News Auslieferung der ersten „Raspberry Pi“ hat begonnen

DerrickDeluXe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
478
Verstehe nicht warum man das als Consumer kaufen sollte? (Dafür wurde das Projekt ja auch nicht gestartet)
Für unter 50€ gibts x86 mini-ITX Platinen die wesentlich schneller sind und mehr Anschlüsse haben.
Als HTPC doch völlig unpraktisch mit 1x USB.

Verstehe da den Enthusiasmus mancher Leute nicht.

Wenn das Ding tatsächlich Full-HD Videos abspielen kann - und das für 25 Dollar, dann verstehe ich sehr wohl den Enthusiasmus. :)

Und es gibt ja auch die Version mit 2 USB Ports. Hinzu kommt der wirklich geringe Energieverbrauch.
 

shaadar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.851
Mit etwas mehr Entwicklungskosten könnte man ein robustes Gehäuse mitliefern und für wenig Geld Schulprojekte in der Dritten Welt unterstützen, aus dem 100$-Laptop ist meines Wissens ja nichts geworden...
 
Zuletzt bearbeitet:

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.298
@DerrickDeluXe
Genau die mit Ethernet kostet gleich 35 $+Steuern. Was interessieren da die paar € die man spart? Oder Stromverbrauch: Ob jetzt 5 oder 15W im Betrieb ist doch ziemlich egal.
Dafür nehme ich doch dann nicht ne extrem lahme CPU und nicht vorhandene Schnittstellen in Kauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reuter

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.137
bensen, es steht dir auch völlig frei das Ding nicht zu kaufen :rolleyes::
Ich persönlich werde es vorerst auch nicht tun, interessant ist es trotzdem. Auch angesichts der eingeschränkten Möglichkeiten. Dafür bekommt man das Ding eben für'n Appel und 'n Ei.
 

O._.O

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.460
Ich finde den Pi schon irgendwie ganz knuffig. Ich wollte eigentlich einen bestellen, werde es jetzt aber vorerst wohl doch nicht tun. Grund: bis man ihn in Betrieb hat, kommen noch so viele extra Kosten zu den $25, dass es mir für die gebotene Leistung zu teuer wird.

Zuerst wäre da der UPS Versand, der den Preis gleich auf 33 Euro pusht (vor Steuern), d.h. knapp 40 Euro mit Steuern. Dann braucht man noch eine SD Karte (und das sollte auch nicht gerade die letzte Krücke sein), dann braucht man noch einen powered USB-Hub, falls man neben Maus und Tastatur noch WLAN o.ä. nutzen möchte und natürlich braucht man für den Pi selbst einen Stromadapter, der leistungsfähig genug ist und ein HDMI-DVI Kabel, falls der Pi an einen PC Monitor ohne HDMI soll und und und... Tastatur, Maus, WLAN Stick... da ist man dann schnell bei 80 Euro und mehr... für einen in der Funktion/Leistung doch arg eingeschränkten PC.

Für keine 50 Euro mehr gibt es z.B. bereits ein Android 4.0 Touch Tablet mit 7" IPS Display und Wifi. Ich finde den Raspberry zwar sehr cool - aber ich denke, ich warte erst einmal ab, was aus ihm so gemacht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

x0r

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16
An sich find ich diese Art von Geräten sehr interessant zum Basteln und Probieren, allerdings habe ich bisher keine konkreten Einsatzzwecke für dieses und warte erstmal ein paar Ideen von anderen ab.
 

Marv82

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
840
Wenn ich hier schon lese: Wo schließe ich die Maus/Tastatur/RAID an? :lol:

Das Board ist sicherlich nicht dafür gedacht um einen Multimedia/Gaming-PC zu ersetzen. Das Board ist für Programmierer zum Lernen und Spielen gedacht. So etwas wird über telnet oder ggfs. SSH bedient (falls die Performance reicht).

Da kommt lediglich ein IR-USB-Adapter für eine Fernbedienung dran, falls man das XBMC mal ausprobieren möchte. Aber ein guter Teil der Boards wird wohl nicht mal mehr einen Monitor im laufe seines Lebens sehen, geschweige denn Maus und Tastatur.
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.229
Das Board ist sicherlich nicht dafür gedacht um einen Multimedia/Gaming-PC zu ersetzen.
Genau das werde ich aber tun. Diverse Videos am Fernseher abspielen und Amiga Emulator drauf und das für kaum Kosten und praktisch keinem Stromverbrauch.
Klar kann man dann noch etwas dran rumtüfteln aber egal.
So ein Projekt lebt übrigens auch davon, dass viele das Teil kaufen und es eine Community gibt, wenn jeder das jetzt so ausschließen würde, wie du, wäre das Projekt zum scheitern verurteilt.
 

Marv82

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
840
Da gebe ich Dir recht. Das ist auch mein Anwendungsszenario (neben dem Programmieren).

Aber hier scheinen einige Leute eher Windows7 (wurde groteskerweise hier schon gefragt) und BF3 als Anwendung anzupeilen.

Ein schöner C64 / Amiga Emulator in FB-Konsole, und die Videobeschleunigung sind die "Spaßanwendungen".

Aber ein vollwertiger Desktop wird sich darauf nicht realisieren lassen. Dafür fehlt es schlicht am RAM.
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.229
Aber hier scheinen einige Leute eher Windows7 (wurde groteskerweise hier schon gefragt)
Von Windows 8 für ARM wäre ich jetzt nicht abgeneigt, aber da könnte die Leistung schon zu schwach sein, denke ich.

Ist halt die Frage was man an OS bekommt. Linux ist ja anscheinend klar, Android wäre denkbar (da ARM Struktur) sowie Windows 8 (groß angekündigt für ARM).
Kann man dann ja nach Belieben per SD Karte auswechseln, ohne jedesmal platt machen zu müssen.

Denkbar als Anwendungsfall wäre zum Beispiel auch eine Haussteuerung/SPS, da hier die 3,5Watt zugute fallen, nur die Frage ist, wie man I/Os anbindet, bzw welche sich mit welcher Software anbinden lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SILen(e

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
Windows RT, die ARM-Version von Windows 8, wird darauf nicht laufen.
1. Viel zu wenig Leistung
2. Das wirkliche Ausschlusskriterium: Windows RT benötigt einen signierten Bootloader, den kriegt Raspberry Pi nicht.
3. Als Ergänzung zu 2. - Windows RT bekommt man eh nur als Vorinstallation.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.907

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.907
Mein Gerät wird diese endlich Woche ankommen. Am Wochenende werde mir das Teil dann mal genauer ansehen und vllt einen kleinen Bericht schreiben :)
 

mdave

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.487
Ja, kannst uns ja mal von deinen ersten Eindrücken berichten. :-) Ich muss noch ~2 Wochen warten laut RS. *sniff*
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.907
Zuletzt bearbeitet:

phuxx

Newbie
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2
Danke für den Bericht.

Mich interessiert ja brennend welche SDHC Karten ihr verwendet habt?
Bei manchen Modellen scheint es Probleme zu geben.
Working SD Cards - Problem SD Cards link

thx4info
 
Top