News Buffalo: 12-fach Blu-ray-Brenner für USB 3.0

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.529
Buffalo hat in Japan einen ersten Blu-ray-Brenner mit USB-3.0-Schnittstelle angekündigt. Dieser beschreibt Medien mit bis zu 12-facher Geschwindigkeit und soll deshalb vom schnelleren Standard zur Datenübertragung profitieren können.

Zur News: Buffalo: 12-fach Blu-ray-Brenner für USB 3.0
 

chinamaschiene

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.257
die schnelleren geräte werden doch absichtlich zurückgehalten das man sich erst 1x 2x 4x usw. brenner kaufen muss oder? das war bei cd und dvd auch schon so. ich kann mir nicht vorstellen das es technische gründe gibt nicht gleich nen z.b. 12x brenner herzustellen. marktwirtschaftsgründe kann ich mir aber mehr als gut vortsellen. also wenn man gleich schon 12x brenner machen kann warum sollte man nicht scheibchenweise erst schlechte und dann immer bessere verkaufen.

naja wenigstens ist es gut das usb 3.0 geräte doch schnell kommen tun.
 

beckenrandschwi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.354
@chinamaschiene
das ist doch ein 12x brenner?!
 

rockwell1080

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
517
zur Info:

12X BD = 54MB/s

50GB BD = 47683MB

47683MB / 54MB/s = 883 sec = 14,7 min
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.381
Die Geräte schreiben aber im CLV Modus, d.h. die 54mb/s werden nur am Ende des Datenträgers erreicht (falls er es überhaupt hergibt). Daher dauerts etwas länger.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.833
@ chinamaschiene:

Mag vllt teiweise stimmen, es wird aber wohl auch damit zusammenhängen, dass man bei Markteinführung erstmal ein paar Early-Adopter braucht, die die Geräte fertigtesten. Du da nimmt man erstmal ne niedrigere Geschwindigkeit, um auf Nummer sicher zu gehen. Zudem kann man aber natürlich auch mehr Geld verdienen, wenn man die Geschwindigkeit haben möchte / braucht, zahlt man eben mehr.

Genauso gut könntest du sagen, Intel könnte doch gleich die Extreme-Edition-CPUs günstig anbieten oder Mercedes könnte die S-Klasse sehr günstig unter die Leute bringen, wenn sie keine schlechteren Autos produzieren und sich ganz auf die Oberklasse konzentrieren würden.
Ginge sicherlich, macht aber natürlich im Kapitalismus niemand.
 

uNki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
460
angesichts der immer weiter sinkenden festplattenpreise ist bluray für mich ziemlich uninteressant.
welchen vorteil hat eine teure bluray+brenner kombination gegenüber einer festplatte? für den preis kriegt man ja dann sogar eine externe ssd und verzichtet auf jeglichen verschleiß durch mechanische teile.
kann mir nicht vorstellen, dass solche, sich drehenden plastikscheiben, noch lange existieren werden. immer schnelleres internet, größere und billigere festplatten (einschließlich ssd) werden über kurz oder lang die cd/dvd/bluray/sonst. ablösen.
für mich ist das bereits geschehen. festplatten ftw :) auch wenn der mögliche datenverlust natürlich erheblich schlimmer ist. aber wirklich wichtige daten kann man ja mehrfach sichern.

mal am rande..
Es ist eagl, in wlehcer Rienhnelfoge die Bcuhtsbaen in eniem Wrot sethen, das enizg wcihitge dbaei ist, dsas der estre und lzete Bcuhtsbae am rcihgiten Paltz snid. Der Rset knan ttolaer Bölsdinn sien, und du knasnt es torztedm onhe Porbelme lseen. Das ghet dseahlb, wiel wir nchit Bcuhtsbae für Bcuhtsbae enizlen lseen, snodren Wröetr als Gnaezs.
das stimmt übrigens nicht :) "es ist eagl, in wlheecr Rnofineghele die Bhctbnatsue in eenim Wrot sheetn, das ezing whtcgiie,..........." in deinem beispielsatz oben wurde eine gewisse grundstruktur der konsonanten und vokale beibehalten.
bringst du die wirklich so richtig durcheinander, wie bei mir z.b. ist nichts mehr lesbar. außer vllt erahnenswert in diesem beispiel, weil jeder den satz kennt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Common-Dolphin

Gast
300 Euro sind für mich als Normal Consumer viel zuviel. Meine Prioritäten liegen ganz woanders. Ich könnte so ein Gerät durchaus gut gebrauchen. Aber das Geld kann ich woanders dringender gebrauchen. Ich hab ungefähr 900 GByte auf der Festplatte die danach schreien gesichert zu werden. DVDs taugen bei der großen Datenmenge einfach nicht mehr. Ein interner Brenner kommt auch nicht in Frage weil ich ein Subnotebook verwende. Und die BluRay Medien sind auch nicht wirklich günstig.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.833
Sagt ja auch keiner, dass das Teil unbedingt auf Privatuser zugeschnitten ist.
Der ist mit externen Festplatten sowieso besser bedient.

Für den geschäftlichen Einsatz sollte man allerdings Tests über die Brennqualität abwarten (z. B. für E-mail-Archivierung)
 

gwuerzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
680
Wieder ein Produkt, dass angeblich irgendwo "aufschlagen" soll. Ich schreib das jetzt zum zweiten und letzten Mal, dass mich dieses Wort einfach nur ärgert und es meinem Sprachempfinden wehtut. Der Auftrag der Redaktion eines so vielgelesenen Online-Mediums auch als sprachbildende oder -erhaltende Instanz sollte m.E. sehr ernst genommen werden.

@topic: schön, dass etwas Bewegung in diese Technologien reinkommt, jedoch stimmt bei diesem Preis - wie bereits von anderen Forumsteilnehmern erwähnt wurde - für den Normalverbraucher das Preis-/Leistungsverhältnis noch immer nicht ganz. Ich warte noch immer auf wirklich erschwingliche Blu-Ray-Brenner, denn Datensicherung auf optischen Medien halte ich für den Privatgebrauch noch immer als die sinnvollste / sicherste Methode.
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.690
Optische Speichertechnologien sind obsolet. Gut, 50GByte sind noch nciht mit Flash erreichbar. Aber 6-fach Rohlinge mit 12-fach beschreiben... da kann man sich doch an einem Finger abzählen, wie lange die Daten lesbar bleiben.

Flash (& HDD) FTW.
 

Romido

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
813
Der wird vielleicht nach der Einführung nach ca. 8 Monaten den Preis erreichen für den Endkunden.

Für so ca. 200 € wäre er auch nutzbar für den Privatkunden. Gerade gut für den Bereich HD-Medien etc.
 

Habedere

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
115
Akzeptable BD-R 25 GB 4x die sicher schneller beschrieben werden können,
bekommt man im 10er-pack für 1,7 euro das stück.
Was bei 1,5TB rund 108 euro wären.
Ne 1,5TB HDD kostet rund 80 euro.
Der Anschaffungspreis von rund 150 Euro des Brenners verläuft sich ja auch im Laufe der Zeit.
Ok, Festplatten werden auch immer billiger.
Jedoch ist der Einsatz von BluRay nicht soooo schlecht wie jeder immer denkt.
Meiner Meinung nach ;)
Das 50GB Rohlinge noch unbezahlbar sind steht ja sowiso außer Frage...
Dafür hab ich immer die Sorgen bei ner Festplatte, das die hops geht.
Was bei einer ordentlicher Handhabung von einer BluRay nicht der fall sein wird...
Und für jemanden der BluRay-Filme bzw Sicherheitskopien an der Playsi
abspielen möchte ist die BD-R einfacher zu handhaben.
Schon deswegen weil die Playsi kein NTFS liest.


Ach ja, zum Thema... Man könnte nen normalen BluRay Brenner ja auch in ein
Externes 5,25" Zoll Gehäuse packen...




mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.660

postaldude87

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.306
ist die Bezeichnung "aufschlagen" für eintreffen etc. nicht eh eigentlich nur bei der Bw standard Slang? das hat für mich im normalen sprachgebrauch auch nichts zu suchen, es sei denn es ist wirklich irgendetwas oder irgendjemand irgendwo aufgeschlagen.
 

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.752
BluRay...Sony hat es doch voll verschlafen den Mist für Privatkunden attraktiv zu machen, selbst nach Jahren noch viel zu teuer, zu langsam und der Speicherplatz ist ja auch nicht mehr grad der Fetteste. Wenn ich mir überlege das ich für 3-4 BD-Rohlinge eine 2,5" HDD+Ext. Gehäuse kriege und 250GB zur Verfügung habe zum immer wieder beschreiben, stinkt die optische Technologie doch extrem ab. Wären die Dinger vor nem Jahr zu Preisen zwischen 50-100€ verfügbar gewesen und die Rohlinge bei etwa 1€ hätte noch was draus werden können, aber selbst meine betagten Onkel gehen schon dazu über sich HD-Receiver mit USB-Schnittstelle zu kaufen, um HD Filme einfach über die USB Schnittstelle abspielen zu können....und DAS soll schon was heißen, die kriegen sonst schon mit Kaffeemaschinen Probleme!
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.660
Sony hat nichts verschlafen, aus ihrer Sicht haben sie alles richtig gemacht. Die haben doch an Brennern überhaupt kein Interesse ...
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.536
Also ganz so negativ wie viele hier sehe ich die BluRay nicht.

- Ich würde z.B. lieber eine Plastikscheibe verleihen als meine externe Festplatte.
- Oder für regelmäßige Datensicherungen würde auch keiner ständig neue Festplatten kaufen. (betrifft wohl eher Geschäftskunden)

Es gibt also durchaus Anwendungen für BR-Brenner. Als Filmmedium ist BR natürlich das derzeit beste.
 

BennyG123

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
46
Ich hätte mal gerne ein Laufwerk das auch mit 12x lesen kann.

Irgendwie können die Teile deutlich schneller schreiben als lesen.

War ja gegen Ende mit der DVD genauso: 22fach (oder schneller schreiben) aber nur mit 12-16x lesen.

Find ich irgendwie komisch...

MfG Benny
 

philippgerard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
263
Als Filmmedium ist BR Steinzeit, Full-HD-Downloads sind "das Beste" (nur in unserer Bananenrepublik mal wieder noch nicht verfügbar).
 
Top