Asrock H87 Onboard vs Soundblaster Z

Apnoe

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
25
Hallo,

Ich hatte mir überlegt eine Soundkarte für meinen Gaming PC, für kleines Geld, zu kaufen und bin auf die Creative Soundblaster Z gestoßen. Nach lesen von Test und Berichten bin ich aber mittlerweile mehr als verwirrt ob sich die Soundblaster Z auch wirklich lohnt. Eigentlich ist eine Soundkarte ja meistens besser als eine Onboard Lösung.

Mein Board: ASRock Fatal1ty H87 Performance

- 7.1 CH HD Audio with Content Protection (Realtek ALC1150 Audio Codec)
- Premium Blu-ray audio support
- Supports Purity Sound™
- 115dB SNR DAC with differential amplifier
- 24 Bit/192KHz
- TI NE5532 Premium Headset Amplifier (Supports up to 600 ohm headsets)
- Direct Drive Technology
- EMI shielding cover
- PCB isolate shielding
- Supports DTS Connect


die Creative Soundblaster Z

- Audioprozessor Sound Core3D
- Rauschabstand 116dB
- Kopfhörerverstärker bis zu 600 Ohms
- Max. Kanalausgabe 5,1 Kanäle
- Audiotechnologien SBX Pro Studio, CrystalVoice, Scout Mode, DTS Connect-Codierung, Dolby Digital Technology

Mein Headset ist ein Speedlink Medusa NX 5.1 3,5mm Klinke, lohnt sich der Kauf oder sollte ich mein Geld lieber in ein neues Headset investieren?

Schonmal Danke im Vorraus für Eure Antworten.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.453
Der ALC1150 ist ein recht guter Chip, der OnBoard sollte also schon eine recht guten Klang haben. Im Anblick des (oder der?;-) Medusa auf jeden Fall lieber ein gutes Headset oder Kopfhörer/Mic Kombo kaufen, bringt deutlich mehr fürs Geld.

Was wäre denn das Budget?
 

Apnoe

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
25
als Weihnachtsgeschenk also bis 150
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.453
Als Headsets sind das Kingston HyperX Cloud oder die QPad QH85 oder 90 (ist quasi das selbe wie das Kingston) recht gut.

Als Kopfhörer evtl. ein AKG K612 (oder Beyerdynamic DT990 pro) und dazu ein Zalman ZM1, Könic Clip Micro oder ein Tischmikrofon. Da dein Board einen KHV hat sollte der Problemlos gehen (die AKGs sind da etwas empfindlicher) und wäre klanglich noch mal ne ganze Stufe besser als die Takstars auf denen die genannten Headsets aufbauen.
 
Top