Auf der Suche nach der Lärm-Ursache an meinem Computer

Dukeks

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153
Moin CB-Community,

Ich habe meinen Rechner inzwischen etwas länger als ein Jahr und es wird wieder Zeit etwas in ihn zu investieren. :)

CPU: Intel i5-2400
Mainboard: AsRock H61M U3S3
GPU: ASUS 6870 HD
RAM: 2x 4GB DDR3 1333MHz Team Group Elite
NT: be quiet! Pure Power L7 350W
Case: Aerocool QS-200
Festplatte: 64GB SSD Sandisk, 640GB HDD Seagate


Der größte Störfaktor ist bisher immer der Lärm gewesen und daher will ich den Pegel durch Umtausch von lauten Komponenten senken. Die Rede ist von dem Geräuschpegel nicht unter Last! und auch nicht die leisen kratzigen Geräusche einer Festplatte. (nicht SSD) Ich meine das konstante Hintergrundgeräusch.
Ich habe meinen kleinen mATX Rechner gestern ausgebaut um einmal zu lauschen, welche Komponente denn der Verursacher ist.
So wirklich eindeutig konnte ich aber nicht heraushören, von wo der meiste Lärm kam.
Der Pegel war beim CPU-Kühler etwas höher und ich glaube die Lüfter der Grafikkarte auch. Das Netzteil hingegen war überraschenderweise nicht hörbar.Der eine Gehäuselüfter war ebenfalls nicht hörbar.

Stimmt es, dass wirklich nur die Lüfter in einem PC Geräusche verursachen?

Ich habe in Rezensionen gelesen, dass der intel SandyBridge Boxed Kühler fast unhörbar ist, wenn er nicht unter Last ist. Das verwirrt mich:confused_alt:


Gruß, Dukeks
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.042
Das Lauteste sind meist die HDD Motoren, danach die Lüfter (sofern nicht zu viele und halbwegs hochwertige) Verbaut sind. Ab und zu kommt auch ein kleines Spulenfiepen dazu. Du kannst die Lüfter kurz anhalten (auf die runden Dinger in der mitte drücken, bis sie stehen) um etwaige Störefriede ausfindig zu machen.
 

ELQuark

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.667
Die vom Gehäusehersteller verbauten Lüfter sind auch nicht immer die besten...
Am besten wäre ein Gehäuse mit Schallgedämpftem Zeugs und entkoppelten Lüftern.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.454
Leztlich ja.
Ich kenne dein Gehäuse, ich habe es auch schon für einen Freund verwendet und das erste was ich da rausgeworfen habe waren die Lüfter. Die sind leider sehr schlecht.
Kauf dir zwei hochwertige aus der Kaufberatung.
Dann fällt mir dein NT mit350W auf, auch hier würde ich eher ein NT Kaufen dessen Kennline bezüglich Lüfterdrehzahl sich definitiv im unhörbaren Bereich bewegen, auch unter Last!
Ansonsten überträgt sich natürlich auch der CPU Kühler über das MB auf das Gehäuse. Auch hier würde ich auf die Kaufberatung verweisen.
Die HDD Halterung mit den Gummipuffern find ich gut. SSD macht keine Geräusche.

https://www.computerbase.de/2012-09/beratung-der-ideale-gaming-pc/
 

E.o.B

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
442
Hallo,

die 'Boxed' Lüfter sind vielleicht die ersten paar Wochen leise, die lernen das Singen recht schnell. ;)
Das sind meine Erfahrungen jedenfalls damit.

Und ja, der Vorschlag die Lüfter einzelnd im betrieb mal kurz (Sekunden) zu stoppen ist da das beste Vorgehen. Da merkt man recht schnell was da einem am meisten Stört.
Da Du das ganze Ausgebaut hast, solltest Du auch beachten, dass viele Geräusche durch soetwas wie Lüftungsgitter entstehen. Hatte schon fast lautlose Gehäuselüfter solang sie im freien hingen, aber sobald die Luft durch eine Lochmatrix oder Gitter gedrückt wurde, naja...

gl hf
E.o.B
 

Dukeks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153
@joel ich habe die Gehäuselüfter vom Gehäuse nie im Einsatz gehabt, weil ich im Voraus bereits wusste, dass sie schlecht sind. ;)

Danke für den Tipp mit dem Anhalten der Lüfter! :)

Ich hab' das gerade bei den Lüftern gemacht, an die ich ran kam. Das Resultat:

Lüfter vom CPU-Kühler anhalten: Geräuschpegel sinkt. Größter Störfaktor !

GPU-Lüfter anhalten: Geräuschpegel sinkt wenig. Störfaktor !

Gehäuselüfter anhalten: Geräuschpegel sinkt sich minimal.

Halte ich alle drei Lüfter auf einmal an: Geräuschpegel ist sehr niedrig, aber nicht lautlos. Ich glaube es ist das Netzteil, das noch etwas brummt . Naja.. es ist schon enttäuschend, weil ich dachte, dass Be Quiet! NTs lautlos sind :(

Der Geräuschpegel, beim Anhalten aller drei Lüfter ist für mich erstmal vollkommen zufriedenstellend.
Ich mache mich daher mal auf die Suche nach einem leisen CPU-Lüfter und einer neuen günstigen Grafikkarte, die sowohl im Leerlauf sehr leise ist als auch Battlefield 3 schafft. Meine jetzige Grafikkarte verkaufe ich, damit ich nicht (nur wegen den PC-Geräuschen) zu viel Geldverlust erleide :freak:

..die Suche nach der Grafikkarte wird bestimmt schwer :(

Aber soweit
Grüße & Dank an euch :) , Dukeks
 
Zuletzt bearbeitet:

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.042
Das Restbrummen wird von deiner HDD kommen, der Motor dreht sich immer hin mit 7200 U/min.
 

Dukeks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153
Hallo :),

ich brauche noch kurz eure Hilfe beim CPU-Kühler und wollte deswegen jetzt keinen Extra-Thread öffnen. Es gibt leider auch keinen aktuell gehaltenen Kaufberatungs-Thread wie beim "idealen Gamer-PC"-Thread.

Also die geringe Lautstärke ist mir wichtig. Der Kühler muss nicht unbedingt stärker kühlen als der Boxed. Er soll meine CPU i5-2400 unter Last nur unter 55°C halten können. Ich übertakte meine CPU nicht.
Dazu darf er aufgrund meines kleinen Gehäuses Aerocool QS-200 eine Höhe von ~10cm nicht überschreiten.
Es kommen daher nur "flache" bzw. auf der CPU liegende Lüfter in Frage.
Am besten wäre ein Kühler bei dem man für die Montage nicht das Mainboard ausbauen muss, was aber bei den meisten günstigen und kleinen Modellen sowieso nicht der Fall ist. Preislich will ich die 20€ Grenze nicht überschreiben und desto günstiger desto besser natürlich.

Herausgesucht habe ich mir folgende Modelle zu den es merkwürdigerweise sehr wenig Testberichte gibt:

CoolerMaster XDream i117:
http://www.amazon.de/CoolerMaster-XDream-i117-Prozessorkühler-Aluminium/dp/B005C5GNQS/ref=sr_1_28?s=computers&ie=UTF8&qid=1360493456&sr=1-28

Arctic Alpine 11 Plus:
http://www.amazon.de/Arctic-Alpine-11-Plus-Prozessorkühler/dp/B00606OHQQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1360494455&sr=8-1

Arstic Freezer 11:
http://www.amazon.de/FREEZER-fluesterleise-Kuehlleistung-schnelle-voraufgetragen/dp/B0037AKXKM/ref=cm_cr_pr_product_top

Ich würde mich spontan für den CoolerMaster entscheiden, weil er im Schnitt eine gute Bewertung hat und auch bei Alternate gute Bewertungen bekommen hat. Dazu ist er auch noch am günstigsten und kostet unter 10€.

Mache ich damit was falsch? Wenn Ja, wozu würdet ihr mir raten?

Gruß, Dukeks
 

ELQuark

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.667
Eig würde ich dir zu keinem deiner 3 genannten raten, weil je kleiner der Radius bzw. der Durchmesser des Kühlers ist, desto weniger Luft kann der Kühler pro Umdrehung "schaufeln", d.h. um eine gute Luftzufuhr zu gewährleisten, müssen die Lüfter Schneller drehen -> werden mit der Zeit dann lauter, da schnellere abnutzung. es wäre evtl. sinnvoll, etwas mehr in einen größeren Kühler zu investieren um länger ruhe zu haben, z.b. http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p496779_Arctic-Cooling-Freezer-extreme-Rev-2-AMD-und-Intel-775--939--AM2.html. . Bei einem 10€ Kühler kann man es nie wissen, der Geräuschpegel könnte genauso groß sein wie dein alter...
 

Dukeks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153
Danke für die Antwort, aber ich brauche aber einen flachen, weil mein Gehäuse nicht sehr hoch ist. :/
In den Rezensionen vom CoolerMaster z.B. berichten die Leute, dass dieser viel leiser ist, als der Boxed.

Gruß, Dukeks
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.042
Hast du Lüfter in der Seite?Dennl die hier haben sogar ein Matterhorn darin untergebracht. Also mit 120mm Lüfter aufrecht.

Mit so einem Block, kannste dann sogar im idle semi-passiv kühlen.

Falls du in der Seite Lüfter hast, würde ich die eher gegen eine großen CPU Kühler tauschen. Leiser und viel Kühler wird es durch die an der Seite auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dukeks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153
@Nilson

ich weiß nicht genau was du meinst? :/

Was sagt ihr denn zu den Lüftern, die ich vorgeschlagen habe?
Ich glaube, ich bestelle mir eins davon.

Gruß, Dukeks
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.042
Bei dem Gehäuse kannst du an der Seitenwand (an der linken [ von vorne gesehen]) Lüfter anbringen. Sind da keine hast du genug Platz für ein Kühler mit 120mm Lüfter, die bei gleicher Kühlleistung deutlich leiser sind.

Die kühlen zum Teil sogar so gut, das du im Leerlauf nicht mal nen Lüfter bräuchtest -> nicht hörbar.
 

Weltenwandler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
424
Der hier sollte dir eine gute Kombination aus Kühlleistung und Größe bieten:
Thermalright True Spirit 120

Dein Gehäuse ist 185mm breit, da sollte der gut drin Platz finden.
Falls du Lüfter an das Seitenteil geschraubt hast - mach die ab.
Den besten Airflow erzielst du wenn vor ein Lüfter rein pustet und hinten einer die warme Luft raus schaufelt.

Da du was flaches gewünscht hast (bis 10cm Höhe) dann schau dir den mal an:
Thermaltake Flexi

Die von dir genannten CPU-Kühler sind warscheinlich kaum besser als der Intel-Boxed.
Deine CPU hat eine TDP (Thermische Verlustleistung) von 95W.
Um sowas möglichst leise zu kühlen sollte man schon so um 30€ in die Hand nehmen um sich einen Towerkühler zu besorgen.
Du (bzw deine Ohren) werden es nicht bereuhen ;)

Edit:
Mit dem Arctic Twin Turbo 2 bekommst du deine Grafikkarte relativ preisgünstig ruhig gestellt :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dukeks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153
@Weltenwandler
Danke für die Vorschläge. :)
Ich habe mir gestern schon den CoolerMaster XDream i117 bestellt.
Es geht mir hierbei wirklich nicht um die Kühlleistung. Wenn sie so "gut" ist, wie bei den Boxed, ist das vollkommen in Ordnung.
Die geringe Lautstärke ist hier entscheidend und dabei möchte ich möglichst wenig ausgeben.
Sobald der CPU-Lüfter ankommt (gegen Ende der Woche) und ich ihn eingebaut habe, werde ich hier ein Feedback geben.
Falls ich nicht zufrieden bin, werde ich wohl tiefer in die Tasche greifen und den von dir empfohlenen "Thermaltake Flexi" Kühler bestellen.
Ich wollte mir sowieso eine neue Grafikkarte anschaffen, da die jetzige Graka bei BF3 in einigen Situationen versagt.
Es wird wahrscheinlich die Sapphire Radeon 7850 HD sein. :)

Gruß, Dukeks
Ergänzung ()

Soo CPU-Lüfter angekommen und er ist zu laut :(
Er ist etwa genau so laut wie der Boxed und das ist definitiv zu laut.
Ich werde ihn nun zurückschicken und mir einen neuen anschaffen.
Hier ist ein Foto vom Inneren meines PCs mit dem eingebauten CoolerMaster-Lüfter.
Der Platz für ein Kühler ist sehr begrenzt, da die Grafikkarte schon recht groß ist:

IMG_0582.jpg

Unten ist die Graka und rechts sehr nah am Lüfter auf schon der RAM-Riegel.

Der eingebaute Kühler: 110 x 110 x 40 mm

Der Thermaltake Flexi 150 x 126 x 92 mm

weshalb ich glaube, dass der Flexi nicht mehr passen wird :(
 

koffeinjunkie

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.968
@Dukeks
Du kannst mal versuchen den CPU Lüfter nicht am CPU Fan sonder am SysFan zu betreiben und die Geschwindigkeit runterregeln sofern dein Board sowas zulässt. Ich habe festgestellt das 3pin Lüfter nicht zwingend an einem 4pin CPU Fan Anschluss regelbar sind aber an einem 4pin Sys Fan Anschluss schon. Probiere es aus und du kannst es vielleicht auf eine niedrige Lautstärke bei akeptabler Kühlung runterdrehen. Oder aber entscheide dich für einen etwas teureren Kühler mit PMW Lüfter.

Geräusche in einem PC kann vieles sein und macht auch vieles aus. Sogar SSD'S können fiepen oder ganz dezent surren, Chips auf Boards, Spulen von Netzteilen, Lagergeräusche von Lüftern, RAM, Festplatten sowieso usw.
 

Weltenwandler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
424
Schau dir dann halt mal den Thermalright True Spirit 90 an. Der passt auf jeden Fall.

Edit:
Hast du wirklich erwartet das ein Kühler der dem boxed fast identisch ist besser/leiser kühlt?
 

Dukeks

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
153

NoNickname

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
197
Ich melde mich hier mal, da ich das gleiche Problem habe...
Mein PC ist nach einem Jahr inzwischen im Idle auch ziemlich laut geworden, sodass es mich stört. Wie der TE hab ich auch einen i5-2400 mit boxed-Kühler. Weiterhin eine Sapphire HD 6850, ein SuperFlower Amazon 80+ Bronze NT und eine WD Caviar Blue HDD. Desweiteren habe ich noch 2 Gehäuselüfter im 3R System r480 (die die mitgeliefert wurden auf niedrigster Stufe). DAbei fallen die GPU und die Lüfter gar nicht auf, es gibt keinen Unterschied wenn ich sie anhalte.
Wenn ich alle Lüfter anhalte, ist immernoch ein Hintergrundgeräusch zu hören (was wohl die Festplatte sein wird). Nun hat jedoch mein Bruder exakt die selbe Platte, nur er hat sie letzten Sommer gekauft. Sein PC ist fast unhörbar (BQT-NT, Mugen3), auch die HDD ist leiser... Ist es normal, das sie mit der Zeit lauter wird?

So, lange Rede kurzer Sinn...
ich habe vor, nächste Woche bei ARLT hier vor Ort mir einen CPU-Kühler für ca. 15€ zuzulegen... Welchen könnt ihr mir da empfehlen? Er sollte lediglich leise sein...

Desweiteren hab ich noch eine Frage: Ist es möglich den Lüfter vom NT auszuwechseln?
 

koffeinjunkie

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.968
@NoNickname
Lüfter vom Netzteil würde ich nicht einfach so auswechseln ausser du kennst dich mit Elektronik usw. aus. Zweitens sollte man sich bewusst sein das größere Kühlblöcke mehr Abwärme aufnehmen können und Lüfter dementsprechend langsamer und leiser laufen. Kühler die ähnlich dem Boxedkühler sind, bringen in meinen Augen nicht sehr viel, je nach Wunsch und Vorstellung. 15€ ist meiner Meinung nach auch so eine Grenze die man zwecks leisem Gebrauch übersteigen sollte. Im Bereich von 20 - 30€ wirst du Kühler finden die das problemlos schaffen und du den Lüfter erst gar nicht hörst.
 
Top