News Asus startet Ultrabooks im Oktober

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Nachdem Acer in der vergangenen Woche bekanntgab, das erste Ultrabook im Oktober auf den Markt zu bringen, hat mit Asus nun der nächste taiwanische Hersteller eine entsprechende Ankündigung getätigt. Anders als Acer will man aber nicht ein, sondern gleich fünf oder sechs Modelle herausbringen.

Zur News: Asus startet Ultrabooks im Oktober
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
Krass was Apple da für eine Welle wieder losgelöst hat.

Was ich schade finde das die Geräte so teuer sind, wir wohl noch eine Zeit dauern bis man günstigere Geräte kaufen kann.
 

milliardo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.015
Krass was Apple da für eine Welle wieder losgelöst hat.

Nö.

Das Macbook Air gibt es schon jahrelang, auch ähnliche Geräte (Bsp. Dell Adamo) gab es schon lange, ohne dass groß Wind drum gemacht wurde. Besonders flache, leichte Geräte mit trotzdem relativ hoher Leistung verkauften sich genaugenommen schon, da dachte Apfel noch nichtmal an ein Air. Da hießen die Dinger aber nicht Ultrabooks sondern einfach "Business-Notebooks"

Die aktuelle Mediendominanz dieser Geräteklasse hat Intel verursacht. Wollen wohl unbedingt ihr teures ULV-Zeug auf dem Markt loswerden.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.534
ganz erlich, für 1000 euro können sie sich das teil auf den Bauch klatschen xD 13 zoll ist sehr zu begrüßen auch das Gewicht und dicke, aber da gibt es von lenovo, zwar cpu technisch schwächeres, aber auch weit asu günstigeres. 600-800 euro würde ich eher begrüßen.
Bin gespannt ob die Akkus auch innen verbaut werden.
 

Amko

Banned
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
4.287
i5-2557, + 4gb ram, +320gb hdd in einem sehr edlen, dünnen und leichten Gehäuse für so einen Preis. Vor allem bei Acer noch 100$(Glaube Start liegt bei 799€) günstiger ist doch vollkommen ok finde ich!

Bleibt nur abzuwarten ob wiedermal die Dollar:Euro Preise 1:1 übernommen werden!
Start von 799, bzw 899 EURO! bei Asus wären nicht grad so gut ;)
 

gpanda

Ensign
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
220
Man endlich wird aber auch Zeit. Hätte schon fasst ein Macbook Air gekauft aber das hat ja kein Windows. -.-
 

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.055
ich glaube viele haben das konzept nicht verstanden... es geht nicht primär um die optik oder so sondern eine gute cpu leistung mit niedriger stromaufnahme und einer guten akku zu haben so das man ein wirklich mobiles notebook hat.

was bringt einem eine kiste die zwar gleichviel leistung hat aber viel schwerer ist und wo man unbedingt eine steckdose braucht.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.006
B

B1ASPHEMY

Gast
@gpanda
Kannst doch auf jeden Mac genauso mit Bootcamp Windows installieren. Korrigiert mich, wenn die Airs davon ausgenommen sind, aber ich bezweifel das grade mal.
Ob das sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Ich für meinen Teil würde Windows sofort trashen, wenn ich OSX nutzen könnte :D
 

gpanda

Ensign
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
220
ich glaube viele haben das konzept nicht verstanden... es geht nicht primär um die optik oder so sondern eine gute cpu leistung mit niedriger stromaufnahme und einer guten akku zu haben so das man ein wirklich mobiles notebook hat.

was bringt einem eine kiste die zwar gleichviel leistung hat aber viel schwerer ist und wo man unbedingt eine steckdose braucht.
Ich glaub du hast das Konzept nicht verstanden. Wieso verkaufen sich Macbooks so gut? Natürlich geht es um die Optik.

Und wieso nicht? Ich glaub wenns einen einfachen Weg gäbe würden viele Windows auf ihr Mac spielen.

Aber Apple ist ja bei allen ihren Produkten extrem restriktiv.
 

speedlimiter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
760

Cytrox

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.901
Das kann Apple gut!

Fals wieder das hochkommt, dass das ganze in Deutschland 1000€ kostet und fast 1:1 umgerechnet wird, die Preise enthalten keine Steuern!
Und der wechselkurs ist identisch mit der Mehrwertsteuer? 1000 USD sind grad 690 EUR, 119% von 690 sind dann bei mir 821 EUR und nicht 1000... das sind also noch mal +18% Aufschlag die Händler, Hersteller und andere Einstecken um auf 1000 EUR zu kommen

Was ich schade finde das die Geräte so teuer sind, wir wohl noch eine Zeit dauern bis man günstigere Geräte kaufen kann.
Naja, so wirklich teuer ist es nicht. Aber man fragt sich schon ob die paar Milimeter weniger nen aufpreis von ca. 300 Eur zu einem gewöhnlichen 13" Teil es wert sind. Da steck ich das Geld lieber in eine SSD.
 

_schaTTen_

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
897
Ich würde es begrüßen, wenn die Hersteller endlich mal vernünftige Dispays in ihren Notebooks verbauen würden. IPS + Hohe Helligkeit und vernünftige Auflösung wären schon mal was, leider gibt es sowas bislang noch überhaupt nicht.
 
K

kaigue

Gast
Also ein Subnotebook? ;)

Warum müssen die immer neue Namen rauswerfern? Das sind für mich alles Notebooks.
Aber danke für die Erklärung. Noch nie von gehört.
 
Top