Notiz Asus GeForce RTX 2080 Ti Strix: Neue Revision kollidiert mit Kühler von EKWB

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.910

niteaholic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
232
Und wie lassen sich diese Entfernen? Mit der Flex? Abschrauben?
Das geht leider nicht wirklich von der News hervor @Jan, oder habe ich was überlesen?
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.334
Gilt das auch für die nicht Ti ?
Meine wird nämlich trotz diesem Kühler bei Last teilweise 20 Grad wärmer als das Wasser, wohingegen die CPU nur ca. 10 Grad wärmer ist.
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.304
Die RTX sind ganz schöne Hitzköpfe. Ich habe mit ner RTX 2080+Heatkiller auch so ~18k DeltaT.
 

Schnitzel128

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
1.197
18k delta klingt relativ hoch. Aber mit wenig Durchfluss möglich.

Ich hab mit meiner ti ein delta von 9-11°C.
 

Esenel

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
1.244

Hejo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
876
Kann man nur hoffen man zerkratzt bei der Aktion nichts
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.304
Man kann eine RTX 2080 da nicht mit ner 2080Ti vergleichen. Der Chip der Ti ist nochmal ne Nummer größer, d.h. die Auflage des Kühlers ist größer. Dazu kommt das meine 2080 stark Übertaktet ist.

Ich kanns mir auch nur so erklären, da alle anderen Karten die ich vorher hatte nie so hohe DeltaT hatten:

Da die RTX Karten im Chip noch einige Dinge verbaut haben (Tensacores und so) wird zur Grafikberechnung nicht der ganze Chip verwendet. Demnach wird nur ein Teil des Chips warm. D.h. die Auflagefläche zu eben diesen Bereich wird deutlich kleiner sein. Daher wird auch der Wärmetransport darauf eingeschränkt.

Würde man z.B. den Chip einer GTX 1080 einfach nur kleiner machen, ansonsten alles so lassen würde die Auflagefläche kleiner werden und somit auch die DeltaT steigen. Und die Vermutung habe ich halt bei zumindest meiner RTX 2080.
 

WoFNuLL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
279
@Schaby
Nur das es zwischen einer 1080 Ti und einer 2080 keinen Shrink gab und der Die einfach nur angewachsen ist ...im Prinzip sind auf gut Deutsch die ganzen RTX Extras im Falle der 2080 nur an eine 1080Ti gebastelt worden, sodass nur die Chipfläche größer wurde. Sofern RTX nicht benutzt wird , sollte also die Wärmeentwicklung +- auf der gleichen Chipfläche wie bei einer 1080Ti stattfinden ;)
 

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.362
Wie jetzt ? Auch die 2080 Strix ist betroffen ?
seit wann sind denn diese neuen Revisionen draußen ? Und wie kann ich sicherstellen, dass meine
im März gekaufte ASUS RTX 2080 Strix OC noch die alte Revision ist ?
Ein Bykski Wasserkühler ist nämlich aus China auf dem Weg zu mir und habe jetzt echt keinen Bock auf son Mist !
 

Jan

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.910

Raul74

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.362
hm...ok, dann habe ich das missverstanden.Weil "MetalForLive" doch fragte, ob das auch für die nicht Ti gilt und du mit "offiziell ja" geantwortet hast !
Aber dann war das wohl auf das "Abschrauben" gemeint.

Wüsste aber trotzdem gerne, falls du das weißt, seit wann diese Revisionen draußen sind, bzw. wie man erkennt welche neu ist !?
 

immortuos

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.791
Würde man z.B. den Chip einer GTX 1080 einfach nur kleiner machen, ansonsten alles so lassen würde die Auflagefläche kleiner werden und somit auch die DeltaT steigen. Und die Vermutung habe ich halt bei zumindest meiner RTX 2080.
Genau das glaube ich auch, war bei R9 290(X) VS GTX 780 (Ti) ja auch der Fall, die AMD Chips hatten eine deutlich höhere Packdichte und waren (wenn ich mich richtig erinnere) um etwa 1/3 kleiner als die Nvidia Chips, darum hat der ASUS DCII, der für die dicken Kepler Karten entwickelt wurde, auf den Hawaii Chips völlig versagt, obwohl er auf den Nvidia Karten die 250W locker abführen konnte.
Auch meine R9 290 wurde damals unter dem EK Kühler ziemlich warm, da waren auch mal 15-20K zum Wasser drin.
 
Top