Aufklärungsbedarf bzgl. Zubehör der ASUS XONAR Essence ST

MatheAss

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
89
ich habe kürzlich die Kartenversion der ASUS Essence ST (PCI) erworben und problemlos in Betrieb genommen. Derzeit ist nur ein Kopfhörer angeschlossen, plane aber die Systemerweiterung mit einem aktiven passenden 2.1 Lautsprechersystem.
Unter den Kleinteilen befindet sich ein S/PDIF TOSLINK Adapter (ein Plastikhütchen mit stummelantennenartiger Verlängerung), sowie ein 3,5mm auf RCA-Kabel (?), über deren Einsatz und richtige Verwendung ich mir als Neuling bei dieser Netzwerktechnologie total im unklaren bin.

Für betreffende Aufklärung bin ich dankbar,
MatheAss
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.827
Nix Netzwerk. Die Informationsweitergabe geht nur in eine Richtung. ;)

Mit dem Toslink Adapter kannst du ein Toslink Kabel an den rotleuchtenden Anschluss anschließen. Mit dem 3.5mm auf 2 Cinch kannst du z.B. einen Kopfhörer oder ein anderes Gerät mit 3.5 an die beiden Cinchausgänge anschließen
 

MatheAss

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
89
Nach meiner Orientierung ist die mit einem roten Ring gekennzeichnete Buchse der Front-rechts Ausgang. Der der S/PDIF Ausgang, dh. der koxiale und optische TOSLINK-Combo-Digitaleingang (mit weißem Ring) befindet sich am anderen Ende der Buchsenreihe:freak:. Wenn der Adapter also in der vorliegenden Form vollständig und funktionsfähig ist, müßte eine metallische Verbindung hergestellt werden. Daher nehme ich an, dass dieser Stiel in diese Buchse eingeführt werden kann, wenn die PVC Schutzkappe davon abgezogen worden ist - richtig?
Pardon wegen der vorsichtigen Anfrage, aber ich habe da schreckliche Erinnerungen an frühere Kindertage, wo ich unbekannte Dinge noch ungehemmt auseinandergenommen habe:D

Zu dem RSA-Kabel: Man könnte damit also parallel zu dem im 6,3mm Klinkensteckeranschluß eingestöpselten Kopfhörer einen weiteren Kopfhörer mit gleicher Impedanz betreiben?
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler)

Trodat

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
152
An den Cinch kannst du mit dem Adapter zum Beispiel aktive 2.0 oder 2.1 Lautsprecher anschließen. Ein Kopfhörer dürfte schwierig werden, da an diesen Ausgängen der KHV nicht aktiv ist, d.h. der Kopfhörer würde viel zu leise sein.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.362
Wie wärs wenn Du 1) das Benutzerhandbuch konsultierst und 2) nicht verstandene Begriffe auf Wikipedia nachliest. Das erspart hier einige unnötige Erklärungsversuche... :rolleyes:
 

MatheAss

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
89
@ Falcon
Zu 1) Da hat Cokocool wohl noch ein größeres Defizit als ich - obwohl er selbst diese Karte nutzt!
Und auch seine Neztwerkdefinition finde ich zweifelhaft...
Ich kann als neugeborener Audiophiler beim Anlegen des Kopfhörerkabels an mein Ohr während des aktiven Kopfhörerbetriebs sehr leise, aber ganz klar vernehmlich so etwas wie '...Hin Zwerge, hin Zwerge go, go, go' hören - also nix mit ausschließlich einseitigem Elektronenfluß - nicht wahr?
Auch hinsichtlich drahtloser Netzwerksysteme allgemein ist diese Definition wohl eher untauglich...

Zu 2) Wie eingangs ausdrücklich erläutert, ist mir Einsatz und richtige Verwendung des mitgelieferten Zubehörs trotz Konsultation des Handbuches unklar geblieben - weil es darüber bedauerlicherweise keine Auskunft gibt. Dieses Antennenhütchen aus Plastik hätte beispielsweise nur die Schutzkappe eines im wesentlichen nicht mitgelieferten Teils sein können - und das ist bei einem gerade neu gekauften Artikel nicht unwichtig.
 

Sourcesys

Banned
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
933
Elektronenfluss ist immer einseitig - es sei den eine Umpollung findet statt.
Trodat hat dir aber die richtige Antwort geliefert.
 

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.107
Alles nummeriert und mit Bildern veranschaulicht.
Handbuch PDF, Seite 10 von CD.

(Gebrauchsanweisung für alle Hütchenspieler:D)
Optical adapter
Plug the optical TOSLINK adapter into the S/PDIF-Out combo connector.
2 Optical cable
Connect your decoder’s S/PDIF-In port to the optical adapter with the TOSLINK
optical cable.
You can also use a coaxial cable for a S/PDIF connection. Just plug the
coaxial RCA male connector to the S/PDIF-Out combo jack and connect the
other end into the coaxial S/PDIF input on your decoder.

Handbuch PDF, Seite 12 von CD.

Front Left/Right Out
The Left/Right Front Out ports have a built-in high-quality amplifier to drive
headphones.
Connect the 2/2.1 speaker set’s 3.5mm plug to the bundled RCA-to-
3.5mm Y cable, and then connect the Left/Right ends to the Front Left/Right Out
ports on the Xonar Essence ST card.

Der Line-out Ausgang ist für Kopfhörerbetrieb über Adapter gut und damit mehr als brauchbar. Selbst mit einem sensitiven 600 Ohm Kopfhörer oberhalb meines gewöhnlichen Hörpegels ausreichend verstärkend.
Trotzdem muss es nicht umbedingt beworben werden, da der dedizierte Kopfhörerausgang ja vorhanden ist.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.362
Wie ich gesagt hab... Nicht jeder muss alles verstehen, dafür ist ein Forum ja da. Aber ein wenig Eigen-Initiative kann sehr wohl verlangt werden :rolleyes:
 

Trodat

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
152
Der Line-out Ausgang ist für Kopfhörerbetrieb über Adapter gut und damit mehr als brauchbar. Selbst mit einem sensitiven 600 Ohm Kopfhörer oberhalb meines gewöhnlichen Hörpegels ausreichend verstärkend.
Trotzdem muss es nicht umbedingt beworben werden, da der dedizierte Kopfhörerausgang ja vorhanden ist.
Ok, gut zu wissen. Dachte da kommt nur normaler Line-Pegel raus.
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.362
Aehm, die Essence hat keinen separaten Line-Out. Das ist bereits der verstärkte Kopfhörerausgang. Der andere Anschluss ist ein Line-In.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.386
Doch, die Essence hat einen reinen Line-Out, muss sie auch haben, da man entsprechende Geräte mit dem KHV des Kopfhörerausgangs beschädigen könnte, siehe Warnhinweis im Handbuch. Von daher glaube ich auch nicht das man über den Cinch Ausgang Kopfhörer betreiben kann, wird im Handbuch auch nicht erwähnt (PDF von der Webseite)


Edit: weiter hinten im Handbuch steht das tatsächlich, aber irgendwie glaub ich nicht dass der Line-Out am KHV hängt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.386
Was sollen die Cinch-Ausgänge denn sonst sein wenn kein Line-Out?


Oder willst du nur darauf hinaus das Line-Outs üblicherweise keine Lautstärkeregelung durch das Gerät haben? Dann halt Line-out Pegel-Kompatibler Ausgang... oder kurz LOPKA ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.362
Richtig. Ein Line-Out wäre ein vollkommen unangetasteter Ausgang (Sofern das bei Soundkarten überhaupt möglich ist). Haarspalterei :D
 

Der Nachbar

Commodore
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.107
Die Cinch Ausgänge bieten gutes Antriebssignal. Das geht weit über gutes Linesignal hinaus. Ich habe diesen Spaß erst heute ausprobiert und im Kopfhörerbetrieb ist der Klang trocken, sauber und mit guter Kanaltrennung. Viel mehr als auf einer Tiatanium HD oder anderen Karte mit ähnlichem Aufbau tun die Opamps am Line-out auch nicht. Kann man dann wohl auch KHV nennen.

Asus bewirbt im Handbuch sogar beim Headseteinsatz den Mikrofoneingang und den Cinch Adapter auf Line-out für das Headset zu nutzen, statt direkt auf den Ti TPA in Kombination zum Mic-in zurückzugreifen.

Richtig. Ein Line-Out wäre ein vollkommen unangetasteter Ausgang
Das ist natürlich korrekt, nur wer macht es oder hält sich an irgendwelche Normen?
Ich kann sogar an meinem alten Hifi Tapedeck den Ausgang regeln und mein Vollverstärker hat sogar auf einzelne Eingänge zusätzlich Signalverstärker verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
39.386
Ok, dann hat der Ausgang wohl ähnliche OpAmps wie die normalen Ausgänge einer Soundkarte, das sind ja auch Hybride für Line-Pegel und Kopfhörer. Aber zumindest ist es was anderes als der Kopfhörerausgang der ja vom KHV angetrieben wird (wobei du natürlich recht hast dass das andere eigentlich auch ein KHV ist, den hätte dann aber so gesehen jede Soundkarte)
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
20.362
Die Essence hat drei verschiedene OPAMPs verbaut. 2 für die L/R Cinch Ausgänge, einen für den Kopfhörer-Ausgang.
 

Sourcesys

Banned
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
933
Top