News ATi Radeon HD 5570: Aktivkühlung ist „In“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.153
Nachdem für die Radeon HD 5570 am heutigen Morgen der Startschuss gefallen ist, zeigen wie üblich viele Boardpartner von AMD ihre eigenen Lösungen. Auffällig ist dabei sofort, dass fast alle Hersteller auf einen kleinen und damit meist nicht gerade leisen aktiven Kühler setzen.

Zur News: ATi Radeon HD 5570: Aktivkühlung ist „In“
 

Fl_o

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
465
naja pech für den otto normal verbraucher sehe da jz nicht gerade das große problem die GT9500 von meinem dad wird auch passive gekühlt !
 

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
@CB

Mag es vielleicht daran liegen, dass man noch eine Art Langzeit QA mit den passiven Lösungen durchführt?
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.035
Metall ist teuer und ein Passivkühler bräuchte davon mehr. Da ist so ein kleiner Plastikquirl nur recht und vor allem billig. Und die ganze Kühlkonstruktion passt auf Low-Profile. Und die Fertigsysteme brauchen keine ausdrücklich gute Durchlüftung, die schafft sich die Karte halt selber. Ihr dürft zwar für alle Grafikkarten-Reviews lesen, aber nicht alle Karten sind auch für gemeine Boardies gedacht... ;)
 

XimeX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.230
Also ich wart nur mehr drauf, dass eine passiv Lösung rauskommt. Wenns soweit ist schlag ich zu. Glaubt ihr geht sich das auch in Low-Profil aus?
 

Stryke707

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
538
Schade aber auf Dauer wird es bestimmt Passive geben und wenn nicht freut es die Hersteller von Kühllösungen, findet sich bestimmt einer der das hin bekommt.
 

navey

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
264
Hatte bis vor kurzem eine passive Gigabyte 9800gt. Hab den Rechner verkauft und mir zum neuen eine Hd5770 von MSI gekauft, welche sofort zurückging. Alles andere als passive Grafikkarten gehen bei mir nicht mehr, ok eine lautlos Aktive könnte es auch sein. Atm betreibe ich eine HD4350 und warte auf den "passiven" Kampf von Nvidia und Ati im März.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Solange der Lüfter nicht laut ist, ist mir ne aktivkühlung lieber als ne Passivkühlng.
Als Hersteller weiß man ja nie in welche Luftundurchlässigen Systeme die Käufer die Karten einbauen.
 

Jocotty

Banned
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.520
@navey
Warum hast du nicht gleich die
HD5770 Vapor-X ausprobiert?
Dank 14 tägigen Rückgaberecht und kostenlosen Rückporto doch gar kein Problem.

Denn wenn dir die zu laut ist, ist dir jede andere aktive Graka zu laut^^
 

Unyu

Banned
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
6.891
Man darf es den Herstellern nicht übel nehmen, die bauen das, was der Markt verlangt.
Billig ist wohl angesagter als leise. Sieht auch gleich viel schneller aus.

Ich nehm mal an das ist halb so wild, nachträglich kommt da noch was anständiges. Die üblichen Hersteller werden passive Versionen bringen.
Die üblichen Hersteller müssen erstmal an die Massen der Käufer denken, die nach obigen Gesichtspunkten entscheiden, bzw an die OEMs die ebenfalls gerne billig und zuverlässig einkaufen.
 
C

Cat Toaster

Gast
Spätestens seit dem Q45 mit Intel VGA samt Dual-DVI onBoard sind Addon-VGAs für uns Assemblierer noch mehr zur Rarität geworden was sich auf dem Q57 mit i5/i3 nun fortsetzt. WENN wir schon Addon-Karten stecken, dann ganz sicher keine mit aktivem Propeller der uns nach zweieinhalb Jahren mit Lagerschaden entgegen röchelt und von Beginn an einen Silent-Office-PC ad absurdum führt. Sowas will weder jemand in einem Office-PC, noch in einem HTPC und für ne Games-Kiste kommt ein ganz anderes Kaliber welches witzigerweise im Idle dann sogar noch leiser ist zum Einsatz.

Mir ist schleierhaft was die Produktstrategen da manchmal rauchen aber bekanntlich gibt´s ja für jeden Schrott einen Markt.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.164
ist doch nix neues. in der preisklasse sind passiv-kühlungen trotz problemloser machbarkeit bei allen karten eine seltenheit. alles eine frage der kosten. wenn ich ne marge von 5 € je karte habe, werde ich mir zweimal überlegen, ob ich noch 2,- € mehr für den kühler reinstecke...
 

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
Ich sehe das ganze eher vorteilhaft.. für diese kleineren Ableger der 5000er Serie gibt
es dann wieder einen offenen Markt und zwar den derer die Kühler herstellen,
vorallem im Bereich Passivbetrieb. Wenn ich so eine Karte hätte, wäre ich auch
Bereit sie für einen leisen Office-PC/HTPC mit einem Passivkühler für 20 € auszustatten.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
30.155
Man könnte die MSI Karte nehmen, den Lüfter entfernen und stattdessen 1 oder 2 - je nach Platz - 60mm Noiseblocker mit 10 mm Tiefe anbringen und natürlich gedrosselt auf 5Volt laufen lassen. Ich bin mir sicher, das wäre ausreichend.
 

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
Man könnte auch gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.. für 2 Noiseblocker bezahlste
locker mal 20 Euro, für die du auch nen Passivkühler locker kriegen würdest.
 
K

Killermandarine

Gast
Es gibt ne HD 5550?

Mir fraglich warum ATI/NV da immer 10 verschiedene Karten raushauen müssen. 2 reichen doch: 5870 zum zocken und 5450 für HT/Office-PC.
 

Weltenspinner

Inkubus-Support
Dabei seit
März 2009
Beiträge
4.968
Der von MSI sieht gar nicht mal so schlecht aus.
Es muss nur noch die Steuerung stimmen.
 

Toxicity

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
908
Mir fraglich warum ATI/NV da immer 10 verschiedene Karten raushauen müssen. 2 reichen doch: 5870 zum zocken und 5450 für HT/Office-PC.

Ich habe 150€ zu Verfügung, damit will ich eine Grafikkarte kaufen mit der ich spielen kann und DX11 habe, normal kommt da ne HD5770 in Frage, welche aber nach deinen Modell?

Insbesondere da teils kaputte Grafikchips meist als kleinere Grafikkarte verkauft werden (Bei Cypress ganze Chips: HD5870, leicht kaputte Chips: HD5850, schon schwerer Kaputt: HD5830).
So hat man weniger Ausschuss und mehr Gewinn pro Wafer.
 
Top