Aufrüsten sinnvoll?

sporenfrosch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
315
Hi,

habe aktuell folgendes System:

AMD FX 8320
ASRock P970 Extreme 3 v2
8GB DDR3 Ram
Gigabyte Windforce R9 280x
120gb SSD (C:\)

Lohnt sich das aufrüsten auf einen i7 6700 oder i5 6600k ODER sollte man eher die Graka aufrüsten? (Wobei ich hier spontan garnicht wüsste, was man dort anpeilen müsste).
Geht natürlich vorallem ums Gaming
 
Zuletzt bearbeitet:

alex_k

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.086
Was spilst Du denn, und wo "drückt der Schuh" überhaupt?

Für CS, LoL, und WoW macht das beispielsweise wenig Sinn, überhaupt aufzurüsten....
 

sporenfrosch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
315
z.B. bei Heroes of the Storm schwanken die FPS sehr stark (zwischen 20 und 60fps).
Generell möchte ich für Fallout4 und was sonst noch so in sehr naher Zukunft kommt, gerüstet sein.
Anforderung ist immer FullHD mit hohen Details. Antialiasing benötige ich auf meinem 24" Monitor nicht unbedingt, wäre aber eine Überlegung in der Zukunft
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.314
Also zum Spielen aller aktuellen Titel in guter/normaler Qualität reicht deine Grafikkarte eigentlich. Wenn dann müßtest Du auf R9 390 für über 300 EUR oder noch teuerer aufrüsten. Alles Andere bringt dir nichts.
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.691
ist deine GPU im reverenztakt? k.a. ob das noch aktuell ist aber sobald man da an der GPU mit OC rumschraubt, soll das game probleme machen:
Heros of the Storm und Starcraft 2 Probleme
egal ob von einem selbster oder sogar vom hersteller durch ne OC edition der GPU.
 

sporenfrosch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
315
Die Grafikkarte ist eine GV-R928XOC-3GD
Der Bezeichnung nach vermute ich tatsächlich, dass diese werkseitig übertaktet ist (?).
Aber ist da wirklich was dran, dass ich mit einer Werkseitig übertakteten Karte (die ja dann ansich schneller ist, wenn auch nur wenige Prozent) Probleme erzeuge oder "sichert" sich Blizzard da nur ab?
 
Zuletzt bearbeitet:

luda

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.916
Graka behalten, i5 rein (und neues MB). Reicht.

Edit: Skylake ist übrigens kein Muss, weil die neuen CPUs kaum besser sind als die "alte" Generation.
 

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.691
und ddr4 ist auch kein muss / bringt kaum was. erst ganz weit oben beim RAM takt gibts ein paar % mehr leistung. gibt hier auf CB einen schönen test dazu.
 

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
Kaufe dir eine größere SSD ... und warte mit dem großen Rundumschlag noch XX Monate
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.426
Du könntest mit Afterburner (und dem enthaltenen RTSS) erstmal nachschauen,
ob die CPU oder die Grafikkarte limitiert. Vielleicht erleichtert dir das die Entscheidung.
Da deine Grafikkarte aktuell zum Neupreis von 180€ angeboten wird, könntest du sie
evtl. für gutes Geld noch an den Mann bringen und dann mit diesem Geld in eine neue
Karte investieren.

Allerdings verdächtige ich bei dir eher die CPU https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/6/
Die war damals vor 3 Jahren schon nicht schneller als ein i3, das ist für aktuelle Spiele
einfach viel zu wenig. Ich empfehle hier auf ein Skylake System zu wechseln. Es sei denn,
du bekommst ein Haswell System deutlich günstiger. Zwar bietet DDR4 vielleicht keinen
Vorteil aktuell, spätestens aber 2016/2017 (also ca. 1 Jahr), wenn Kaby Lake kommt, kann
sich das ändern. Außerdem haben die neuen Z170 Boards teils mehr USB 3.1 (C) und weniger
Intel-fremde Zusatzkontroller, was das System zum Teil auch stabiler laufen lässt, wenn
alles aus einer Hand ist. Die DDR4 Module werden auch mit mehr Speichermenge angeboten,
hier fällt also ein weiteres Limit weg. Außerdem kann man später die CPU aufrüsten, für
die aktuellen Haswell Systeme ist der 4790K das absolute Limit. Mehr wird nie gehen.
Beim Skylake existiert ein solches Limit nicht, du kannst später schnellere CPUs einbauen.
Die Prozessoren sind auch deutlich energieeffizienter und verursachen weniger Abwärme
wodurch die Kühlung leiser ist und die Stromkosten sinken. Gleiches gilt auch, wenn du von
der 280X auf eine 970 (aktuell ab 310€ mit Assassins Creed oder Rainbow 6) wechselst. Die
AMD Karte fürs gleiche Geld ist zwar 5% schneller, wird aber wärmer und braucht mehr Strom.
 

geist4711

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
1.002
die grafikkarte reicht wohl noch bis nächstes jahr wenn die neuen generationen kommen und man DANN sehen kann was und ob sich eine aufrüstung mehr lohnt las jetzt, gerade im hinblick ob die dann massiv stromsparender sind als jetzt wegen dem kleineren herstellungsverfahren.

bei cpu/board dürfte es auchnoch bis ZEN nächstes jahr reichen und dann sehen wo der steht im verhältnis zu intel.
dann kannst du dir die tests ansehen und DANN in ruhe entschieden wo du hin gehst.
auch hier stehen kleinere strukturen bevor und es lohnt sich zu warten und zu sehen ob energieverbrauch und leistung besser werden. skylake ist bei beiden zb recht uninteressant und DDR4 bringt derzeit, mit den jetzigen taktraten fast nix und lohnt nicht darauf um zu rüsten.

wenn es JETZT unbedingt ein upgrade werden muss: xeon und Z87-board damit man dann später noch evtl auf den schnellsten I7 wechseln und diesen auch übertakten kann.

mfg
robert
 

sporenfrosch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
315
Das sind ja schonmal sehr viele Antworten. Vielen Dank :)
Der Konsens scheint zu sein, dass ein aufrüsten sich fast nur im Bezug auf Effizienz (Watt-Leistung-Abwärme) lohnen würde, ein Skylake in jedem Fall aber ein schnelleres System bedeuten würde.
Die Frage ist natürlich, wie sehr ich das bei Spielen (z.B. Fallout4, HeroesOfTheStorm, Starcraft2) merken würde.
Würdet ihr es für sinnvoll halten die R9-280x ggf. erstmal mit einem Custom Kühler auszustatten? Limitiert ggf. generell die Wärme bei meinem System die Leistung?

Habe aktuell einen Thermaltake Frio auf der CPU (mit einem Lüfter), dahinter im Gehäuse einen 120mm Lüfter, der raus saugt und direkt über der CPU (so dass der Lüfter gerade noch so aussen an die Spannungswandler etc des Boards, unter dem Frio "zeigt" einen 140mm Lüfter UND in der Seitenwand noch einen 120mm Lüfter, der auf die Graka bläst (bzw halt seitlich drauf/drumherum).
Das ganze ist in einem Corsair Carbide R300
Trotzdem steigt beim spielen die CPU sehr gerne mal auf 60°C (bei künstlicher Auslastung, wie z.B. SuperPI 8x ausführen) sogar auf 62°C.

Afterburner RTSS => Habe ich bei dem Tool die Möglichkeit quasi beim Spielen ein LOG zu erstellen, und könnte danach prüfen, wo der Flaschenhals liegt, bzw ob einer vorhanden ist? (Also quasi dann nachschauen ob ich irgendwo wiederholt bei 100% war) ? Weil beim Spielen mit ALT-TAB raus und den Taskmanager öffnen ist ja irgendwie ungenau, da ich in dem moment ja das Spiel minimiere...(?)
 
Zuletzt bearbeitet:

WebLobo

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.680
AMD - 60° - alles ok.


Wie bereits erwähnt ... gönne dir zum übernächsten Weihnachtsfest einen kompl. neuen Knecht
und bis dahin die Füße stillhalten ;)
 

Bärenmarke

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.636
Allerdings verdächtige ich bei dir eher die CPU https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/6/
Die war damals vor 3 Jahren schon nicht schneller als ein i3, das ist für aktuelle Spiele
einfach viel zu wenig.
Das ist einfach nur ziemlicher bullshit...
Gerade bei neuen Spielen die etwas mit mehreren Kernen anfangen können, zieht der FX den i3 und auch einen i5 ab.
Und für alte Spiele reicht er in der Regel auch aus. Übrigens bei miesen Singlethreaded Games zieht der i3 aufgrund des höheren Taktes auch einen i7 ab... :rolleyes:

Der Te wird wohl eher ein Problem mit seinem Board haben, da er da leider ein ziemlich schrottiges mal wieder hat, daher würde ich, wenn er es kostengünstig ohne Plattform wechsel lösen will einfach das Board tauschen.
 

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.100
Ich denke auch, dass Dein Mainboard die Leistungs limitiert.
Denn Deine Board hat weder eine richtige Spawa Kühlung noch eine bessere Stromversorung (4+1 Phasen ist nicht viel).

Tatsache ist allerdings auch, dass viele Blizzard Activision Games wie Starcraft 2 oder Diablo 2 sehr single Thread Optimiert sind.
Und der FX hat bekanntlicherweise eine schlechte Single Thread Leistung.
Ansonsten dürftest Du selbst in FHD in den meisten Spielen eher an das Limit der Graka stoßen als an das der CPU.

Aber es ist Dein Geld.
 

sporenfrosch

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
315
Ich habe mal mit MSI Afterburner beim spielen CPU und GPU Last sowie Temperaturen und CPU Takt mitloggen lassen.
Die Temperaturen sind im Rahmen, die Last der CPU Kerne (je nach Kern) geht so von 30 bis 70 (ganz selten mal 80%).
Die GPU geht ab und an (peak-artig) mal auf 96% hoch, bewegt sich aber auch meisst eher im Bereich um die 70%. Mitgeloggt habe ich bei Heroes of the Storm, und im Schnitt hatte ich so 20-45fps, je nach Spielsituation. Settings sind auf High/1080p.
Was mir aber auffällt, ist dass die CPU quasi durchgehend nur mit ~2400mhz taktet.
Ich bin etwas verwirrt muss ich sagen...

Generell auch die Frage: Würde ein TopBlow Lüfter ggf. meinem Muell-Mainboard helfen? Und falls ja, was ist denn da empfehlenswert? Habe noch nie einen TopBlow Lüfter verbaut (ausser zu Pentium3 Zeiten halt die Boxed)....
 
Zuletzt bearbeitet:

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.519

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.100
Hast Du einen Lüfterplatz im Seitendeckel frei?
Oder einen frei platzierbaren Lüfter, den Du auf die Spawas richten kannst?
Das würde schon helfen.
Ich habe allerdings auch das Mainboard gewechselt.
Von ungekühlten Spawas im Gigybyte GA970d3 zum besseren GA970UD3P.
Jetzt läuft der FX8320 stabiler.
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.510
Machs wie ich, FX8350 raus in den Mülleimer oder in die Bucht und gegen nen anständigen i5 ersetzen. Dann staunen wie bös der FX deine Graka drosselt /gedrosselt hat.

Weil da kannste jetzt n neues Board und ne Wakü kaufen mit der Leistung wirste trotzdem nicht zufrieden, alles Geld zum Fenster rausgeworfen - lohnt sich nicht auch nur einen Cent in den FX zu stecken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top