Notiz Aus der Community: Noctua NF-A14 und NF-A6x25 mit 5V im Lesertest

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
18.719

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
15.092
Wie warme Butter ;)

Danke und einen schönen Sonntag ihr Leut
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
18.719
Wir haben zu danken für den schönen Leserartikel. Danke für deine fortwährende Unterstützung.

Liebe Grüße
Sven
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
15.092
Oha,

@SV3N - in der Überschrift ist nicht der Hinweis auf 5V gegeben.
Vielleicht wird dann der eine oder andere fehlgeleitet ;)


Demnächst ein kleines CPU Kühler Round Up !
Da werd ich die 60 Bilder pro Beitrag auf jeden Fall sprengen xD
 

QuackerJJ

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
161
Oh, die sind ja perfekt.
Werde mir glaube ich den 140mm kaufen und mit einem Aktivkohlefilter versehen und für Abluft beim Löten benutzen, günstig und wenig gefrickel.
 

Caradhras

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
299
@SV3N

"Auch Details wie Anlaufspannungen und das Auslesen des PWM-Signals per Oszillator kommen nicht zu kurz."
Du meinst wahrscheinlich Oszilloskop? Ein Oszillator erzeugt eine Wechselspannung und misst nix.
 

RaptorTP

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
15.092
xD ganz genau !

Bei mir im Beitrag steht es ja auch richtig drin .... hust xD

Ich hab es selbst auch nicht gerafft. Bestimmt falsch geschrieben, Korrektur benutzt und gut.
Ist somit auf meinem Mist gewachsen ;)
 

RoccoMD

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.843
Ich setze seit letztem Jahr nur noch auf Noctua. So bin ich eigentlich immer auf der sicheren Seite.

Einzig die vielen verschiedenen Modelle, Ausführungen und Anschlüsse stellen für mich jedes mal, der nicht immer up2date ist, ein Problem dar, da durch zu steigen.
 
Top