Test Arlo Essential Video Doorbell im Test: Überzeugende Video-Tür­klingel mit und ohne Akku

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.015

downunder4two

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
434
Danke für den Test. Ich bin tatsächlich auf der Suche nach einer solchen Klingel und daher kommt der Artikel gerade richtig!
Nur eine Frage habe ich, die mir vielleicht jemand beantworten kann: Warum muss immer ein Abo abgeschlossen werden, um alle Funktionen nutzen zu können? Ich würde die Bilder, auch aus Datenschutzgründen, viel lieber auf meinem NAS speichern wollen.

Viele Grüße und bleibt gesund.
 

SockeTM

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
239
Nur eine Frage habe ich, die mir vielleicht jemand beantworten kann: Warum muss immer ein Abo abgeschlossen werden, um alle Funktionen nutzen zu können? Ich würde die Bilder, auch aus Datenschutzgründen, viel lieber auf meinem NAS speichern wollen.
Das wäre auch der sinnvollste Weg, nur verdient da eben der Hersteller keine 2,79€ pro Klingel/Monat an dir. Das möchte wiederum der Hersteller nicht.
 

chemistry

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
38
Die Arlo sieht bis auf das Branding sehr sehr ähnlich aus zur Remo Doorbell... Die kostet 99$ und man braucht kein Abo usw. Hab die schon seit ca. 1,5 Jahren im Einsatz und finde die unglaublich gut - vor allem zu dem Preis.
Allerdings ist sicher die Funktionsvielfalt der Software der Arlo ein großer Pluspunkt auf dieser Seite - aber dafür muss man dann halt bezahlen.
 

theGucky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
53
Ist sowas denn zugelassen? Bei uns würde man beim Klingeln ja öffentlichen Gehweg und die Straße aufnehmen...soweit ich weiß ist das verboten.
 

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.446
Irgendwie finde ich auf Computerbase gefühlt mehr Test über Türklingeln als über CPU Kühler oder Mainboards.
Will ja gar nicht meinen Interessensbereich über den von anderen stellen, aber sind solche Artikel über IoT tatsächlich gefragter als welche über PC-Hardware?
Das wird man hoffentlich noch fragen dürfen...:heilig:...also keine Kritik. Danke an den Autor für den Test.
 

aappleaday

Ensign
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
211
Ist sowas denn zugelassen? Bei uns würde man beim Klingeln ja öffentlichen Gehweg und die Straße aufnehmen...soweit ich weiß ist das verboten.

Steht doch im Artikel: man kann den Ausschnitt des Videos dafür anpassen.
Ergänzung ()

aber sind solche Artikel über IoT tatsächlich gefragter als welche über PC-Hardware?
Scheint so zu sein, oder was sagt dir dein logisches Denken so? Würde CB sonst so agieren? Was meinst du?
 

FAT B

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.288
Ist sowas denn zugelassen? Bei uns würde man beim Klingeln ja öffentlichen Gehweg und die Straße aufnehmen...soweit ich weiß ist das verboten.

exakt. wenn ich sone dämliche türklingel beim spazierengehen sehe die mich potentiell auf der sraße/dem gehweg filmt, gibts direkt zu hause ne beschwerde beim datenschutzbeauftragten des landes. die dinger verschwinden dann oder werden mit einem winkel so montiert das es passt. wieso nicht gleich?

warum die menschen glauben, sie dürfen alles und jeden einfach filmen verstehe ich nicht.

dämliche produkte für dämliche bürger.....
 

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.446

Fighter1993

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.257
Danke für den Test. Ich bin tatsächlich auf der Suche nach einer solchen Klingel und daher kommt der Artikel gerade richtig!
Nur eine Frage habe ich, die mir vielleicht jemand beantworten kann: Warum muss immer ein Abo abgeschlossen werden, um alle Funktionen nutzen zu können? Ich würde die Bilder, auch aus Datenschutzgründen, viel lieber auf meinem NAS speichern wollen.

Viele Grüße und bleibt gesund.
Damit die mehr Geld verdienen. Also nicht kaufen dann verschwindet der Mist schnell wieder vom Markt.
 

calippo

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.347
Ich verstehe den Mehrwert so einer Türklingel auch nicht so richtig.
In welchen Szenarien ist das denn wirklich notwendig?

Für Paketdienste schon mal nicht. Da vergebe ich entweder eine Abstellgenehmigung, oder ich lasse mir Pakete direkt zu einer Station schicken, statt dass ich Remote mit dem Boten kommuniziere.
Sollte ein Nachbar klingeln und ich bin nicht zu Hause, dann kann er mich ja anrufen. Wenn er meine Nummer nicht hat, dann gibt es dafür Gründe, dann muss er halt eine Nachricht in Papierform hinterlassen.
Wenn ich ein Sicherheitsbedürfnis habe, dann installiere ich mir doch direkt eine richtige Alarmanlage mit Kameraüberwachung und nicht nur so eine Klingel.
 

theGucky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2020
Beiträge
53
Steht doch im Artikel: man kann den Ausschnitt des Videos dafür anpassen.
Ergänzung ()


Scheint so zu sein, oder was sagt dir dein logisches Denken so? Würde CB sonst so agieren? Was meinst du?
Hätte man eine Tür im Garten oder einen Vorgarten mit Blickschutz oder sonstiges, wäre das ja kein Problem.
Aber bei mir ist die Haustür ist halt direkt an der Straße.
Egal wie man es anpasst die Straße und der Gehweg ist IMMER drauf. Und nicht jeder an der Tür steht direkt vor der Kamera und deckt diese ab...

Hirn einschalten sonst kommt eine Mahnung ins Haus...
 

vel2000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
350
Irgendwie finde ich auf Computerbase gefühlt mehr Test über Türklingeln als über CPU Kühler oder Mainboards.
..... aber sind solche Artikel über IoT tatsächlich gefragter als welche über PC-Hardware?
Ich find Berichte über IoT recht interessant, auch wenn die hier ein wenig spärlich ausfallen.
Aber die Zeiten ändern sich halt und ich vermute mal, das die Nerd-Blase (Gamer), die sich noch ihre Rechner zusammenbauen, selbst hier, immer kleiner wird.
Viele, (so wie ich auch), werden mittlerweile sehr brauchbare Laptops/Tablets/etc. nutzen, da interessiert i.d.R. ein Desktop CPU Kühler oder Mainboard eher weniger.
Kann mich natürlich auch irren...:cool_alt:
 

Biedermeyer

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.261
Wenn ich das richtig sehe, ist "Tuerklingel" eine Verharmlosung der blanken Videoueberwachung, diesmal von aussen - od. bin ich einfach nur eine staenkernde Showbremse und soll gefaelligst mit der Zeit gehen *g?
 

IndianaX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.966
Wäre super wenn es das auch ohne Cloud gäbe. Könnt ihr die Unifi G4 testen?
 

Luthredon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.329
Was mich mal interessieren würde, wieso plötzlich alle Firmen sich so 'künstlich' um die Akkugesundheit kümmern und diese mit abenteuerlichen Konzepten verwirklichen wollen? Ich sehe ja noch ein, dass man sich um e-Auto Akkus gut kümmert. Die sind schweineteuer, sollten für die Reichweite 100% fit sein und lang leben. Aber so ein Popelakku wie in dieser Kamera? Der lebt keine 2 Wochen länger, wenn man das vorgeschlagene 'Gewese' veranstaltet, anstatt ihn auf 4,2V zu halten.

Vor allem versteigt sich der Tech-Journalismus mittlerweile wieder in völlig falsche Superlative - klingt halt so schön dramatisch, gell?! Ein Satz wie:

"... indem dieser nicht ständig auf 100 Prozent geladen wird, wodurch er schnell zerstört werden würde."

ist jedenfalls völlig falsch. Wieso sollte der Akku 'schnell zerstört werden'? Ein LiIon-Akku auf 100% oxidiert minimal schneller, das wars. Dafür verschleißt er nicht durch sinnlose Zyklen, die durch diverse seltsame Verfahren generiert werden. "Immer erst etwas entladen und dann auf maximal 80 Prozent laden" klingt jedenfalls völlig gaga. Und von was reden wir hier eigentlich? Ein Ein-Zelle LiIon Akku für realistische 10€, Arlo will wahrscheinlich 30€ dafür. So what, nach x Jahren - auch bei 100% Ladung.


Aber das ist eigentlich alles egal: NIEMALS würde ich die Bilder meiner Besucher in eine Cloud schicken und ich hätte Verständnis für jeden, der sauer wäre, wenn ichs doch täte. Mich würde da wirklich auch mal die rechtliche Seite interessieren. Warum soll sich der Post- oder Paketbote von mir filmen lassen müssen (ich meine nicht die Bedingungen seines Arbeitgebers)?
 

Kloin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
379
Was hilft es mir denn wenn die Kamera per Software Bereiche ausblenden kann. Das ist von aussen nicht ersichtlich und somit muss ich als Fußgänger davon ausgehen an einer Kamera vorbeizugehen die alles filmt. Das wäre imho der Anschein einer Überwachung. Und für all diejenigen die auf das Landesamt für Datenschutz hoffen: Das ist ein sehr zäher Prozess und am Ende kommt von denen meist die Ansage man soll zivilrechtlich dagegen vorgehen. Schon geil, jeder Heinz kann sich ne Kamera kaufen -ob Attrappe oder nicht- und sich an die Hauswand spaxxen ohne die Regeln einzuhalten und wenn es mich stört darf ich mir n Anwalt nehmen.
 

mulatte

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
629
Ich verstehe den Mehrwert so einer Türklingel auch nicht so richtig.
In welchen Szenarien ist das denn wirklich notwendig?

Für Paketdienste schon mal nicht. Da vergebe ich entweder eine Abstellgenehmigung, oder ich lasse mir Pakete direkt zu einer Station schicken, statt dass ich Remote mit dem Boten kommuniziere.
Sollte ein Nachbar klingeln und ich bin nicht zu Hause, dann kann er mich ja anrufen. Wenn er meine Nummer nicht hat, dann gibt es dafür Gründe, dann muss er halt eine Nachricht in Papierform hinterlassen.
Wenn ich ein Sicherheitsbedürfnis habe, dann installiere ich mir doch direkt eine richtige Alarmanlage mit Kameraüberwachung und nicht nur so eine Klingel.
Ich habe so eine Art Videoklingel an der Pforte, aber aus Metall und Unterputz. Wenn das Paket nicht in den Paketbriefkasten passt kann ich den Lieferanten über mein Smartphone ansprechen und ihm die Pforte öffnen er legt es auf mein Grundstück. Ich fahre natürlich nicht extra zur Post und hole mir ein Paket. Soll ja geliefert werden.
Jeden der klingelt kann ich ansprechen, nicht jeder hat meine Handynummer und Verabredungen zB mit einem Mitarbeiter der Stadt konnte ich so sagen er soll kurz warten als ich unterwegs war.
Dazu ist es entspannter bevor ich die Haustür öffne zu sehen, wer an der Pforte steht.
Letztens stand der Kumpel von meinem Sohn an der Pforte und ich lag im Bett. Ich habe ihm über Handy gesagt er soll morgen wieder kommen. Ich wußte wer da steht und fand es höflicher ihm das zu sagen. Sonst hätte der vlt. noch 3x geklingelt.
Manchmal hat man auch nichts an und will den Menschen an der Pforte trotzdem sprechen. Sagste ihm ich komme gleich bevor der wieder 3x klingelt oder abhaut.
Solche Klingeln braucht man nicht, wenn man eh niemandem öffnen möchte. Soll es ja auch geben.
 
Top