News Beuteboxen: Valve verrät Chancen auf Bonus-Skins in DOTA 2

Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
921
#2
" Sunk-costs-fallacy-Effekt "
muss mir keiner erzählen, dass das nicht absichtlich so eingebaut wurde.
Wieso hat Valve noch immer so einen guten Ruf?
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.376
#3
Man sieht gleich, dass es ohne viel Geld reinzustecken aussichtslos ist und man gleich keine einzige Beutebox kaufen sollte.
1:10000 bzw 1:2000... da fang ich gar nicht an.
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.554
#5
Wie der Heroin Dealer der dir nach der ersten kostenlosen Dosis verspricht, im Falle einer Sucht dir zumindest nicht so viel abzuknöpfen, das du nichts mehr zu essen hast.

Naja fast zumindest.. Pervers ist es trotzdem.

Hatte im Freundeskreis mal jemanden der von seiner Bank angerufen und gefragt wurde ob die ganzen 1euro Überweisungen denn so auch gewollt sind. Haben sogar gefragt ob alles in Ordnung sei und man sich überlegen müsse wie viel einem Spiele wert sind. Also ganz unerfahrene schienen sie nicht zu sein was ssd angeht.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.522
#7
schon ist man wieder der Böse weil angeblich alles gleich schlimm ist.
Es ist nicht alles gleich schlimm. Dank der (gezwungenermaßen) veröffentlichten Zahlen wird erst offensichtlich, wie unnötig selten der Kram gemacht wird.
Wenn verschiedene Faktoren einfließen, kann man ja verstehen, wenn etwas selten zutrift ('perfekte' Pokémon, Borderlands-Drops,..). Aber hier hat Valve einfach gesagt "die Quote für diesen Skin sind... 1:10,000.".
 

7eNd

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
943
#9
Also rentiert es sich fast nicht, nur eine oder zehn Beuteboxen zu kaufen, sondern gleich zum 50er Paket zu greifen, weil man nur so das begehrte seltene Item (fast) garantiert bekommt.
Würde mich nicht wundern, wenn Valve hofft, mit der Veröffentlichung dieser Daten evtl. sogar mehr Verkäufe zu generieren.

Ich jedenfalls kaufe schon hin und wieder Beuteboxen, jedoch muss man schon aufpassen, dass es nicht Überhand nimmt.
 

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.669
#10
" Sunk-costs-fallacy-Effekt "
muss mir keiner erzählen, dass das nicht absichtlich so eingebaut wurde.
Das ist doch Quatsch. Wenn man die Chancen von vorneherein kennt, dann ist das 100 mal besser als wenn nicht. Wer so rumrechnet und sich denkt: "Jetzt erst recht" hat doch einen an der Klatsche.
Wenn man die Chance kennt, dann überlegt man sich schon vor dem ersten Kauf, ob sich das lohnt.
Ich hab zwar mit Beuteboxen nichts am Hut, spiele aber Warframe. Da sind die Dropchancen von allem Dingen, die man so farmen kann veröffentlicht und seitdem farme ich eben einfach gar keine Dinge mehr gezielt, wenn die Drop Chance zu klein ist.
Das Veröfflentlichen der Wahrscheinlichkeiten als fiesen Schachzug zu deuten ist absurd.

Ganz anders: Es bräuchte eher ein Gesetz, das die Unternehmen verpflichtet die Chancen anzugeben und das sich um Jugendschutz bei glücksspielähnlichen Inhalten wie Beuteboxen kümmert.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
2.925
#11
Für mich ist die Beutebox-Problematik eine Geschichte die einheitlich und europaweit geregelt werden muss.

Deshalb muss man noch lange nicht jede Form von Anstand und gesitteter Ausdrucksweise vermissen lassen.

Liebe Grüße
Sven
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Zustimmungen: Otsy

Aslo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
372
#12
Also bei Spielen, die ich gerne gespielt habe und auch mal unterstützen wollte habe ich gerne mal ein paar Euro für kosmetischen Kram ausgegeben, der mir gefällt. Seit dem Beutebox-Wahn habe ich jedoch keinen einzigen Cent mehr investiert, weil eh nur unnützer Müll drin ist.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.734
#13
Jetzt sind die Zahlen offen und es wird wieder gemeckert.
Undankbares Volk!

Jeder kann selber entscheiden, ob und wieviel er investieren will.
Wenn man die Leute vor sich selber schützen will, hilft nur der Film "I Robot"!
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.008
#14
Keine Ahnung was hier genörgelt wird. Alles Items sind rein kosmetischer Natur. Wenn was fehlt, dann ein Menüsschalter der nur noch Standarditems zeigt.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.985
#15
Jetzt sind die Zahlen offen und es wird wieder gemeckert.
Undankbares Volk!

Jeder kann selber entscheiden, ob und wieviel er investieren will.
Das Veröfflentlichen der Wahrscheinlichkeiten als fiesen Schachzug zu deuten ist absurd.
Wenn es immer die gleiche niedrige Wahrscheinlichkeit von z.B. 1:10.000, dann stimme ich da zu.
Aber gerade bei den ansteigenden Chancen, je mehr Boxen man kauft, habe ich mir aber auch direkt gedacht, dass diese Info viele Leute dazu bringen könnte, erst recht mehr Boxen zu kaufen.

Betrifft vor allem diejenigen, die bereits eine gewisse Anzahl Boxen gekauft haben, also eher anfällig für solche Dinge sind, aber eigentlich nichts mehr kaufen wollten, weil nie was gutes dabei war.
Die bekommen jetzt quasi gesagt "Hey, nur noch 10 weitere Boxen und die Chance liegt nur noch bei 1:10"
 
Zuletzt bearbeitet:

Beitrag

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5.669
#16
@Taxxor
Ist doch ok so.
Jetzt werden die meisten, die sich die Wahrscheinlichkeiten ansehen denken: "Entweder ich werfe denen gleich einen ganzen Batzen Geld in den Rachen oder ich kann es gleich lassen und dann gibt's eben keinen unnützen Skin." - und je nachdem, ob die regulär in der Box enthaltenen Gegenstände es noch wert sind oder nicht, kann man dann eben entscheiden, ob es noch vertretbar ist gleich mehrere zu kaufen oder ob man gar nichts kaufen sollte (Keine Ahnung ob es worth sein könnte, spiele das nicht und da setzt eh jeder andere Maßstäbe an).

Mir kann keiner erzählen er würde es besser finden im Dunkeln gelassen zu werden und keine Zahlen zu bekommen. Da kann sonstwas für ein System dahinter stecken, es ist immer besser, wenn man Zahlen hat - ohne hat man keine Ahnung was man da macht.

Und nur weil die Wahrscheinlichkeit jetzt mit jeder Box steigt: Man hätte auch einfach keine Zahlen angeben können und trotzdem erwähnen können, dass mit jeder gekauften Box die Chance besser ist. Das wäre noch viel schlimmer gewesen, weil man dann mit astronomisch kleinen Wahrscheinlichkeiten immer noch den selben Effekt erzielen würde wie er hier angeprangert wird.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.129
#17
Es ist nicht alles gleich schlimm. Dank der (gezwungenermaßen) veröffentlichten Zahlen wird erst offensichtlich, wie unnötig selten der Kram gemacht wird.
Wir reden hier nicht von EA und ihrem Pay2Win.

Bei Valve geht es um rein kosmetische Skins die keinerlei Auswirkungen auf das Gameplay haben. Da gibt es kein "unnötig selten". Es besteht weder Anrecht noch Notwendigkeit auf die seltensten Skins für jeden Spieler.

In CS:GO gibt es Skins die für mehr als 50.000€ verkauft wurden. Man kann sich denken wie unwahrscheinlich es ist die selber aus ihrer Kiste zu ziehen. Ist das jetzt ein Problem? Nein, es ist ein verdammter kosmetischer Skin! Sollen sich irgendwelche reichen Leute doch ruhig Skins für mehrere Tausend Euro kaufen, hat null Auswirkungen auf andere. Ist eher noch unterhaltsam und beeindruckend sich anzugucken was denn so die teuersten Skins sind die man sich niemals leisten können wird. Wenn man CS:GO zockt und eine Waffe von jemand anderem aufhebt die über 1000€ wert ist...

Das Problem hier ist nicht Valve, Dota 2 oder deren Beuteboxen - das Problem sind Leute die denken sie müssten alles bekommen können. "Ich! Alles! Sofort!"

Valve implementiert ihren Kram schon so benutzerfreundlich wie möglich und absolut unbedenklich für das eigentliche Spiel, und trotzdem heulen die Leute noch herum. Manchen kann man es auch nie Recht machen.
Verdammte <hier Beleidigung ihrer Wahl einfügen>.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.734
#18
@Don Sanchez Genau das ist das Problem: Jeder will alles und dann noch umsonst.
Man merkt die Mentalität der Menschen überall.
Unsere Politker (und viele Eltern in der Zwischenzeit) leben das vor!

Deswegen schrieb ich ja, dass schon wieder gemeckert wird.
Endlich kommt die "Transparenz" und wieder Gejammer.

Nächstes Mal denkt sich Valve:
Hey, wenn die Leute eh meckern, dann verringern wir die Chance gleich nochmal. :D

Schaut mal die Spieleschmieden an. Bei den Kommentaren machen die dann nichts mehr öffentlich.
Oder schaut mal bei der Firmenpolitik von Intel, nV, Apple... rein.
Wir bekommen das, weil wir selber zu blöd sind.
Leider trifft es auch die "Unschuldigen" (wie mich).

Ach, was schreib ich hier auch. 90% kapieren es eh nicht...
 

Lilzycho

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
507
#20
Game ist free to play und wird supporter wie kein zweites. die meisten sind kann man früher oder später auf dem Steam Market kaufen und muss nicht gamblen. jetzt würden die drop rates so angepasst, dass man nach einer gewissen Anzahl an Kisten zu fast 100% das seltene Item bekommt und die Daten werden offen gelegt. ich weiß echt nicht über was man sich jetzt noch beschweren kann.

du willst das teure seltene Item haben ? dann Kauf halt 100 Chests oder warte bis es auf dem Market ist.
oh das ist dir zu viel geld ? dann Gib halt keine 300 Euro für einen skin aus, du Dummkopf.
 
Top