BSOD mit verschiedenen Fehlercodes

schmidibus

Newbie
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich habe mir vor etwa einem halben Jahr eine kleine Aufrüstung für mein System zugelegt. Geupgradet wurde RAM, CPU und Mainboard:
Ryzen 5 1600
AsRock B450m Pro4
16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit

Jedenfalls bin ich aktuell an einem Punkt an dem ich nicht mehr weiter weiß, ich habe ungefähr seit dem Upgrade der Hardware Probleme mit häufigeren BlueScreens. Auch eine Neuinstallation des Betriebssystems Win 10 hat nur kurzfristig eine Besserung erbracht. Von daher würde natürlich naheliegen dass es sich um ein Hardwareproblem handelt. memtest86+ ergab jedoch keine Fehler und auch die Festplatten sehen alle gut aus.
Die BSOD erscheinen nicht zu bestimmten Momenten wie dem Starten eines Programms etc. , sie erscheinen gefühlt komplett willkürlich.
Die Fehlermeldungen sind meist:
  • System Service Exception
  • IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
Ich habe die 5 letzten Minidump Files der Crashes, aus denen ich nicht wirklich schlau geworden bin, angehängt. Ich betreibe außerdem eine etwas ältere Soundkarte von Creative (X-fi SoundBlaster Titanium) die mit Win 10 schon öfter Treiberprobleme hatte, ich konnte jedoch keine Hinweise auf einen Zusammenhang zu den BSOD finden. Alle üblichen Treiber habe ich aktualisiert und das System möglichst schlank gehalten. Auch ein sfc /scannow wurde durchgeführt der beschädigte Datein gefunden hat und repariert, das Problem persistiert jedoch noch immer. Ich bin deshalb echt ratlos.

Ich danke jedem der sich etwas Zeit nimmt um mir zu helfen schon jetzt von Herzen!

Viele Grüße
Valentin
 

Anhänge

  • Minidump.7z
    754,3 KB · Aufrufe: 8
  • 2021-04-08 12_29_51-Thema erstellen _ ComputerBase Forum.png
    2021-04-08 12_29_51-Thema erstellen _ ComputerBase Forum.png
    50,1 KB · Aufrufe: 30
  • 2021-04-08 12_30_53-CPU-Z.png
    2021-04-08 12_30_53-CPU-Z.png
    17,9 KB · Aufrufe: 30

SureValla

Ensign
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
143
Läuft der RAM absichtlich mit der Frequenz und diesen Timings? Stecken die beiden Riegel in den richtigen Slots (steht entweder direkt auf dem Mainboard in der Nähe der Slots oder im Handbuch)? Ich weiß zwar nicht genau ob das zu deinen Bluescreens führt, aber ich würde wsl erstmal BIOS resetten, beim RAM XMP enablen und dann nochmal richtig lang memtest laufen lassen.
 

MORPEUS

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
596
Es hört sich so an als wenn Du oben genanntes Upgrade-Kit in einen alten Rechner gebaut hast. Richtig? Welche alten Komponenten hast Du übernommen?
(Vor allem das alte Netzteil triggert mich.)

Aufgrund eigener Erfahrungen wette ich um mein Pausenbrot, dass wenn Du die Soundkarte entfernst, Windows frisch installierst und versprichst nie mehr Creative Treiber zu installieren, dass dann nie mehr "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL" kommt.
 

schmidibus

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
3
Läuft der RAM absichtlich mit der Frequenz und diesen Timings? Stecken die beiden Riegel in den richtigen Slots (steht entweder direkt auf dem Mainboard in der Nähe der Slots oder im Handbuch)? Ich weiß zwar nicht genau ob das zu deinen Bluescreens führt, aber ich würde wsl erstmal BIOS resetten, beim RAM XMP enablen und dann nochmal richtig lang memtest laufen lassen.
Vielen Dank erstmal euch beiden!

Nein das war keine Absicht, im BIOS hatte ich da alles auf Auto belassen. Ich habe jetzt mal ein vorhandenes XMP Profil geladen und davor geresettet (siehe Screenshot), In CPUID wird der RAM jedoch noch immer mit einer anderen Frequenz angegeben.. ich werde heute abend nochmal einen memtest starten.

Es hört sich so an als wenn Du oben genanntes Upgrade-Kit in einen alten Rechner gebaut hast. Richtig? Welche alten Komponenten hast Du übernommen?
(Vor allem das alte Netzteil triggert mich.)

Aufgrund eigener Erfahrungen wette ich um mein Pausenbrot, dass wenn Du die Soundkarte entfernst, Windows frisch installierst und versprichst nie mehr Creative Treiber zu installieren, dass dann nie mehr "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL" kommt.

Genau, ich habe vom alten Rechner übernommen:
Powercolor R9 290 Graka
Netzteil ist ein 450W von Corsair
Und entsprechend die 2 alten Samsung 860er SSDs plus eine alte HDD

Ja das kann ich mir auch vorstellen.. vielleicht sollte ich das alte Ding doch mal begraben. Hast du damit auch lange Probleme gehabt?
 

Anhänge

  • 2021-04-08 13_25_40-CPU-Z.png
    2021-04-08 13_25_40-CPU-Z.png
    16 KB · Aufrufe: 11
  • IMG_20210408_131723.jpg
    IMG_20210408_131723.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 11

SureValla

Ensign
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
143

Silver Server

Captain
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
3.470
Die Dumpfiles sind ganz unterschiedlich.
Da ist die Frage was ist das gemeinsame der Stopp Fehler?
Die Files gehen in Richtung Arbeitsspeicher.
Für den Arbeitsspeicher den Memtest 86 ausführen.
https://www.memtest86.com/download.htm
Passt der Arbeitsspeicher zum Motherboard, steht der Arbeitsspeicher in der QVL Liste des Motherboard?
Steckt der Arbeitsspeicher im richtigen Slot?
ist der Arbeitsspeicher übertaktet?

------------

Nachtrag
Machine ID Information [From Smbios 3.2, DMIVersion 0, Size=1553]
BiosMajorRelease = 5
BiosMinorRelease = 14
BiosVendor = American Megatrends Inc.
BiosVersion = P3.90

BiosReleaseDate = 12/09/2019
SystemManufacturer = To Be Filled By O.E.M.
SystemProductName = To Be Filled By O.E.M.
SystemFamily = To Be Filled By O.E.M.
SystemVersion = To Be Filled By O.E.M.
SystemSKU = To Be Filled By O.E.M.
BaseBoardManufacturer = ASRock
BaseBoardProduct = B450M Pro4
BaseBoardVersion =
Dein Bios ist veraltet.
Das Bios Update durchführen.
https://www.asrock.com/mb/AMD/B450m Pro4/#BIOS
 
Zuletzt bearbeitet:

schmidibus

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
3
Die Dumpfiles sind ganz unterschiedlich.
Da ist die Frage was ist das gemeinsame der Stopp Fehler?
Die Files gehen in Richtung Arbeitsspeicher.
Für den Arbeitsspeicher den Memtest 86 ausführen.
https://www.memtest86.com/download.htm
Passt der Arbeitsspeicher zum Motherboard, steht der Arbeitsspeicher in der QVL Liste des Motherboard?
Steckt der Arbeitsspeicher im richtigen Slot?
ist der Arbeitsspeicher übertaktet?
Vielen Dank dir! ich werde die Punkte morgen gleich alle mal durchprüfen.

Nachtrag: Bezüglich den BIOS Updates steht bei den neueren Versionen jeweils dabei, dass diese nicht für Pinnacle Ridge CPUs empfohlen sind, mein r5 1600 ist ja ein pinnacle ridge weshalb ich mir da unsicher bin.
 
Top