Asus Vega 56 und BeQuiet! PP 600W Probleme häufen sich!?

unsichtbar4388

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
82
Hallo allerseits,

inzwischen habe ich mehrfach gelesen, dass die genannte Kombination
Asus Vega 56
mit
beQuiet! Pure Power 600W

nicht funktioniert.

Rechner fährt hoch, aber Bildschrim bleibt schwarz. Wobei der Bildschirm aber aus dem Standby aufwacht, dann aber kein Signal bekommt. Irgendetwas muss dann ja angekommen sein.
Die GPU läuft (Lüfter starten kurz, bleiben dann stehen), LEDs and der GPU für Stromzufuhr leuchten korrekt, RGB glüht auch, aber kein Signal.

In diesem Thread melden sich mehrere Betroffene, bei denen der Wechsel des Netzteils das Problem gelöst hat.
https://www.computerbase.de/forum/t...nicht-debug-led-vga-rx-vega-56.1904772/page-3

Die Kombination der beiden Komponenten wird im Leitfaden für den Gaming PC empfohlen. Das sollte geändert werden.
 

dasohr21

Newbie
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
3
Ich denke, dass der Post darauf hindeuten soll, dass das Netzteil "zu schwach" ist?
Ausgehend von deiner Signatur habe ich sehr, sehr ähnliche Komponenten verbaut. (2600x mit ASRock Master SLI) und auch eine Vega 56. Allerdings nur ein 500W Netzteil und auch unter Volllast keine Probleme. Würde also eher auf irgend etwas anderes tippen.

Edit sagt:
Versuch mal testweise auf das 2. BIOS zu setzen. (Schalter ist leider extrem gut versteckt unterm Kühler und sehr klein. Google mal nach Bildern für den Switch, dann weißt wo du suchen musst.)
 

Nickel

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
9.501
Bei Asus denke ich irgendwie standardmäßig an ROG Strix.
Bei dir ist wiederum die Wahl groß, an welche Hersteller man da denken darf.
und auch eine Vega 56. Allerdings nur ein 500W Netzteil
Ergänzung ()

Wird hier weiterhin ein System empfohlen, das nicht funktioniert?
"Feedback"
 

redlabour

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
844

Baal Netbeck

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
6.173
Ich hatte auch eine Vega64 und ein BeQuiet 550W Netzteil.... das ging problemlos, bis ich die Vega hart übertaktet habe.....dann ist die Kombi mit einem übertakteten 1800X z.B. in Ashes of the Singularity abgestürzt....da wurden aber auch über 600W aus der Steckdose gezogen.....und ich will nicht wissen was die Spannungsspitzen waren. ;)

Ich denke es gibt nicht unbedingt ein direktes Problem.... Probleme kann es bestimmt auch mit anderen Netzteilen geben......und ich bin auch nicht überzeugt, dass die Startprobleme wirklich ein Netzteil Problem sind.

Ich hatte mit der Vega und jetzt mit der Radeon VII schon so manche Probleme.....Nach meinem Umbau zur Wasserkühlung ging auch erst gar nichts.... Kein Post...kein Bild....machmal ein Bild, aber kein Boot...und dann wieder Booten....irgendwann hatte ich den PC ein paar mal vom Strom getrennt und plötzlich ging es wieder.....ich denke sowas passiert auch bei einigen, die ihre Netzteile wechseln.
 

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.430
Hatte ebenfalls Probleme mit ner Vega 56 und einem Straight Power 10 - CM 500W.
Das Problem sind die starken Spannungsspitzen der Vegas und dass, zumindest bei meinem Netzteilmodell, auf den vier 12V Rails nur jeweils 18A anliegen.
Ich vermute mal dass einige Modelle mit den Spikes der Vegas einfach nicht klarkommen.

Die Lösung der Probleme ist ein Netzteil mit insgesamt mehr Watt an Leistung und mehr Ampere auf den einzelnen Rails.
 
Top