Bios zerschossen?

Eddi0406

Ensign
Dabei seit
März 2006
Beiträge
234
Hi Leute,

ich befürchte, dass ich mir soeben das Bios meines Asus P5LD2 zerschossen hab. Im laufen Betrieb blieb mein PC auf einmal hängen und es kam ein ohrenbetäubendes Geräuch aus den Lautsprechern. Ich war grad dabei mit Truecrypt 5, welches ich ein paar Minuten vorher installiert habe, eine leere Partion auf meiner zweiten Festplatte zu verschlüsseln.

Ich habe den PC dann neugestartet. Der Monitor blieb schwarz und die Lüfter drehten auf 100%. Beim zweiten Versuch passierte dasselbe. Beim dritten Anlauf kam ein Bild und es stand "Starting Bios Recovery" und darunter, dass "Floppy" und "CD-ROM" nicht gefunden wurden, da. Beim vierten Neustart kam das nicht mehr, stattdessen war der halbe Bereich, in dem sonst die Informationen, die das Bios sucht, dargestellt werden, voller weißer Streifen.

Ich habe auf fast noch alle Teile des PCs Garantie, möchte aber möglichst keine wochenlangen, sinnlosen Wartezeiten in Kauf nehmen. Ist es per Ferndiagnose möglich, die Fehlerursache einzugrenzen oder direkt zu benennen (Bios zerschossen?)?

Mit freundlichen Grüßen
Eddi

Edit:
Hab mal einen Biosreset durchgeführt. Allerdings ohne Erfolg. Was könnte neben dem Mainboard noch kaputt sein? Eventuell die Grafikkarte? Ich habe ja auch teilweise Darstellungsfehler (aber wenn es an ihr liegt, müsste ich doch trotzdem zu Windows reinkommen, oder)?

Edit2:
Der Rechner hat gestern auch ein paar mal im laufenden Betrieb kurz gepiept. Vielleicht hilft das ja bei der Lösungsfindung.

Edit3:
Ich komme inzwischen wieder meistens bis zum Windowsladebalken. Dann startet der PC aber immer neu (egal ob Vista oder XP) oder der Bildschirm wird schwarz. Also kann es auch noch an meinem NoName-Netzteil liegen... :(
 
Zuletzt bearbeitet:

cuthbert

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.918
hm da du nichts am bios verändert hast, schließe ich mal aus, dass es was damit zu tun hat.

Der Rechner hat gestern auch ein paar mal im laufenden Betrieb kurz gepiept.
befürchte, dass das eine temperaturwarnung war bzw irgendwas ähnlich gravierendes. wie hat es gepiept?
schau mal hier ob du einen von den "beep codes" wiedererkennst: http://www.hardware-bastelkiste.de/bios_beepcodes.html (du hast ein ami bios)

das mit dem bios recovery ist einfach eine standardmaßnahme. startet der pc mehrmals nicht korrekt oder wird der bootvorgang durch den benutzer frühzeitig abgebrochen oder zu oft resettet, werden automatisch wieder die standardsettings eingestellt.

darstellungsfehler beim booten könnten auch auf eine defekte grafikkarte hinweisen, aber glaub ich eigentlich eher weniger (sehen die schriftzeichen irgendwie wie hieroglyphen aus?).
 

Lentin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
303
Grafikkarte sollte leicht auszuschließen sein. Solltest du vorher keine Artefakte (Punkte, flasche Farben usw.) gehabt haben dürfte das nicht das Problem sein. Kommst du denn (nach oftmaligem hochfahren) iwie in den abgesicherten Modus?

Windows startet ohne Graka nicht.
 

cuthbert

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.918
als meine graka damals ihren geist aufgegeben hat, konnte ich sehr wohl noch in den abgesicherten modus starten. aber das wars auch schon, desweiteren wurden wie gesagt schon beim booten alle zeichen und buchstaben falsch dargestellt.

aber da die grafikkarte eigentlich keine beep codes auslösen kann (es sei denn, sie funktioniert wirklich überhaupt nicht), glaub ich auch, dass es eher was anderes ist (also ram, cpu oder mainboard).
 

Eddi0406

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
234
Danke. Eure Anworten haben mir sehr geholfen (und mich auch teilweise beruhigt).

Also in den abgesicherten Modus komm ich, wie ich soeben bemerkt habe.

Die Schriftzeichen sahen nicht wie Hieroglyphen aus. Teilweise wurden sie richtig dargestellt, aber an manchen Stellen waren nur weiße (waagerechte) Striche. Jetzt zeigt es wieder alles normal an.

Es hat immer nur einmal kurz gepiept (laut der verlinkten Tabelle ist also Speicher oder Mainboard defekt). Jetzt piept es bei fast jedem Systemstart zwei mal kurz (laut der Tabelle ist der RAM defekt).

Naja ich werd morgen die RAM eines guten Kumpels ausborgen. Hoffentlich liegt es wirklich nur an dem. Aber wie kann der so plötzlich im laufenden Windowsbetrieb kaputtgehen?

Edit:
Starte ich den PC mit nur einem Riegel (egal mit welchem von beiden), piept es nur einmal. und ich komme wie bisher nur bis zum Windowsladebalken (danach scheint der Monitor das Signal zu verlieren und wird schwarz). Werd den RAM jetzt mal mit Memtest86 überprüfen.

Edit2:
Hab grad gemerkt, dass das Bios sich Datum und Uhrzeit manchmal nicht merkt. Ob die CMOS-Batterie eventuell leer ist? Das kann nicht das ganze System, so wie es bei mir der Fall ist, lahmlegen oder?

Edit3:
Habe mal das Bios auf die neuste Version geflasht. Es schien alles wieder zu funktionieren. Ich kam einmal wieder bis in Windows rein und es war alles wie vor dem Problem. Nach einem Neustart wurde der Bildschirm bei dem Windowsladebalken wieder schwarz :(

Edit4:
Habe Windows mal neuinstalliert. Es schien alles wieder zu funktionieren. Bis ich Windows neustarten musste...dann war schluss. Ich werde mein Mainboard am Montag mal zurückschicken und mich darauf einstellen, dass ich einen Monat nicht an meinen Hauptrechner kann :(
Hat jemand eine Idee warum er PC manchmal richtig hochfährt und der Monitor manchmal einfach schwarz wird, wenn Windows geladen wird? Wenn das Motherboard defekt ist dürfte doch eigentlich gar nichts mehr funktionieren, oder?

Edit 5 (sorry für die ganzen edits ^^):
Mir ist aufgefallen, dass das Problem erst auftritt, wenn der Catalyst 8.1 installiert ist. Mit der 7.12 funktioniert es auch nicht richtig. Also wenn ich Glück habe lag es wirklich nur an dem Treiber *freu*
 
Zuletzt bearbeitet:

24 Seconds

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.570
Wenn du schreibst, dass der PC beim starten manchmal kein Bild lieferte und alles schwarz blieb kann das nicht an einem Treiber liegen.. Überprüfe vllt. mal alle Stromstecker am Mainboard und den an der Grafikkarte.. Mir ist es schonmal passiert, dass sich ein Stecker nur minimal gelockert hatte und der PC dann ähnliche Probleme gemacht hat..

Ansonsten würde ich auch eher auf das Mainboard tippen.. Die Speicher hast du ja einzel getestet (auch in allen Slots?) an denen kanns ja wohl nicht liegen, bzw. ist sehr unwahrscheinlich.. Dass es die Grafikkarte ist glaube ich auch nicht. Übertaktet ist ja laut Sig nichts.. Vllt. liegts auch am No-Name Netzteil :p
 

Eddi0406

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
234
Also die Stromstecker habe ich schon alle überprüft.

Ich hab ja auch noch ein Biosupdate gemacht (seitdem komme ich immer mindestens bis zum Windowsladebalken).

Mit dem Catalyst 7.10 und 8.1 verliert der Monitor nach dem Windowsladebalken das Signal. Beim 7.12 ist die Farbqualität auf einmal auf 4 Bit verstellt. Stelle ich sie wieder höher, verliert der Monitor wie bei den anderen Treibern das Signal. Ohne Catalyt läuft alles.

Ich habe morgen die Möglichkeit, ein anderes Netzteil (kein NoName ^^) und eine andere Grafikkarte einzubauen. Mal gucken, ob es wirklich das Board ist (das wäre mein Untergang, da der Austausch laut Alternate um die vier Wochen dauern würde).
 

cuthbert

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.918
hast du deinen speicher schon mal mit memtest überprüfen lassen? den gibts zb auf jeder ubuntu cd.

kannst du immer in den abgesicherten modus starten? wenn ja versuch mal, deine grafikteiber komplett zu deinstallieren (am einfachsten gehts wenn du die exe in dem ordner hier ausführst: "C:\Programme\ATI Technologies\UninstallAll")und schau, obs dann auch normal hochzufahren geht.

wenn der bildschirm ausgeht, nachdem der ladebalken kommt, also dann wenn eigentlich das richtige bild kommen sollte, kann ich mir auch immer noch vorstellen, dass vielleicht doch noch was mit der gaka ist. probier erst mal das mit den treibern aus und wenns dann auch normal starten kann ohne probleme, probier mal eine andere grafikkarte.
 

Eddi0406

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
234
Speicher wurde bereits mit Memtest überprüft. Es wurden keine Fehler gefunden.

Ja, ich kann (seit dem Biosupdate auf die Version 1904) immer im abgesicherten Modus starten. Und normal komme ich nur in Windows rein (egal ob XP oder Vista), wenn kein Treiber installiert ist (ist einer installiert, egal welcher, wird er Bildschirm schwarz).

Ich werde morgen eine andere Grafikkarte ausprobieren.

Mal ne andere Frage: Verliere ich eigentlich die Garantie, wenn ich eine Grafikkarte mal etwas über- oder untertakte? Es handelt sich um die Connect3d X1800GTO. Wenn nein und wenn sie wirklich defekt ist, würde ich bestimmt eine Gutschrift von Alternate bekommen (die treiben mit Sicherheit kein Ersatzmodell auf ^^). Was meint ihr, wie hoch die nach 1,5 Jahren Nutzung aussieht? Habe damals ca 250 Euro bezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

cuthbert

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.918
hm joa so lang du nix am graka-bios verstellt hast oder sie mit übertrieben viel spannung pcie takt betrieben hast, können sie dir ja nix nachweisen.
 

Eddi0406

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
234
Also die Graka kann ich jetzt hundertprzentig ausschließen. Das Netzteil konnten wir leider nicht überprüfen. Wollte mir aber sowieso ein neues kaufen.

Mainboard oder Netzteil...hmm...wenn das Mainboard defekt ist kann ich mir nicht erklären, warum das Phänomen mit Grakatreiber auftritt und ohne nicht, beim Netzteil könnte es ja sein, dass es überlastet ist. Naja ich warte erstmal ab ob es mit dem neuen Netzteil geht ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Top