Asus R9 390 startet auf dem einen Board und auf dem anderen nicht

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
232
#1
Guten Morgen,

ich hab ein mir bisher unbekanntes Problem.
Ich habe hier noch eine R9 390 von ASUS und möchte diese in meinem Mini-ITX System unterbringen.
Jedoch bekomme ich sie dort nicht zum laufen.

Das System besteht aus einem i5-4460, einem Asrock H81M-ITX und 2x4GB DDR3 1600 RAM.
Eine 1050ti startet ohne Probleme, doch sobald die 390 drin ist startet zwar der PC, doch es gibt nur einen schwarzen Bildschirm.
Netzteil wurde schon gegen ein RM650X Netzteil von Corsair getauscht.
Ram wurde auch schon gegen anderen ausgetauscht, da ich gelesen hatte dass auch hier das Problem liegen könnte.
Bios und Vbios sind auf dem aktuellsten Stand.
Diverse Bios Optionen bringen keine Abhilfe.

Doch!
Wenn ich die Karte in meinem X58 System (Xeon X5660, Asus P6T-D Deluxe, 16GB RAM und einem 550W Enermax Netzteil) einsetze, dann funktioniert sie ohne Mucken.

Also würde ich die H81 Plattform an sich dafür verantwortlich machen oder liegt das Problem woanders?

Besten Dank schonmal!
 

IBISXI

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.488
#2
Hat die GPU einen BIOS Switch?

Beim Sapphire Modell konnte man mittels BIOS Switch zwischen Legacy und UEFI Bios umschalten.
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
809
#5
Hallo,

starte den PC mit der on Board Grafikkarte (im BIOS einstellen) und schau ob die Grafikkarte im Gerätemanager angezeigt wird. Versuche dann mal die passenden Treiber für die 390 zu installieren. Danach wieder im BIOS von der on Board Grafik auf die 390 wechseln.

Gruß
Bob
 

larz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
232
#6
@Bob1337: Hab ich leider auch schon probiert. System startet ohne Probleme aber die 390 wird nicht im Geräte-Manager erkannt.

Hab auch schon ausprobiert CSM im Bios für die Grafik zu deaktivieren.
Aufgrund folgender Anzeige im GPU-Z "UEFI is needed to enable OS Features such as Secure Boot and Fast Boot. Without it, your System Bios must run CSM to boot with this Card" welche man beim Häckchen für UEFI findet.
Auch nix...
 

Demon_666

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
81
#7
Die Stromanschlüsse an der Gafikkarte sind aber schon angeschlossen? ;)

Vielleicht liefert das board nicht genug strom über den PCIex-Anschluss. Ist ja eigentlich genormt, aber vielleicht gibt's da Sondergeschichten wegen mini-itx (kenn mich da im Detail nicht aus). Möglich wäre noch ein Kurzschluss irgendwo, da große Karte und kleines Gehäuse. Karte steckt auch wirklich richtig im Slot?
Neuestes BIOs drauf?

Mehr fällt mir auch nicht ein. Inkompatibilitäten schließe ich eher aus, das gibt es eigentlich schon lange nicht mehr.
 

larz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
232
#8
@Demon_666: Deswegen hatte ich ja auch das Netzteil getauscht, da das vorherige die Anschlüsse nicht hatte ;)

Vor nem halben Jahr lief ja auch mal eine 1080 in dem selben System ohne Probleme.

Bios'e sind wie eingangs erwähnt auf dem aktuellsten Stand.

Ich werd gleich mal noch probieren das System ausserhalb des Gehäuses zum starten zu bewegen.
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
809
#9
Hi,

Ok, die 390 wird auch nicht vom Betriebssystem erkannt, läuft aber an und gibt kein Bild. Auf einem anderen Board funktioniert sie einwandfrei. Das AsRock und das ASUS Board haben beide PCIe 2.0, die 390 kann PCIe 3.0. Sollte aber nicht das Problem sein, da kompatibel. Die 1050 TI läuft ja auch.

BIOS ist schon auf dem neusten Stand.

Einen Defekt der 390 würde ich erstmal ausschließen, sie funktioniert ja im anderen Board.

Da das ASRock mit der 1050 funktioniert würde ich sagen hier ist auch erstmal alles in Ordnung. Die 1050 benötigt um einiges weniger an Strom als die 390, dass mal im Hinterkopf behalten.

Jetzt fällt mir nurnoch das Netzteil ein.

Gibt das Mainboard irgendwechle Piep-Töne? Speaker angeschlossen?
 

larz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
232
#12
@cvzone: doch eben weil die Karte UEFI unterstützt hab ich es deaktiviert. Hat ja aber nichts geholfen.
Wie gesagt, ich hab das aktuellste drauf, laut Website und Internet Flash gibt es kein neueres.

@Bob: Hatte auch noch das Netzteil des x58 Systems probiert, aber ohne Erfolg.

Die Karte zeigt ja auch anhand der LEDs (leuchten) dass ja alles i.O. ist bei der Stromversorgung über 6/8Pin

Speaker lässt sich auf dem Board keiner anschließen, da kein Anschluß für vorhanden ist. Handbuch wurde schon zu rate gezogen.

Aber was mir aufgefallen ist, die 1050ti nutzt nicht alle Kontakte des PCIe Slots, die 390 ist dagegen voll belegt.
Alle Pins im Slot sind aber augenscheinlich in Ordnung und in Reih und Glied.
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
809
#13
Dann bleibt als letztes noch das Testen des Slots über. Wenn du keine weitere Karte mit vollbestückter Pinbelegung hast, würde ich versuchen den Slot mal zu reinigen. Am besten erstmal ganz vorsichtig mit etwas Druckluft in den Slot pusten um ggf angestaubte und verdreckte Stellen zu entfernen (Hier ist weniger mehr). Zur Absicherung kannst du auf der Rückseite des Mainboard auch mal gucken, ob alle Lötstellen gleichmäßig sind. Es könnte sich auch auch ein Pin verabschiedet haben. Vielleicht siehst du auch einen kleinen Brandfleck. Dann hattest du mal einen Kurzschluss in dem Slot. Kann durchaus mal vorkommen.
 

larz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
232
#14
Also ich habe gerade noch eine 1070 Xtreme Gaming drin getestet und die gibt mir sofort n bild aus.
Ich schreibe jetzt vom X58 PC aus und da funktioniert sie nach wie vor ohne Mucken.
An was soll es denn liegen wenn selbst große Nvidia Karten ohne Probleme funktionieren :mad:
Würde mir ja auch n andere Board für den i5 holen, aber wie hoch sind da wohl die Chancen dass der selbe Fehler dort wieder auftritt
 
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
809
#15
Ich kenne die Problematik sehr gut. Manchmal steck der Teufel im Detail und einige Hardware will einfach nicht miteinander funktionieren. Ich denke mal auf das AsRock und die r9 390 hast du keine Garantie mehr? Asonsten das AsRock verkaufen und für das Geld ein anderes Mini-ITX Board kaufen(nicht die gleiche Serie). Das der Fehler erneut auftritt, würde ich mit eher unwahrscheinlich bewerten.

Ansonten die Grafikkarte verkaufen und eine vergleichbare besorgen.

Ich bin sonst auch überfragt. Aber vielleicht hat ja noch jemand eine weitere Idee.

Gruß
Bob
 

larz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
232
#16
Ne, Garantie gibt's nicht mehr ;)
Ich werde wohl erstmal ein anderes Board kaufen, ist ansich erstmal die günstigere Lösung.

Das Biostar H81MHV3 wäre da ein Kandidat dafür für um die 43€ kann ich ja nicht viel falsch machen.
Außerdem hat es letzten September erst noch ein Bios Update erhalten.
Aber das wird überall als MicroATX beworben obwohl es optisch wie ein MiniITX aussieht.

Das nächstgrößere wäre ein MSI H81i das garantiert MiniITX ist und im letzten BIOS Update mit "Improved AMD Graphic card compatibility" beworben wird, was sehr vertrauenserweckend wirkt.
Kostet aber auch 30€ mehr.
 
Top