Aufrüsten meines Rechners

Holycow

Cadet 3rd Year
Registriert
Nov. 2010
Beiträge
57
Erstma liebe Grüße an die Communtiy und schomal ein Danke im Voraus, dass ihr euch meine Probleme vornehmt :)

Zunächste zu meinem Rechner:

Betriebssystem: Win 7
Netzteil:600W
Motherboard: Asus 5PE
Arbeitsspeicher: 2GB (welcher Typ weiß ich grad nich :( )
Prozessor:Intel Core 2 Duo E6750 2x2.66 GHz
Grafikkarte: Geforce 460 GTX
Festplatten: Samsung HD50
Samsung SP16​

Wie man wahrscheinlich sehen kann ist, dass meine Grafikarten ziemlich aus den anderen Komponenten heraussticht. Das liegt daran, dass ich früher eine Geforce 8600 GT hatte und kaum mehr aktuelle Spiele auf Low flüssig spielen konnte (Metro 2033 & BfBc2) deswegen bin ich zum K&M losgezogen und hab mir ohne Vorahnung eine neue Grafikkarte aufreden lassen.

Seitdem hat sich wohl die Leistung schon sichtbar erhöht aber bei vielen aktuellen Spielen läuft es trotz nur High Setting und DX10 bei einer Auflösung von 1680x1050 nicht perfekt obwohl es doch eig. mit dieser Grafikkarte laufen müsste. Ich denke deswegen, dass die andren Komponenten den ganzen Rechner herunterziehen.

Mein Budget ist nicht genau bestimmt denn ich kann mir die ganzen Komponenten auch über einen längeren Zeitraum besorgen Momentan für Weihnachten hab ich etwa 250€ zu Verfügung. Aber wie gesagt will ich halt wissen welche Komponente meinen PC gerade am mesten herunterziehen.


Der PC ist hauptsächlich für Gaming bestimmt und da ich schon über 200€ für eine Grafikkarte ausgegeben habe strebe ich an jeden aktuellen Titel mindestens auf High Setting flüssig spielen zu können es muss nicht unbedingt Very High sein Auflösung wie gesagt 1680x1050
 
würde dir raten cpu zu übertakten der läuft locker 3ghz und nochmal 2gb ram zu beschaffen.
 
Ja, schau enau nach, welchen Ram du hast und leg noch ein oder zwei GB drauf.
Und den gleichen Prozessor hat ein Freund von mir auch und der hat den auf 3,2 Ghz getaktet, gekühlt mit einem EKL Nordwand.
Dann müsste das auch deutlich flüssiger laufen.
 
Hi, ich hab die selbe CPU.
Hab sie am Wochenende ohne Probleme auf 3,2 Ghz getaktet. Und das mit nem 0815 Kühler (Artic Cooling Freezer 7 Pro).
Wahrscheinlich geht noch mehr, aber das will ich ohne anständigen Kühler nicht riskieren :D
 
1. Möglichkeit: CPU übertakten (setzt allerdings auch einen besseren Kühler als den Stock Kühler voraus)

2. Möglichkeit: Gebrauchten Quad Core auftreiben für Sockel 775 (neu könnte man höchstens noch über einen Q8300 nachdenken http://geizhals.at/deutschland/a366754.html)

3. Möglichkeit: auf AM3 umsteigen

4. Möglichkeit: Bis ~Januar auf Sandy Bridge warten

Wenn du Mglk 1 oder 2 bevorzugst, dann wäre auf jeden Fall noch durchzuführen:
RAM Update auf 4 GB
Netzteil neu, wenn es eine No Name Marke ist
 
ja die Leistung ist eig kein Ding wenn der Ram passt :)
 
Komplett neues Grundsystem würde ich raten auf ein Phneom2 X4 oder X6 System mit 4Gb RAM (erste mal)

Was genau ist das für ein 600 Watt Netzteil?
 
Das ist doch Schwachsinn Takepoint...

Guten CPU-Kühler und rauf mit den MHz zahlen deines Prozessors.
Aufrüsten auf 4 GB.

Wenns dann noch etwas luxuriöser sein darf, dann noch ne SSD.

Sag uns doch bitte noch, was für ein 600 Watt Netzteil du hast.
 
Erstmals bedanke ich mich nochmal besonders für eure sehr schnelle Hilfe


und nach langem suchen nach der Verpackung weiß ich jetzt endlich dass es sich bei meinem Arbeitsspeicher sich um OCZ DDR2 PC2-6400 handelt

Mein Netzteil ist ein Nitrox IT 7600SG

aber ebenfalls bitte ich euch bei euren Tipps auf kryptische Kurzformen zu verzichten da ich wie gesagt nicht so viel Ahnung von Pcs habe :O
 
mit diesem board kann man glaube ich nicht gut übertakten, kauf dir ein phenom II X4 945 120€, board 870er chipsatzz 70€ und 4GB ddr3 speicher 50€

verkauf deine sachen, für CPU kriegst du noch locker 30-40 euro, süeicher 25 euro, board 15-20 euro,

was hast du für eine gtx460
 
Ich würde erstmal CPU/Mainboard/Ram wechseln. -Da du sowieso nur 2 GB Ram hast lohnt sich meiner Meinung nicht noch mehr in DDR2 rein zu stecken.
Mein Vorschlag:
X4 965BE
ASRock 890GM Pro3, 890GX
2x2048MB G.Skill ECO Series DDR3-1600 CL7 Kit

Deine Grafikkarte kannst du erstmal behalten, der Sprung sollte schon bemerkbar sein ;)

-Danke Daniel D., wieder was gelernt, habe es verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oder versuche günstig an einen Q9*** zu kommen, plus 2GB Ram. Damit solltest du dann erstmal hinkommen.
Habe auch von einem E8400 gewechselt, und kann dir sagen dass es sich gelohnt hat.
Q9550 E0 (neu) für 140,- in der Bucht gekauft, und den E8400 für 60,- einem Bekannten verkauft. Effektiv also 80,- ausgegeben. Das war es mir wert.

Oder halt bis nächstes Jahr warten - wollte ich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Holycow schrieb:
Mein Netzteil ist ein Nitrox IT 7600SG

Netzteil würde ich wechseln mit in einer Cougar oder Be Quiet, Coolmaster, Enermax oder Tagan bzw. Silverstone.
 
Hallo,

Ich hatte die gleiche CPU (vor Upgrade auf Q9550).
Mit diesem Artikel habe ich den E6750@3.3GHz benutzt.
Ein Freund betreibt seine E6750 CPU ebenfalls mit 3.3GHz.
Der Speichertakt bei 3.0GHz beispielsweise wird zum Problem werden, da du nur 800MHz Speicher hast.
Das kannst du dann aber eventuell mit einem anderen Speichermultiplikator lösen.

Wenn die höher getaktete CPU (eventuell auch mit weiteren 2GB RAM testen) nicht den gewünschten Effekt hat kannst du immer noch das Basis-System austauschen wie Tekpoint schon geschrieben hat. ;)

Gruß
mlampe
 
Zuletzt bearbeitet:
So dass sind jetzt wirklich viele verschiedene Tipps aber welche davon sind am wichtigsten?

Ich denke entweder die CPU oder der Arbeitsspeicher. Aber falls CPU brauch ich eine neue oder kann ich wirklich meinen gradigen Prozessor einfach übertakten oder brauch ich dafür einen bessren Kühler bzw. Mainboard.Falls das Hauptproblem der Arbeitsspeicher ist sollte ich mir nochmal 2 x 1GB DDR2 oder gleich 4GB DDR3 und meine alten verkaufen.

Und Falls welche

Ebenso wie steht es um mein Netzteil da nur ein User mich zu einem Neukauf aufgefordert hat?
 
Hi Holycow!
Welcome to the Forum :)

Meiner Meinung nach würde ich deine CPU takten wie vorgeschlagen und 2GB Ram verbauen.
Evtl. noch eine schnelle Platte:
http://www.alternate.de/html/produc...n=HARDWARE&l1=Festplatten&l2=SATA&l3=3,5+Zoll

habe ich selbst verbaut! Bin absolut zufrieden! - Und nen besseren CPU Kühler.
Diese Dinge kannst du alle mitnehmen, wenn du dir einen neuen Rechner zusammenbaust! (Außer du hast das Asus 5PE Deluxe <-- dieses kann "nur" DDR2 - Die anderen P5er können DDR3)
 
Hallo,

Welches Board hast du denn genau? Eventuell mal mit CPUZ nachsehen.

Dann kann ich auch etwas zum Speicher / Einstellungen / Übertaktung nachlesen und mir daraus ein Bild machen.

Ein besserer CPU-Kühler alla Mugen2 Rev.B wäre viel leiser, hat Potential für OC und kann auch auf neuen CPU's benutzt werden.

Dieses BeQuiet PurePower 530W oder dieses BeQuiet StraightPower 480CM (hat Kabelmanagement) würde ich empfehlen. Das reicht dann auch für einen neuen PC ;)

Gruß
mlampe
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben