Test BlackBerry Motion im Test: Marathon-Smartphone

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.648
#1
tl;dr: Mit dem Motion bietet BlackBerry jetzt auch ein Android-Smartphone ohne Hardware-Tastatur an. Aber nimmt der Hersteller sich damit nicht sein einziges Alleinstellungsmerkmal? Gewissermaßen schon, doch im Test stellte sich heraus, dass das BlackBerry Motion im Gegenzug mit anderen Vorzügen wie dem Akku punktet.

Zum Test: BlackBerry Motion im Test: Marathon-Smartphone
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
2.610
#3
Find ich ein gutes Smartphone und auch die BB exklusiven Funktionen finde ich sehr gut.

Nur würde das Gerät bei mir nie 2 Tage durchhalten. Auch ohne Spielen und Videos gucken. Ich habe im Overall Schnitt einen "Verbrauch" von 131mah.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
3.618
#5
Ich verstehe nie warum keiner ein Solides "Budget" Smartphone mit High End Kamera baut.
Viele Leute haben gar keinen anspruch an große High End Smartphones aber kaufen diese teilweise nur wegen der Kamera.

Was würde es wohl für einen Aufschrei geben wenn das BB nicht 430 sondern 480/500 Euro kosten würde und Fotos schießt die zu mindestens nahe an ein Pixel 2 / IPhone X herankommen.
Oder an ein Lumia 950... :p
_______________

Edit: Ich mag das Design sehr, bis auf die Vorderseite. Die Fläche unten mit dem BB Button fügt sich irgendwie nicht so ganz in das restliche Design ein :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
874
#6
Die BlackBerry Features sind sehr sinnvoll und durchdacht, das Gehäuse ist robust und sieht mMn sehr gut aus. Zusammen mit der langen Akkulaufzeit ist das fast ein Kaufgrund. Aber ein Business-Handy ohne Dual-Sim? Wer denkt sich denn so was aus?
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.449
#8
Schönes Oldschool-Gehäuse. Gefällt mir sehr.
 

corvus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
375
#9
Würde mir auch taugen, aber ohne Dual-SIM nutzlos. Daher muss ich erstmal bei Huawei bleiben.
Die sonstigen Features sind top und die Hardware absolut ausreichend.
 
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
946
#10
Hab seit ein paar Monaten ein Xiaomi-Smartphone mit ebenfalls 4000mAh-Akku.
Ist einfach super angenehm, wenn man nicht täglich auf seine Ladezustandsanzeige schielen muss.

Für mich reicht auch der (bei mir) verbaute Snapdragon 625 mit 3GB RAM.
Wer superanspruchsvolle 3D-Spiele oder meinetwegen CAD-Berechnungen auf seinem Smartphone benötigt, soll gerne etwas höher ins Regal greifen.
Aber ich wüsste nicht, warum man mehr Geld ausgeben sollte, trotz meist schlechterer Akkulaufzeit.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.629
#11
Was legitimiert den 250€ Preisunterschied zu einem Xiaomi Redmi Note 4?
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
190
#12
wann traut sich eigentlich mal einer der hersteller ein fettes handy zu bauen das aber nen riesigen akku integriert hat ? also noch größer als hier beim blackberry
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
633
#13
wann traut sich eigentlich mal einer der hersteller ein fettes handy zu bauen das aber nen riesigen akku integriert hat ? also noch größer als hier beim blackberry
Hätte auch Interesse an einem feature-mäßig stark reduzierten Gerät mit überragender Laufzeit.

Aber Leute die ein Smartphone als reines Kommunikationswerkzeug sehen scheinen so dermaßen rar geworden zu sein, dass es sich für die Hersteller nicht lohnt, diesen Käuferkreis explizit anzusprechen.
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
417
#16
@mr. capello: Weil die Masse denkt, alles dicker als 7mm wäre klobig und quasi nicht mehr transportabel. Siehe Kommentare bei CB. Die Industrie hat es den Leuten doch jahrelang eingeredet und danach gehandelt. Als meine Freunde zum ersten mal mein Leap sahen (9,5mm), war die Bemerkung "Ui, das ist aber dick, ist das nicht zu schwer für ein Handy?"

@JiJiB!: Jepp fehlen, hatte ich auch schon gesucht.
 
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.012
#17
Ich verstehe nie warum keiner ein Solides "Budget" Smartphone mit High End Kamera baut.
Viele Leute haben gar keinen anspruch an große High End Smartphones aber kaufen diese teilweise nur wegen der Kamera.
/sign²

Knackiger 4000mAh Akku, Standard-FHD-Display, SD Quad- oder Hexacore, 32GB Speicher + SD, halbwegs gut verarbeitetes Gehäuse und ine top Kamera für 300 Euro wären der Knaller.

Was legitimiert den 250€ Preisunterschied zu einem Xiaomi Redmi Note 4?
Wohl die Marke.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.605
#18
wann traut sich eigentlich mal einer der hersteller ein fettes handy zu bauen das aber nen riesigen akku integriert hat ? also noch größer als hier beim blackberry
Die Chinesen haben ein paar solcher Geräte mit 8000mAh+ Akkus. Dafür braucht man dann zwar wegen des Gewichts schon einen Waffenschein aber solche Geräte gibt es. Die restliche Hardware ist dann aber meist gerade noch hinnehmbar und das alles ohne Update Support.
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
417
#19
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
190
#20
@mr. capello: Weil die Masse denkt, alles dicker als 7mm wäre klobig und quasi nicht mehr transportabel. Siehe Kommentare bei CB. Die Industrie hat es den Leuten doch jahrelang eingeredet und danach gehandelt. Als meine Freunde zum ersten mal mein Leap sahen (9,5mm), war die Bemerkung "Ui, das ist aber dick, ist das nicht zu schwer für ein Handy?"
das leuchtet mir schon ein, aber werden nicht jetzt auch schon handys produziert die irgendwie nische sind ? und ich möchte mal behaupten, dass die meisten hersteller jetzt schon eine fülle an geräten anbieten bei denen der endkunde garnicht mehr wirklich differenzieren kann was jetzt das eine handy besser macht als das andere. da wär es doch wahrscheinlich schlauer einfach mal was anderes zu produzieren
 
Top