Bildschirm (Dell S2716DG schaltet aus unerklärlichen Gründen in den Energiesparmodus

C.Algernon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#1
Hallo,

ich habe ein immer schlimmer werdendes Problem:

Mein Dell S2716DG geht nun immer öfter und scheinbar willkürlich in den Energiesparmodus und schaltet sich dann ab. Einschalten lässt er sich dann auch nicht mehr, Stecker ziehen, wieder einstecken hilf auch nicht. Einzig und alleine hilft ein Neustart des PCs.

Ich habe alle Optionen ausgeschaltet, dass er in den Ruhezustand geht, sowohl in den Windows Einstellungen als auch an dem Monitor selber. Auch sind alle Grafik-/Energieeinstellungen auf Höchstleistung eingestellt.

Ich hatte das Problem schon vor einiger Zeit nach dem ich eine Grafik-Beta-Version von World of Tanks testen wollte. Ich hatte alle Settings auf Hoch gestellt und dann das Spiel gestartet. Kurz darauf war mein Bild weg. Spiel gelöscht, Einstellung überprüft und alles ging wieder. Dann kam das Problem wieder, Einstellungen waren noch die Selben. Daraufhin habe ich einen neuen Energiesparplan erstellt. Danach war alles wieder gut.

Vor kurzem gab es wieder ein Win-10-Update und seit dem habe ich das Problem weider und das auch noch schlimmer als zuvor. Auch einen anderen Energiesparplan/Höchst Leistung bei Nvidia Einstellungen etc. zu wählen hilft nicht mehr.

Ich kann auch gar nicht fest machen wann der Monitor ausschaltet. Mal nach einer Stunde, mal direkt nach dem Hochfahren, mal während oder kurz nach dem ein Spiel geladen hat bzw. ich spiele.

Heute ist es besonders schlimm. Innerhalb weniger Stunden ist es öfters passiert. Eben sogar direkt während ich (auf Grund des Problems) den PC neu starten musste. Deshalb muss ich mich jetzt auch ein bisschen beeilen, denn nacher komme ich gar nicht mehr dazu irgendwas am PC neu einzustellen oder zu überprüfen.


Mein System ist:

Grafikkarte: 6144MB Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream

Prozessor: Intel Core i7 4790K @ 4x 4.00GHz

Ram: 16GB G.Skill Ares DDR3-2400 DIMM CL11 Dual Kit

Board: Asus Z97-Pro Gamer

CPU-Lüfter: Noctua NH-U14S Tower Kühler

Netzteil: 650 Watt Corsair RMx Series

Festplatten: Samsung SSD (256GB) und HDD (1TB)

Bei mir ist auch nichts übertaktet.


Vorhin habe ich mir von Nvidia eine Gsync-Test-Demo (Pendulum) heruntergeladen um ein bisschen zu testen. Dann habe ich die Demo gestartet und alles lief recht normal. Die Demo hat mit ~ 35 Fps begonnen. Daraufhin habe ich den Regler für "Camera Spin Speed" auf ganz hoch gezogen. Als ich ganz oben war, ging der Monitor direkt aus.

Folgend gab es mehr Probleme.

Wenn ich Spiele spiele oder was anschaue, läuft der Ton weiter, also das System friert nicht ein.

Wäre echt super wenn mir jemand helfen kann. Hatte das Problem auch schon in der Bildschirm-Rubrik gepostet aber keine Lösung gefunden.

Anbei noch 2 Ereignisprotokolle (ist es üblich, dass es so viele Fehler gibt?)

Ich habe eventuell "interessante" Fehler markiert.

Unbenannt.jpg

Ereignisprotokoll.jpg
 

BillyTastic

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.729
#2
Grafikkarte: 6144MB Palit GeForce GTX 980 Ti Super Jetstream
Das stimmt so nicht. Die Super Jetstream ist von Hause aus übertaktet. Testweise einfach mal die 980 Ti auf Standardtakt der Referenzkarte bringen und schauen ob das Problem weiterhin besteht. Hatte auch so ein Problem.

Ansonsten mal einen anderen Treiber testen.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
19.011
#3
Du suchst das Problem an der falschen Stelle. Der Standby-Modus deines Monitors ist nur ein Symptom. Dir schmiert schlicht dein Rechner ab.
Erster Verdächtiger ist da die GPU (Hauptverdächtiger), dann das Netzteil und RAM, dann das Mainboard.
 

BillyTastic

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.729
#4
Der Treiber schmiert ab, nicht der ganze Rechner. Keine Sorge, da wird wahrscheinlich nichts kaputt sein.

Takt auf Referenz setzen oder einen anderen Grafikkartentreiber installieren. Welcher ist überhaupt installiert?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
19.011
#5
Wenn nur der Treiber abschmieren würde, dann wär das Bild zeitweise weg. Der Treiber wird ja automatisch wiederhergestellt also neugestartet. Die Karte kommt aber trotzdem nicht mehr hoch. Also deutet das durchaus auf ein Hardwareproblem hin.
Kann natürlich sein, dass die Karte schlicht das OC nicht mehr verträgt, aber das muss es nicht zwangsläufig sein. Wenn sie das Werks-OC nicht mehr packt, dann ist das durchaus auch eine Art Defekt. Also: Wenns mit niedrigeren Taktraten läuft drück ich dir die Daumen, dass du noch Garantie hast
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
453
#6
Du hast bei dem Netzteil ja durchaus mehrere möglichkeiten, die Stromversorgung der Graka herzustellen.
Vielleicht klappts in einer anderen Konstellation der Stromversorgung. Ich finde dazu auch auf die schnelle nichts genaues.
Nicht, dass CPU und GPU hier etwas teilen, dass das Netzteil zu Lastspitzen nicht bereitstellen kann.

So meine erste Vermutung. Alternativ die verbaute Hardware mal etwas untertakten, bzw. undervolten.
Wenn dann nichts Abstürzt, liegt es vermutlich wirklich an der Stromversorgung.

Bin kein Netzteil-Experte, aber das kam mir dazu in den Sinn.

Gruß
 

C.Algernon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#7
Hi Leute!

Vielen Dank für Eure Ratschläge. Hatte bisher keine Zeit was auszuprobieren.

Die 980 hat noch knapp ein Jahr Garantie, allerdings bei Mindfactory :-( Habe leider schlechte Erfahrungen mit denen . . .

Es kann aber wirklich Treiber bedingt sein, da das Problem mal auftauchte, dann ungefähr ein halbes Jahr weg war, nun nach den letzten beiden Nvidia Updates und dem Win 10 Updates ist es nun wieder da.

Mit der Auslasttung der Karte hat es nichts zu tun. Habe die Wildlands Beta auf sehr hohen Settings ohne irgend welche Probleme spielen können. Aber nun ist es so, dass es bei Anno 1404 oder auch schon beim Booten passiert.

Ziehe immer den Stecker meins PCs und Bildschirms, ist das kontraproduktiv? Manchmal bin ich halt Tagelang nicht dran. Ich weiß, dass der PC nach sehr langer Trennung nicht hochfährt, zumindest war das früher so.

Wäre es ratsam mal auszuprobieren, den Nvidia Treiber komplett über die Systemsteuerung zu entfernen und neu aufzulegen? Ein Freund von mir meint, dass man das sowieso immer machen sollte wenn ein Update kommt, auch wenn Nvidia das nicht direkt vorschlägt. Wobei bei dem Installationsprozess sich der Treiber eigentlich schon von selber löscht, oder? Zumindest steht das da.

Ich kenne mich nicht so gut mit der Materie aus, bin erst seit einem Jahr dabei. Den letzten PC hatte ich vor 10-12 Jahren, da habe ich dann aber auch nur ein bisschen mit gezockt.

Wegen des OC, soll ich die Einstellungen über Thunder Master (ich glaube das heißt so bei Palit) oder über ein anderes Programm vornehmen? Soll ich dann die Daten des Referenz Disign nehmen?

Aus dem Ereignisprotokoll, welches ich angehangen habe, konnte man nichts lesen?

Mit der Stromversorgung werde ich auch noch mal schauen, denke aber, dass es dann ja auch von Tag eins des PCs präsent gewesen wäre.
 

octo124

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
823
#8
Zur Ereignisanzeige - markiere alle als kritisch eingestuften Fehler, vergleiche die Angaben und liefere bitte Screens inkl. Details.
Üblich sind 0 kritische, wenige oder keine Warnungen.
 

C.Algernon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#9
Hi,

also ich denke diese hier sind am interessantesten (soweit ich das beurteilen kann). Die meisten Anderen haben was mit Internet oder externen Speichermedien zu tun.




Dieser hier (seit SEP.16) ist immer beim Starten. Das ist auch der einzige Kritische Fehler der vorhanden ist. Ich fahre den PC IMMER ordnungsgemäß herunter bzw. muss den PC reseten damit ich wieder ein Bild zum herunterfahren habe.

Ich habe ihn auch nie im Standby. Kann das was damit zu tun haben, dass ich den Stecker ziehe? Denn in den Details steht was von "SleepInProgress" oder "ConnectedStandbyInProgress false".

Dürfte ja nicht sein. Wenn ich eine Sterckerleiste mit On/Off hätte wäre ja auch der Strom weg. . .

Kritisch - Kernel-Power.jpg



Dann habe ich öfter noch diesen hier:

nvlddmkm.jpg



Den noch (weiß nicht wie es dazu kommt, taucht aber auch nur einmal auf):

NVIDIA OpenGL Driver.jpg

und öfter auch diese Meldung: "Überwachungsereignisse wurden vom Transport gelöscht. 0"
 

C.Algernon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#11
Hi!

Ok, werde ich machen. Danke für den Hinweis!

Meine Windows Version ist: 10.0.14393 Build 14393

Was meinst Du mit: "Irgendwelche Updates mit was blockiert?" Meinst Du ein Programm zum Updatesblockieren? Nicht das ich wüsste. Das Einzige was ich zum blockieren im Internet verwende ist Ghostery von Firefox :-)
Ergänzung ()

Abend,

ich habe nun soweit ich konnte alles ausprobiert was auf tomshardware zu finden war. Hat nicht geholfen. Mir kommt es aber vor, dass die Lüfter der Grafikkarte, bei Anwendungen, stärker laufen. Kann aber auch nur Einbildung sein. Saß schon länger nicht mehr ohne Kopfhörer am PC ;-)

Dann habe ich aber noch diesen Thread gefunden: http://www.tomshardware.co.uk/faq/id-2942207/kernel-power-event-fixes.html

Und Punkt 4 ausprobiert: "Disable Fast-Startup: Control Panel>Power Options>Choose what the power buttons do>change settings that are currently unavailable"

In den Energieoptionen -> Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll -> Schnellstart deaktivieren

Jetzt habe ich den PC 3x mal hoch- und runtergefahren und der Kritische Fehler - Kernel-Power ID 41, ist nicht mehr aufgetaucht :D. Hoffe das bleibt so ;-) Jedoch ist dieser Fehler (Fehler beim Laden des Treibers \Driver\WUDFRd für das Gerät ACPI\PNP0A0A\2&daba3ff&0) geblieben. :-(

Dann gibt es noch zu berichten, dass ich bevor ich den Schnellstart deaktiviert habe, die oben genannte Gsync Demo ohne Probleme starten konnte. Kein schwarzes Bild. Das ist wie gesagt sehr willkürlich.

Allerdings habe ich immer noch einige Fehlermeldungen und Warnungen in der Ereignisanzeige die ich bald mal angehen möchte. Nun möchte ich aber erst mal wieder was spielen. Ist schon lange her. Hoffe das Bild geht heute mal nicht weg. Werde weiter Berichten.

Sorgen machen mir vorallem noch dieser Fehler:

"Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "NT-AUTORITÄT\SYSTEM" (SID: S-1-5-18) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID
{D63B10C5-BB46-4990-A94F-E40B9D520160}
und der APPID
{9CA88EE3-ACB7-47C8-AFC4-AB702511C276}
im Anwendungscontainer "Nicht verfügbar" (SID: Nicht verfügbar) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden."

Danke für Eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibung ;-))

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
19.011
#12

C.Algernon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#13
Ok, schaue ich mir mal an. Hatte es vorhin geyahoot und da gab es so viele Meinungen dazu, da wollte ich mich später zu einlesen.
 

C.Algernon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#15
Ja, das stimmt schon. Manchmal finde ich aber Sachen besser mit Yahoo. Und Google -> Black Goo Thematik -> Falklands War -> Insider ;-) . . .
 

C.Algernon

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
107
#17
Jetzt stehe ich auf dem Schlauch, weiß nicht was Du meinst :-(
Ergänzung ()

Ach klar, jetzt weiß ich was Du meinst :-D
 
Top