Bluescreen, CPU oder Motherboard defekt?

s4v

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
Ich habe seit einigen Wochen ab und zu Bluescreens gehabt, zuerst traten sie nur bei Battlefield Bad Company 2 auf, gut, hab ich das erstmal links liegen lassen. Einige Zeit später trat er jedoch auch bei Counter-strike:Source auf. Seitdem hat es mich schon etwas mehr beschäftigt aber bisher noch keine richtige Lust gehabt direkt zu testen da es auch echt selten war der er kam.
Seit letzten Wochenende trat er jedoch auch einfach mal mitten in Windows auf und deswegen habe ich mich heute ab dem Mittag essen mit der Problemfindung beschäftigt und auch fleissig dabei am Laptop hier gelesen was andere Threads so sagen.

System:
AMD Athlon X2 64 6000+
4x1GB DDR2 800 G-skill CL4(steht zumindest drauf, CPU-Z hat aber CL5 timings angezeigt, is mir eig auch egal^^)
ATI HD3870
ASUS M3N78-VM (Bios wurde auf Version 1601(von April 2010) geupdatet weil vorher mit 4gb ram keine Internetverbindung hergestellt werden konnte)
Netzteil hab ich gerade keine Ahnung weil ich es dazu ganz ausbauen müsste da mein Gehäuse etwas beschissen ist, aber um die 500 Watt hat es glaube, hat auch 3 Jahre für das System gereicht.
Win 7 64bit

Erstmal der Bluescreen der kommt:
http://www6.pic-upload.de/16.11.10/oswh2swlpt4d.jpg

Dazu der dump:
http://www.file-upload.net/download-2979406/111610-14539-01.dmp.html
(ich kann diese datei übrigens nicht öffnen, weiß nicht mit was^^)

Kommen wir zu der Problemfindung:

Begonnen habe ich mit der Grafikkarte, das tool zum testen war Furmark, erstmal ein paar Leistungstest gemacht, Punkte lagen auf dem normalen Niveau einer 3870, dann Stabilitätstest mit maximal Heat, post FX und 19 Minuten laufen lassen, Resultat:
http://www6.pic-upload.de/16.11.10/h35vlkyx9sx.jpg
Danach habe ich die übertaktung der Karte eingeschaltet und ein bisschen übertaktet und auch einmal untertaktet und wieder Test durchgeführt mit Furmark, die Karte verhielt sich normal und wurde etwas schneller und wärmer(nicht über 95°) bzw. langsamer und kühler, es traten keine Artefakte auf.
Also erstmal die Graka ausgeschlossen.

Als nächstes den Arbeitsspeicher, Memtest auf Diskette gemacht und von ihr gebootet und laufen lassen, 2 stunden, kein Fehler aufgetreten.

Gut, erstmal Pause und nen Film gucken, bei der Hälfte Bluescreen^^, gut, dann halt weiter suchen.

Dann mal den CPU testen:
Prime95 angeworfen, ersten Testgewählt, schon beim ersten Durchlauf Bluescreen.

Anderes Program gewählt, BurnIT.
Resultate:
Allroundtest:http://www6.pic-upload.de/16.11.10/x1t6hatdorj.jpg
CPU Hitze test:http://www6.pic-upload.de/16.11.10/s9n1c6wenopd.jpg
http://www.file-upload.net/download-2979490/CPU_MaxTemp_101116_165236.htm.html
danach war ich noch viel verwirrter da es bei dem einen CPU test nen Freeze bzw Bluescr gab und bei dem anderen nicht, obwohl der etwa 3-4x solange lief.

Gut, nochmal Prime95 angeworfen, Test1, neues Ergebnis:
http://www6.pic-upload.de/16.11.10/hacub5knayp5.jpg
aber kein Bluescreen
also Test 2 angeworfen, der zu 100% immer nach dem ersten oder zweiten Ergebnis einen Freeze oder Bluescreen erzeugt.

Also erstmal win7 neu drauf gehaun, völlig sauber Version gestartet und wieder Prime95 gestartet und Test2 gewählt....und wieder Bluescreen. Da dieser Test jedoch Ram nutzt habe ich die 4 Riegel auch noch alle einzeln getestet, da immer noch ein Bluescreen kam habe ich auch noch einen anderen Ramslot getestet falls der eine defekt ist, jedoch weiterhin Bluescreen.


Mein Schlussfolgerung darauß:

Grafikkarte und Ram sollte auszuschließen sein, meine Hauptverdächtigen sind nun die CPU oder ein defektes Motherboard, wobei ich mir nicht sicher bin ob es gut ist eine andere CPU zu testen, wenn das Motherboard was weg hat und den CPU dann auch zerfetzt darf ich den dann auch noch bezahlen. Jedoch wäre das Motherboard zu ersetzen billiger als die CPU.

Irgendwelche hilfreichen Tips wie ich noch z.b. testen könnte ob es das Motherboard oder die CPU ist, oder hab ich vielleicht was übersehen was doch auf was anderes hinweisen könnte.
 

NANDorGO

Ensign
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
172
Kann Deine Schlussfolgerungen nachvollziehen. Es ist allerdings untypisch, dass eine CPU kaputt geht, es sei denn es wurde zu heftig an der Spannungsschraube gedreht.
Wenn Du nicht übertaktest, kannst Du die CPU aus meiner Sicht ebenso ausschließen.

Ich tippe auf MB oder doch die Grafikkarte.
 

nur für sp3

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
884
du mußt wissen wieviel vcore du deiner cpu zugemue hast. wenn das alles im grünen bereich war würde ich die cpu ersmal ausschließen und mir ein neues mobo bestellen.wenn es das dann nicht war zuück schicken
 

s4v

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
Laut CPU-Z sind es 1,36 V etwa während prime95 läuft. Das sollte nich zuviel sein oder? (Max VID 1.450 V steht im CPU-Z Report)
 

simpel1970

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16.261
Netzteil hab ich gerade keine Ahnung weil ich es dazu ganz ausbauen müsste da mein Gehäuse etwas beschissen ist, aber um die 500 Watt hat es glaube, hat auch 3 Jahre für das System gereicht.
Evtl. ein anderes NT zum testen (von einem anderen PC, oder einem Freund)?

Wie sind denn die CPU Temperaturen bei den Tests?
 

Canton

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
38
Hallo,

Ich tippe bei sporadischen Bluescreens nur noch auf Ram ;). Bei zwei verschiedenen PC hatte ich dieses Problem. Jedesmal habe ich alle möglichen Stress- Testprogramm durchlaufen lassen, selten kam während der Tests der Bluescreen.
Der Bluescreen erschien willkürlich mal beim Zocken, mal im Idle und auch bei surfen.
Mittlerweile wäre bei mir der Test nach und nach die einzelnen Rams zu entnehmen oder immer nur einen zu verbauen und warten ob der Fehler noch eintritt.

Grüße
 

s4v

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
@Canton:
Wie du über dem letzten Abschnitt "Meine Schlussfolgerung" lesen kannst habe ich die Rams bereits alle einzeln nach einem neuen Systemaufsatz getestet, die sollten es also definitv nicht sein, oder alle 4 im arsch sein ;)

@simpel:
Netzteil könnte ich mal testen, hoffe mein Nachbar hat mal eins da, das würde ich sowieso bald mal tauschen wollen weil der lüfter manchmal recht laut wird beim hoch fahren.
Die CPU Temperaturen sind nicht über 70° gekommen, vorher ist er bereits eingefroren oder Bluescreen trat auf.
 

TosCloud

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
205
Moin,

schmieren dir deine Programme auch ab?

Also keine Rückmeldungen von Browser oder ICQ oder ähnlichem?

Sollte dies so sein ist es zu 99% der RAM. Ist es nicht so wird es vll das Board sein.

CPU kann man in fast allen Fällen ausschließen das ist sehr sehr selten ;-)
 

s4v

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
Der Computer hat absolut keine Probleme bis eben auf die Bluescreens, sonst arbeitet er rund herum flüssig.

Motherboard wäre aber bissel doof, da hab ich zwar noch garantie drauf aber das hab ich eben erst vor nem halben jahr gewechselt, kann doch nich schon wieder kaputt sein :/


//Edit: Ich könnte mir übrigens vielleicht mal nen 1x2gb ram Slot von nem Freund leihen zum testen ob da dann auch noch die Probs auftreten, bei ihm läuft der super, das sollte dann doch zu 100% ausschließen das es der Ram ist wenn es wieder abschmiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

TosCloud

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
205
Wenn er sonst flüssig arbeitet ist es also kein Speicherproblem... Demzufolge wird irgendwo etwas unterbrochen... beim übertakten vll ne winzig mini wini kleine Leiterbahn abgeschmiert =P

Ist mir ab und zu bei nem Atom passiert xD

dem hersteller ist dies aber meist egal... Wirst trotzdem über Garantie abwickeln können... die testen das eh nie ^^
Ergänzung ()

Edit: ja versuche das mal mit dem RAM...dann kannst es evtl. komplett ausschließen
 

s4v

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
übertaktet hab ich ja nie was, nur die graka gestern mal um 20-40 mhz über den Catalyst(is jetzt wieder standart und lief auch ohne probs), sonst ist alles Referenz ohne eingriffe von mir.
 

TosCloud

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
205
Ist halt Technik...kann passieren...

Probier das einmal mit dem RAM... aber denke das kannst du bei einem sonst stabilen System ausschließen...

Sonst Board^^
 
K

knoxyz

Gast
Unverständlich, dass hier ohne Begründung und gegen die Wahrscheinlichkeit ins Blaue geraten wird. :freak:
Das die CPU zu 99,9999% defekt ist, steht bereits im Kommentar #3.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Dass der Prozessor beschädigt ist / wurde ist unwahrscheinlich -

welche Temperatur wird im BIOS nach ca. 3 Min. angezeigt ?

starte WIN - installiere den passenden Chipsatztreiber NEU -

stell die RAMs nach Herstellervorgabe + 0,1V ein -

BIOS ist BETA 1602 - hier vielleicht ein älteres nehmen, da die RAMs mit dem neueren BIOS anders "angesteuert" werden -
 

s4v

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
ich möchte auch noch drauf hinweißen das ich das Bios 1601 verwende das keine Beta ist, darunter kann ich nicht verwenden da da keine Internet verbindung hergestellt werden kann. Ich teste jetzt die 2gb ram die ich von nem Freund habe, schreib dann gleich das ergebnis und denke das ich dann den ram zu 100% ausschließen kann.

@knoxyz:
Das Problem ist jetzt nicht unbedingt das relativ sicher ist das es die CPU ist, wenn z.b. das Motherboard auch noch was weg hat und ich einfach nur neue CPU drauf haue und die dann vom Motherboard erstmal was gewischt bekommt hab ich ja auch nix gekonnt oder?^^


//edit: so ram kann zu 100% ausgeschlossen werden, mit 2gb ram riegel von nem freund getestet und prime95 bringt wieder einen bluescreen mit selben code.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Nochmals -

welche Temperatur wird im BIOS nach ca. 3 Min. angezeigt ?

Dass die RAM-Module zu 100% ausgeschlossen werden können hoffe ich in Deinem Sinn - meist ist es bei ASUS-MBs allerdings nötig, dass bei Vollbestückung die Spannung angepasst werden muss - die Spannung ist im BIOS abzulesen -

sind mit "memtest86+" unter DOS die RAM-Module getestet worden ? (einzeln in "B1" gesetzt ?)

Auf der MB-CD / DVD ist eine BIOS-Version - diese evtl. mal aufspielen - sie sollte mindest die Version "702" sein -

unter WIN ist der geeignete Chipsatztreiber installiert ?

Es ist kein Virus auf dem System ?

der Fehler 0x0...101 hat kann vielerlei Gründe haben - auch CPU - eher unwahrscheinlich, da das System scheinbar normal startet und erst unter LAST dieser Fehler ist -
 

s4v

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
271
CPU Temperatur nach 5 Min im Bios:
http://www6.pic-upload.de/17.11.10/tp82qesqnxkz.jpg

Hier noch den Memtest den ich gemacht hatte:
http://www6.pic-upload.de/17.11.10/cmqrwg7vrzbr.jpg

und hier nochmal ein anderer CPU Test der trotz 100% Auslastung nicht zum Absturz führt, soll aber auch nochmal die Max-Temps unter Belastung zeigen:
http://www6.pic-upload.de/17.11.10/skx46j2zxt3f.jpg


Jetzt mal ne rein logische Frage, wenn die CPU zu 100% ausgelastet ist saugt sie auch 100% an der maximalen Watt Zahl die sie hat oder? D.h. wenn es bei Prime95 bei 100% auslastung zum Bluescreen kommt und bei allen anderen Sachen die die CPU zu 100% auslasten bzw das gesamte System nicht der Bluescreen kommt, kann ich doch eig auch das Netzteil als ein weiteres defektes Teil ausschließen oder?


//edit:
Hier mal Bluescreenview:
http://www6.pic-upload.de/17.11.10/omfrie9193o5.jpg
ka warum einmal auch die hal.dll drin steht, laut google ist die ja eig nur so am Boot beteiligt, bei dem Absturz muss jedoch angemerkt werden das gar kein Bluescreen angezeigt wurde sondern direkt ein paar sekunden nach dem Freeze von Prime95 der Pc neugestartet hat, was er bisher auch nur 1 mal in so einem fall getan hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.176
Die Werte vom NT stehen auf dem Aufkleber vom NT - dieser sollte sichtbar sein, wenn der Tower links geöffnet ist -
Wichtig sind hier die Ampere (A) der +12V-Leitung(en) - diese sollten bei der eingesetzten Hardware die ca. 30A (zusammen wenn +12V_1 / +12V_2 angegeben wird ) nicht unterschreiten -

Der Chipsatztreiber ist installiert ? Auch unter WIN_7, und den von NVIDIA direkt -
"directx" aus Juni 2010 auch ?

die CPU-Temperatur im BIOS ist für den "6000er" OK so - ist ein zusätzlicher Lüfter an der Rückfront vom Tower, der die Luft nach außen befördert ?

FP ist mit "CHKDSK C: /F" geprüft worden ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top