Bekommt man eine niedrigere Framerate nach ein paar Jahren?

Nickfisch

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
87
Hallo,

Ich habe da mal eine Frage und zwar nutze ich Windows 10 hauptsätzlich für Games und ein bischen für das Internet.
Ich pflege mein System sehr gut würde ich sagen, bereinige es sehr oft (wie zum Beispiel Internet cache usw.) und es ist im moment sehr schnell und liefert sehr gute Framerates.
Nun mein Frage bleiben die Framerates gleich über 5 Jahre, als Beispiel? Eigentlich müssten sie ja, wenn ich es immer gut pflege.
Was meint ihr?
 

Adler-Wolf

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
993
Nicht unbedingt, da ja auch andere Software die im Hintergrund läuft stetig geupdatet wird.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
20.957
Wenn du sonst nix änderst, ja, natürlich. Aber auch das Spiel bekommt Updates, sieht damit vielleicht besser aus. Dein RAM wird voller, weil die Hintergrundprogramme größer werden.
Wir sprechen natürlich nicht vom Halbieren der Framerate, aber ein paar Frames werden eventuell verloren gehen.

Oder es ist anders herum. Der Spielehersteller oder Grafikkartenhersteller gewährt dir mit einem Update mehr Geschwindigkeit.

Niemand weiß das.
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.749
Die Hardware an sich wird nicht langsamer. Wie Adler-Wolf (Edit: und Smily) andeutet, können natürlich andere Programme neben dem Spiel die CPU belasten und RAM belegen, sodass das Spiel weniger zur Verfügung hat. Das hat aber erst einmal nichts mit dem Alter zu tun. Man kann auch ein frisches System in Nullkommanichts vergurken. Das "Bereinigen" von Dateien bringt als Vorteil nur mehr Platz auf der Festplatte, CPU- oder GPU-Last verbrauchen die nicht. Oder anders gesagt, man erhält keine höhere Framerate, wenn man den Browsercache leert.
 

Nickfisch

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
87
Vielen Dank für die Antworten!
Hintergrund Programme oder Tools werde ich eh nicht installieren, alles unnötige kommt von der Platte
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.749
Ich würde auch nicht mit Tools aufräumen. Es recht, wenn du unbenötigte Software über die Systemsteuerung deinstallierst. Selbst wenn manche Software einen Ordner auf der Platte belässt, macht das nichts. Manchmal bleibt im Ordner nur die Konfiguration erhalten, falls man die Software erneut installieren möchte. Diese Ordner-"Reste" belegen nur Platz, verlangsamen den Rechner aber nicht.
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.211
Hintergrund Programme oder Tools werde ich eh nicht installieren, alles unnötige kommt von der Platte
:o Selbst ein Treiber wäre ein Hintergrundprogramm. Oder bestimmte seiner Teile. Du solltest mal Hintergrund von Autostart generell unterscheiden. Da es wohl ums Gamen geht - Steam, TeamSpeak… - alles Hintergrundmechanismen.

Und was so alles unnötig ist - bist du sicher, dass du das auch weißt, was selbiges ist und was nicht? Dein Rechner wird kein Iota schneller ob die Platte nun so »voll« bleibt wie ist ist oder ob du was löschst. SSDs sowieso, auch HDDs profitieren von Umschichtaktionen nicht (mehr).

»Ein Unterschied der keinen Unterschied bewirkt ist kein Unterschied.«

Du jagst einem Phantom nach.
Mein Auto strippe ich auch nicht auf Formel-1-Nivau runter, Bauteile die da dran sind haben ihren Sinn; mache brauche ich dauernd (Fahrertür), manche öfter mal (Scheibenwischer) und weitere will ich nicht missen und doch nie erleben (Airbags). Selbst die Klappe des leeren Kofferraums bietet im Falle ihrer Abwesenheit Dieben Einfallstore.
Mein PC ist wie mein Auto ein Werkzeug. Bestimmte private wie dienstliche Software (was sage ich, Nutzdaten, Nutzdaten!) liegt bereit, weitere wird autogestartet (gar nur zu meinem Pläsier) und ein Virenschild muss einfach sein. Ja selbst die SW Marke Abführmittel muss sein: nicht immer - aber dann!

Wilhelm14 beschreibt es völlig zutreffend.

CN8
 
Top