ASUS vs HP ?

Bodo22

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Notebook , dabei sind mir diese beiden Modelle ins Auge gefallen:

HP Envy 15-j001sg
http://www8.hp.com/de/de/products/laptops/product-detail.html?oid=5394765#!tab=features

ASUS R751JB-TY032H
http://www.mediamarkt.de/mcs/product/ASUS-R751JB-TY032H-i7-4700HQ-8GB-1TB,48353,462906,858810.html?langId=-3&et_lid=115&et_cid=7&et_sub=PC+und+Notebooks-1727195


Ich arbeite ausschließlich mit Office Anwendungen , Adobe Reader Pro und Auto-CAD(ab und an 3D Anwendungen)
Bearbeite mit Adobe größere Bauzeichnungen .
Keine Gaming

Welches würdet ihr empfehlen ?
SSD würde ich in jedem fall einbauen
Zum Budget noch : 1200 Euro

Für Hilfreiche Tipps bin ich jetzt schon Dankbar.

Gruß Bodo
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.216
Wenn Du die Wahl hast zwischen den Beiden.

Für mich klar HP.

FullHD - 12GB RAM - Graka ist bei Beiden gleich.

Und vergessen:

Willkommen
 

elBanano

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
113
Naja, ich würde nicht zu ner FirePro oder Quadro raten.
Macht sich erst ab komplexen Baugruppen bemerkbar und steht IMHO in keinem Verhältniss mit dem Preis.
 

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.104
Vor allem hat Autodesk seine Programme bald komplett auf Direct3d und nicht mehr Opengl umgeschrieben wodurch du durchaus ne normale Consumer Graka nehmen kannst. HP passt doch
 

Tammy

Commodore
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.116
Das mit dem Preis ist doch kein Argument, es gibt günstige Einsteigerworkstations die auch nicht teurer sind als die Vorschläge bisher und dafür deutlich geeigneter und besser verarbeitet sind.

Wenn CAD betrieben wird und Spiele kein Thema sind braucht man keine GPU eines Consumergerätes.
 

Nexarius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.139
@ TE:

würde das HP Notebook bevorzugen. Wertiger verarbeitet und mehr Speicher.

Eine Quadro GraKa macht fast keinen Sinn mehr. Kannst also beruhigt das HP nehmen

Greets

Nexarius
 

LilaMicra

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
799
Zuerst einmal : Willkommen hier im Forum.

Da ich selbst auf einem Notebook mit CAD-Anwendungen arbeite möchte ich dir folgende Hilfestellung geben:

1. Achte auf genügend Arbeitspeicher. Wenns länger halten soll sind 12 GB + nicht verkehrt.
2. Das Display!!! Ich kann dir nur sagen, Full HD ist ein segen ... 15" erscheinen mir jedoch relativ klein, würde hierzu eher zu einem 17" raten.

Die Graka wurde von den Kollegen weiter oben ja schon angesprochen. Ich arbeite mit einer Quadro und muss sagen, dass ich hoch zufrieden damit bin. Da nicht alle Programme mit Direct3d arbeiten, würde ich zu einer solchen raten, wenn dies aber eher das kleiner Übel ist, wenn man bei einer "normalen" bleibt.

Ich hoffe dir geholfen zu haben,
LG Lilamicra
 

elBanano

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
113
Das mit dem Preis ist doch kein Argument, es gibt günstige Einsteigerworkstations die auch nicht teurer sind als die Vorschläge bisher und dafür deutlich geeigneter und besser verarbeitet sind.

Wenn CAD betrieben wird und Spiele kein Thema sind braucht man keine GPU eines Consumergerätes.
Das was ich gesehen hab mit CAD GraKas ist alles teurer. Wie gesagt, ist meine Meinung. Aber für einen "Anfänger" in CAD und dann auch noch AutoCAD lohnt sich der Preis nicht. Wenn du allerdings in CATIA zaubern möchtest rate ich dir zur Quadro.

Edit: Achja Ich arbeite auf der Arbeit mit ner FirePro und würde doch eher zu ner Quadro tendieren. Ich hab wesentliche Darstellungsfehler in meiner CAM Umgebung mit der FirePro die auf dem Rechner mit der Quadro nicht auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bodo22

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Vielen Dank für so tolle Hilfestellung hier im Forum .
Könnte mir einer evtl. noch ein Notebook mit Quadro Grafikkarte empfehlen ?
Google spuckt mir als erstes das Dell Precision M 6700 aus.
 

Prokiller

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.980

Bodo22

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4
Ich bin oft unterwegs und möchte meinen Arbeitsplatz daher immer dabei haben um flexibel zu sein . Im Büro nutze ich selbstverständlich einen PC.
 

Prokiller

Banned
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.980
Ich bin oft unterwegs und möchte meinen Arbeitsplatz daher immer dabei haben um flexibel zu sein . Im Büro nutze ich selbstverständlich einen PC.
da empfehl ich dir eher ne remote Verbindung
das sieht so aus
-billiges Notebook
-LTE fähigen stick (mit abo)
-Verbindung zum Computer aufbauen und weiterarbeiten
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630
Da ist mal viel zu abhängig vom schlecht ausgebauten LTE Netz, aber es ist natürlich auch eine gute Alternative.

@TE: Willkommen im Forum!! :)
Ich finde auf sie schnelle keine Workstation, mit Quadro/FirePro, die billiger als 1400€ ist aber vielleicht ibershe ich da was, deswegen wäre super, wenn Tammy mal eine Einsteiger Workstation verlinken könnte.

Edit: 1. Würde ich an deiner Stelle lieber eine richtiges Business Notebook kaufen, aber das würde mit dGPU das Budget sprengen (da sind halt meistens Quadro/FirePro verbaut)
2. Habe ich einem Laptop gefunden, der mit QuadCore und Quadro noch gerade im Budget ist:
http://www.mysn.de/detail.asp?bestellnr=XIRIOS-W522&KategorienOrder=010;030;010;010&userid=FCF9D4A70DCB4404ABDBABF8EBA1C289&

Kannst du komplett selber zusammenstellen und mit i7 kommst du auf die ca. 1200€.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630
Die beiden Elite Books mit FirePro sind natürlich echt gut. HD+ reicht auf 14" auch aus, aber bei 15" sollte es schon FullHD sein und mindestens ein Ivy Notebook wäre meiner Meinung nach auch angebracht, weswegen ich die beiden Dell auschließen würde.

Wie du siehst ist das kostet das erste Notebook mit Quadro und i7 fast 1400€ und man sollte nur wegen der Quadro nicht auf die 8 Threads verzichten. Das macht überhaupt keinen Sinn.

Ich halte das 14" HP für eine sehr gute Empfehlung, da es auch ein richtiges Business Notebook ist. Hab ich übersehen, weil ich bei geizhals nur nach 15" gefiltert habe.

edit: Das AsusPro ist nicht wirklich gut. 1. Hat es nur einen i5 2. Reicht die NVS nur für 2D.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tammy

Commodore
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.116
Du hast meinen edit übersehen, es geht auch mit i7, dann allerdings mit AMD :)

Und ein Sandy i7 ist auch weiterhin eine gute Wahl!

Stimmt :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top