Notiz Cities: Skylines Sunset Harbor: Neuer DLC für Fischerei und Infrastruktur

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.084

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.483
Danke für die Info!
Cities: Skylines hat dank hervorragender Mod-Unterstützung gar keine große Not an DLCs. Das Spiel bietet auch in der Basis-Version mit kostenlosen Mods genug für viele, viele Stunden.

Achtung: Die meisten Tests von C:S im Internet sind von der ersten Veröffentlichung. Seit dem gab es diverse kostenlose Updates, die eigentlich alle genannten Probleme behoben haben. C:S ist einfach eine tolle Städte-Simulation.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.294
Das ist eigentlich ein wirklich gutes Game, aber bei mir sind die Städte immer irgendwie ein Verkehrsflusssimulator geworden. Alles andere war mehr oder weniger nebensächlich. Irgendwann ging es nur um die Beseitigung von Staus und den Folgen daraus. Auf Dauer wurde das dann langweilig.
 

Johannes125

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
433
Mir fehlt nur die Ankündigung, was alle nicht DLC Käufer bekommen würden. Aber sehe gerade, dass anscheinend erst ab morgen alle Information gibt laut dem Beitrag (Forum von Paradox).
 

tbone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
281
Das ist eigentlich ein wirklich gutes Game, aber bei mir sind die Städte immer irgendwie ein Verkehrsflusssimulator geworden. Alles andere war mehr oder weniger nebensächlich. Irgendwann ging es nur um die Beseitigung von Staus und den Folgen daraus. Auf Dauer wurde das dann langweilig.
Bei mir ist es eigentlich umgedreht :D
Ich habe mittlerweile eine Stadt mit 100k Einwohner.
Am größsten zu kämpfen habe ich eigentlich mit dem Gleichgewicht von ungebildeten Arbeiter und gut gebildeten Arbeiter.

Sonst flutscht alles ohne Probleme.
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.858
1100+ Stunden darin verbracht - und kein Ende in Sicht. Die Performance des Spiels ist zwar nach wie vor nicht Optimal (Vier Kerne mit möglichst hohem Takt performen wohl noch am Besten), aber wenn man es mit den Mods nicht übertreibt und unter 300.000 Einwohnern bleibt, dann klappt es mit den 25-30fps.

Habe aktuell zwei Städte mit 240K bzw. 260K Einwohnern am Laufen, die freuen sich über neue intermodale Knotenpunkte, insbesondere den neuen Flughafen. Es war furchtbar, wie der "alte" Großflughafen designt war.
 

Zambolino

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
44
Eines der besten Aufbauspiele. Kann übrigens wärmstens die Switch-Version empfehlen, gibt zwar hardwarebedingt einige Abstriche (z.B. niedrige fps) und es fhelen einige DLCs ist aber quasi ein 1 zu 1 Port der PC-Version.
 

HiPing

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
281
Habe Cities: Skylines deinstalliert, als der Publisher in irgendeinem der letzten Updates dem Spiel einen eigenen Launcher untergejubelt hat. Sie sagen offen heraus, dass sie den Launcher auch wegen Tracking implementiert haben:
And for full transparency, there is some important data that we get out of this. Like better tracking on how many people are playing. Which means our Community team gets more money, which we then get to spend on giveaways, contests, supporting modders and YouTubers and Streamers, and other great stuff that I can't spoil the surprise for ;)
Quelle: https://steamcommunity.com/games/255710/announcements/detail/1710740118458255800
 

Aslo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
960
Ich finde es immer interessant, was für realitätsgetreue und detailierte Städte manche Leute auf Youtube bauen. Wenn ich mich da hinsetze, ist es einfach nur ein großer Fleck mit Schachbrett-Straßenmuster :D
 

KunzeW

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
222
Die sollen lieber Cities Skylines 2 mit ordentlicher Multicoreunterstützung entwickeln. Das spiel ist nur mit Mods wirklich sinnvoll. Leider gibt es immer einen schmalen grad zwischen Mods/Assets, die ich unbedingt haben möchte(und das sind viele) und immer schlechter werdender Performance. Man kann so ein Spiel mit so umfangreichen Mods und super community nicht durch so ein technisches Gerüst beschneiden. Echt schade eigentlich. Hätte so viel mehr Potential.
 

Toprallog

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.294
Du vergisst, dass das Spiel schon einige Jahre alt ist. Da waren 4 Kerne und 8 Threads das Maß aller Dinge. Und Multicore spielte in Games kaum eine Rolle.
Vermutlich scheuen sie die Entwicklungsarbeit um den Multicore Support zu steigern/optimieren. Das ist ja dann ja kein zusätzlicher Content, den man gut Vermarkten kann.

Ich hab es nun bestimmt schon ein Jahr nicht mehr gespielt, aber wenn ich mich recht erinnere, dann hatte ich auch Performanceprobleme. Afaik waren die CPU bedingt.

Aber ja, du hast Recht. Es bleibt sicherlich viel Potenzial liegen.
 

UNRUHEHERD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
698
Eigentlich ein tolles Game, erst gestern wieder gespielt nach langer Pause. Leider übertreibt Paradox es mit seiner Geschäftstüchtigkeit etwas: Das Basisspiel wirkt fast wie ein App-Store für die DLCs zu Skylines. Ein eigener Launcher, DLC-Packs in Hülle und Fülle für circa zehn bis 15 Euro, Hinweise auf die Addons allenthalben.

Ich spiele es nach wie vor gerne, aber das nervt etwas.
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.858
Habe Cities: Skylines deinstalliert, als der Publisher in irgendeinem der letzten Updates dem Spiel einen eigenen Launcher untergejubelt hat. Sie sagen offen heraus, dass sie den Launcher auch wegen Tracking implementiert haben.
Ist dein gutes Recht, ein Spiel nicht spielen zu müssen. Da muss jeder selbst abwägen, was ihm/ihr wichtiger ist. Ich sehe seit 2015 kein Produkt am Markt, dass auch nur ansatzweise mit Cities: Skylines mithalten kann, daher bleibe ich dem Spiel treu. Ich hatte - wie sehr viele andere User - anfangs mit dem Launcher Probleme, gelöst wurde das Problem, indem ich Steam "als Administrator" ausgeführt habe, danach funktionierte wieder alles.

Die sollen lieber Cities Skylines 2 mit ordentlicher Multicoreunterstützung entwickeln. Das spiel ist nur mit Mods wirklich sinnvoll.
Das Spiel ist - wenn man alle DLCs hat - auch ohne Mods recht gut, aber natürlich gibt es immer Optimierungsbedarf. Einen zweiten Teil fände ich tatsächlich auch sinnig, insbesondere hinsichtlich der Verkehrs K.I.:

a) technisch Alles auf den aktuellen Stand bringen (8 - 12 Kerne und HT/SMT unterstützen)
b) Knotenpunkte jeder Art (Kreuzungen, Kreisverkehre) sollten endlich individueller modelliert werden können (Fahrstreifenaufteilung, Lichtsignalisierung, uvm). Aktuell gibt es nur eine ganz einfache zweiphasige Steuerung nach amerikanischem Vorbild oder simple Vorfahrtsregelungen mit Stop-Schild. Komplexe, aber häufig genutzte europäische und asiatische Ansätze, wie sie in hunderten Großstädten erfolgreich eingesetzt werden, sind überhaupt nicht beachtet.
c) Beschleunigungsstreifen, Rampen, Dreiecksinseln sind gar nicht möglich, aber in der europäischen Verkehrsplanung zentrale Elemente

Da wie gesagt das Spiel eine quasi Monopolstellung inne hat und sich nach wie vor gut verkauft, denke ich aber nicht, dass da in absehbarer Zeit was Neues kommt.
 

Pizza!

Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.920
Eigentlich ein super Spiel, aber ich komme immer schnell an den Punkt wo man nur noch an den Verkehrsproblemen sitzt. Auch mit Mods dauernd nervig irgendwelche total bescheuerten Phänomen zu bekämpfen.
Da fahren plötzlich Autos und LKWs von der Autobahn runter um sofort wieder auf die Autobahn drauf zu fahren, obwohl Sie auch einfach gerade aus hätten fahren können :stock:
Machen mitten auf der Autobahn eine Vollbremsung um quer über 4 Spuren die Fahrbahn zu wechseln...
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.084
@Pizza!
Kenne ich zu gut - da hilft nur akribisches Feintuning mit dieser einen Verkehrsmod
jede Spur einzeln ziehen, Fahrregeln aufstellen usw

an einem wichtigen Knotenpunkt geht da bei mir locker mal ne Stunde flöten ^^
 

-THOR-

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
308
Das ist eigentlich ein wirklich gutes Game, aber bei mir sind die Städte immer irgendwie ein Verkehrsflusssimulator geworden. Alles andere war mehr oder weniger nebensächlich. Irgendwann ging es nur um die Beseitigung von Staus und den Folgen daraus. Auf Dauer wurde das dann langweilig.
Das liegt wahrscheinlich daran, dass es das selbe Entwicklerstudio von den "Cities in Motion" Spielen ist. Die haben sie vor Cities Skyline entwickelt und haben sich nur mit der Verkehrsplanung in Städten beschäftigt.
War also bekanntes Terrain für das Team :)
 

m.Kobold

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.498
Ich find Cities Skylines ist kein wirklicher Simcity nachfolger und wurde nur gehypted wegen seiner schönen optik und das man fast unendlich große Städte bauen kann.
Aber Geldprobleme gibt es dort nicht, man muß überhaupt nicht wirtschaften... es wird sehr vieles nicht Simuliert wie Bodenverschmutzung/Luftverschmutzung/Lärm/Kriminalität usw (wird alles nur Optisch dargestellt) und hat 0 Auswirkungen auf die Einwohner und dann gibts noch die schlechte KI, da werden sogar noch die Autos und die Passanten nach einer gewissenzeit einfach zum Zielort Teleported/gecheatet...

Ich hab eine gewisse Zeitlang einen Mod names Proper Hardness (wird schon seit Jahren nicht mehr supported) genutzt der das games wenigstens etwas unspruchsvoll gemacht hat... aber out of the box hat Cities Skylines keinerlei Anspruch... einfach stumpf Gebäude hinklatschen und das wars.

Ganz ehrlich da würde ich sogar noch das letzte Sim City (Mit den beschränkten Bauzonen) nochmal zocken bevor ich da Skylines installiere.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top