihren Produkten. Und niemand behauptet Apple hätte seine besten Zeiten hinter sich, weil sie teure Produkte mit guter Qualität und gutem Design bauen. ^^
Ergänzung ()

Okay ich hätte jetzt jedes Argument gelten lassen.....aber DIESES Ding......Dinosaurierei....Föhn....ich weiß nicht was es ist....mit dem Design von B&O zu vergleichen ^^ puh.

Und der Naim Muso ist qualitativ absolut unterdurchschnittlich und nicht mit einem B&O zu vergleichen. Der Sound wird dem Preis absolut nicht gerecht.
 

iamunknown

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.830
Klar, Schrott bauen sie nicht - aber wenn es um Klangqualität geht, dann bekommt man für den Preis halt definitiv was besseres.
So klar finde ich das nicht. Vergleich doch mal z.B. die Burmester Soundsysteme eines schwäbischen Automobilherstellers mit den B&O-Anlagen eines anderen süddeutschen Fabrikats. Da liegen aus meiner Sicht vielleicht keine Welten, aber schon so ein oder zwei Galaxien dazwischen... ...und zwar ganz klar nicht zum Vorteil von B&O.
 

NighteeeeeY

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.098

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.196
@NighteeeeeY wenn dir B&O gefallen und dich der Klang begeistert, bin ich der Erste der dir jeden B&O Lautsprecher aus ihrem Portfolio gönnt. Neid kenne ich nicht.

In Sachen Klang gibt’s duzende Hersteller die mittlerweile besser Qualität abliefern, für weniger Geld.

Nur weil man etwas handfertig heißt dass nicht das der Klang besser ist. Dafür hat’s halt einen anderen Wert sowie Preis.

Ich finde die Designs von B&O einfach nur katastrophal und die Zielgruppe geht halt schon sehr in Richtung Dekadenz.

Aber wie bei allem muss jeder selber wissen woran er Spaß hat und wofür er sein Geld ausgibt.

Mein Vater kauft seit Jahren die maßlos überteuerten TV-Geräte von Löwe und zahlt 50% Aufpreis für den Namen.

Ich kaufe seit Jahren handgefertigte Angelruten zum Preis von 2 Wochen Familieurlaub. Mein Vater fängt meistens mehr mit einer Rute für 30 Euro. :)

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
182
Bei dem Preis hätte ich zumindest DTS Play-Fi erwartet. Sieht für mich so aus als hätte B&O keine großen Ansprüche außer, sagen wir, unkonventionelle Designs. Viel Show, nichts dahinter.
 

iamunknown

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.830
Reden wir jetzt hier über Kfz Hifi Anlagen?
Das nennt sich doch seit längerem Infotainment ;).
Du weißt schon, dass die nicht zwangsläufig von den Firmen gebaut und entwickelt werden, sondern nur belabelt?
Ja - ich weiß allerdings nicht was B&O sonst so alles für viel Geld mit ihrem tollen Logo bekleben. Dürfte dem durchschnittlichen Kunden allerdings auch egal sein wenn für >5k€ Aufpreis schlechter Sound geliefert wird.
Außerdem kann man diese zwei Bereiche jetzt wahrlich nicht miteinander vergleichen.
Warum? Beides sind extravagante Designs welche nicht auf guten Klang optimiert sind und völlig überteuert verkauft werden.
Es geht ja hier immer noch um richtige Lautsprecher.
Bei sowas?
 
Zuletzt bearbeitet:

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.838
Und das ist was schlechtes? Weißt du was Kunst ist? Da bezahlt man für Dinge ohne jeglichen Gegenwert.
Hab ich das irgendwo erwähnt?

Es ging mir nur allein darum, das man für das Geld was besseres bekommt. Der Hinweis bezüglich des Aufpreises für das Design ist absolut wertfrei. Ich hab hier auch Zeug rumstehen was den eigentlichen Wert völlig übersteigt. ;)

Die einen wollen Kunst, andere wollen "in" sein. Beats Kopfhörer zB. Da kaufen sich Leute 10€ Kopfhörer zum Preis von 100€... nicht das du mich falsch verstehst, ich will damit nicht aussagen das B&O auf einer Stufe mit Beats steht.

Andere hängen sich bemaltes Papier an die Wand und zahlen verrückte Summen dafür. ^^
 

mutze13

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
18
Ohne die Boxen gehört zu haben(im Idealfall in den eigenen 4 Wänden) würde ich mir jeden Kommentar außer zum Design verkneifen.
Alles was ich mir bis jetzt via B&O angehört hab war in jedem Fall überzeugend, wenn auch Preis-technisch etwas hoch angesetzt.
Und ehe jemad fragt, ich habe 2 m-audi m3-6 + Canton Sub600 am Pc angeschlossen, also nicht ganz so hochwertig...
 
U

<unknown>

Gast
Es gibt nun mal Marken die teuer sind, weil die teuer sein müssen.
Diese sind für Kunden gedacht, die sich Dinge kaufen, weil die in erster Linie teuer und in zweiter oder dritter Linie vielleicht gut sind. Es geht nur um Prestige.

Das man sich deutlich bessere Geräte kaufen und diese durch einen Designer verkleiden lassen könnte, wäre zwar die "bessere" Idee, aber nicht das Ziel der Kunden solcher Marken.

Ein Maybach würde sich auch schlechter verkaufen, wenn er billiger wäre.
Die intelligentere Methode, einem besseren Auto ein selbst gewähltes Design verpassen zu lassen, würde auch dem Ziel eines Maybach widersprechen. Nämlich dem Vorzeigen (Angeben) in der Öffentlichkeit.
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.818
Manche wollen sich vielleicht einfach keinen Verstärker inkl. zwei massive Standlautsprecher ( mit Subwoofer evtl. ) ins Wohnzimmer stellen.

Verstehe ich, würde ich auch nicht wollen. Dafür sind dann solche Teile als Alternative gedacht.
 
M

Matthew Sobol

Gast
"aber DIESES Ding......Dinosaurierei....Föhn....ich weiß nicht was es ist....mit dem Design von B&O zu vergleichen"

du hast scheinbar keine ahnung was ein phantom gold abliefert... das alienei geht heftig ab.

davon abgesehen, geschmack und so... jedem das seine.
 
Top