News BarraCuda: Seagate nutzt etablierte HDD-Marke für SSD-Comeback

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.619
#4
Ohne Informationen welcher Controller und welche NANDs verbaut sind, kann man wenig über die SSD sagen, denn beides bestimmt deren Eigenschaften maßgeblich.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.336
#7
Wer 500€ für 2TB nicht Scheut, kann die auch mit bewährtem wie einer 850 Evo 2 TB oder der 860 Evo 2 TB anlegen.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.909
#12
Ohne Informationen welcher Controller und welche NANDs verbaut sind, kann man wenig über die SSD sagen
Zu befürchten ist, das Seagate hier einen ikonischen Namen sinnlos verheizt für ein Mittelklasseprodukt. Das erinnert an WD Black... mit grünem PCB :D
Ich wäre nicht überrascht, wenn es am Ende irgendein 4-Kanal-Controller ohne DRAM ist.

Seagate und WD haben jeweils genügend Namen, Marken und Produktfamilien, weshalb es unverständlich ist die bekanntesten unter ihnen so zu verramschen.
Am Ende wird es entweder teurer im Vergleich zum Spitzenreiter Samsung bei gleicher Leistung oder bei ähnlichen Preis bedeutend langsamer/schlechter in Summe.
Und das ist umso mehr zum Kopfschütteln als das die ja genügend Zeit hatten den Marktführer und seine Produkte zu studieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Sanchez

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.051
#13
2TB für 500€ `wow das ja extrem gut, da könnte man sich ja theoretisch ne 2TB HDD sparen
Arbeitest du für Seagate oder was soll der Unsinn? Es gibt bereits 2TB SSDs für 432€ und sogar für 408€, wieso tust du so als sei eine neue 2TB SSD für 500€ jetzt eine Offenbarung? Und tust dann noch so als sei es irgendwie toll grundlos 70€ mehr zu zahlen?
029.gif
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.665
#15
Weckt mich wenn 4TB für 400€ in Sicht sind...

btt.
Mal sehen, Zeit hatten sie genug und der Preis ist im Moment nur rein theoretischer Natur.
Ohne weitere Angaben und Tests schwer einzuordnen, also abwarten.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.631
#16
Also schon so ne Vorstellung ohne diverse technische Angaben ist extrem schwach von Seagate. Meine letzte Platte von denen war ne 250GB 2,5" HDD vor Jahren. Irgendwie einfach kein Bedarf mehr für deren Produkte.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
238
#17
Sie haben es verschlafen. Punkt. Samsung legt die letzten Jahre vor. Was soll da ein Label BarraCuda bringen?
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
167
#18
Ich gehöre beim Thema SSD noch zu den HDD-Dinosauriern. Hab zwar 'ne kleine SSD rumliegen, die ich mal einbauen wollte, aber wegen Planungsfehlern mit den SATA-Anschlüssen vom Board in Kombi mit dem Gehäuse ist gar kein Platz mehr dafür.
Sei es drum.
Meine Schmerzgrenze für einen weitestgehenden Verzicht auf HDDs liegt bei einem SSD-Preis von ~100€ pro TB.
 

zonediver

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
788
#19
Ich gehöre beim Thema SSD noch zu den HDD-Dinosauriern. Hab zwar 'ne kleine SSD rumliegen, die ich mal einbauen wollte, aber wegen Planungsfehlern mit den SATA-Anschlüssen vom Board in Kombi mit dem Gehäuse ist gar kein Platz mehr dafür.
Sei es drum.
Meine Schmerzgrenze für einen weitestgehenden Verzicht auf HDDs liegt bei einem SSD-Preis von ~100€ pro TB.
...da wirst aber noch 10 Jahre warten müssen - und eine 2,5"-SSD passt in jedes Gehäuse - notfalls auch am Boden - also wirklich...
 

anexX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.755
#20
Wenn ich "Seagate Barracuda" lese denke ich erstmal unweigerlich an diverse Festplatten die immer ziemlich fix mit "Reallocated Sector Count" das Zeitliche gesegnet haben - aber naja, vielleicht wars halt auch nur persönliches Pech und bei anderen laufen se heute noch - wer weiss das schon.
 
Top