Computer geht einfach nicht mehr an =(

Buetty

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
193
Hallo CBler

Ich habe seit dem Wochenende dasproblem mit meinem Computer, dass er überhaupt nicht mehr an geht.

Am Samstag hab ich wie immer wenn ich abschalte kurz den Netzknopf gedrückt worauf er auch normalerweise herunterfährt.

Dieses mal ist er jedoch nicht heruntergefahren, woraufhin ich den Knopf gedrückt gehalten habe und der Computer dann dich aus gegangen ist.

Am Sonntag lies er sich jedoch nicht mehr starten.
Iwie denke ich dass ich vll. das Windows update beim runterfahren abgebrochen habe!?

Das Licht am MB leuchtet auch nicht mehr.

Was ich schon probiert habe:
Stromfrei machen
MB Batteriechen raus, rein
Die stiftchen à La ein aus Schalter am MB überprüft

Ich weiß nicht was ich Gott noch mal machen soll.

Ich hoffe dass ihr weiter wisst.

Lg Buetty
 

FrittenFett

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.772
1.
Den Computer per Herunterfahren Button herunterfahren und nicht abwürgen
2.
Bios Reset machen.
3.
Mit anderem Netzteil/Speicher gegentesten
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
netzteil ade, würd ich mal schätzen...
 
L

l1n00x

Gast
Kann gut sein, dass dein NT den Geist aufgegeben hat. Das liegt zumindest erst mal am nächsten. Vll ist auch einfach nur die Sicherung im NT durchgebrannt.
 

CPUinside

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.410
nachdem keine lämpchen mehr leuchten würde ich auf defektes mb oder nt tippen.
das mb hast du schon ordentlich verkabelt?
ansonsten mal alles ausbauen (graka, ram, hdd, laufwerke, soundkarte etc.) und nur mit prozessor mal testen. wenn dann nichts passiert ist wohl eine dieser 3 komponenten kaputt.

€: etwas zu lahm^^
 

Modin666

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
873
Wenn dein Rechner auch nicht mehr startet, wenn du die Kontakte auf dem MB zum starten überbrückst (manuelles starten), dann scheint wohl ein Defekt am Netzteil oder am MB wahrscheinlich, wobei ich aus den neuerlichen Erfahrungen eher auf das NT tippen würde. Wenn das Starten per Überbrücken klappt, dann ist es nur der Schalter am Gehäuse.

PS: Zum überbrücken eignet sich ein Jumper-Kontakt ganz prima, aber denk dran, Isolierzange nehmen, damit du nicht versehentlich einen gewischt bekommst;).
 

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.961
Alsol wg einem unterbrochenen Windowsupdate gehen zu 99% keine Leuchten am MB kaputt.
Davon ab, wie Frittenfett schon sagte in Punkt 1, nicht einfach so "hart aus" machen. Sonst passiert sowas wie z.B. Windowsupdates unterbrechen oder schlimmer^^

Drehen denn Lüfter, egal welcher erstmal?

Minimalkonfiguration schon mal getestet?
--> alles NICHT wirklich benötigten Komponenten mal ab. D.h. nur einen RAM rein, eine HDD (ggf auch mal ohne, ob vielleicht nen BIOS Post kommt), keine extra karten wie Netzwerk, Sound o.ä.
ggf auch mal die RAMs tauschen, falls es an nem kapputten RAM liegt und du zufällig gerade den drin läßt.

Ich tendiere zwar auch eher zum Netzteil, aber man weiß ja nie^^
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Und dass der kleine schwarze Schalter am Netzteil auch eingeschaltet ist, dessen bist Du Dir sicher ? Sorry, wnn ich Dichmit dieser Frage maßlos unterschätze, aber man weiss ja nie !
 

Wishezz

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.961
Und dass der kleine schwarze Schalter am Netzteil auch eingeschaltet ist, dessen bist Du Dir sicher ? Sorry, wnn ich Dichmit dieser Frage maßlos unterschätze, aber man weiss ja nie !
Stimmt, die meisten kennen vermutlich den Fall:
Kunde: "Mein Monitor geht nicht mehr!"
Supporter: "Ist er eingeschaltet?"
Kunde: "Natürlich ist er eingeschaltet"
Supporter: "Schalten sie ihn mal aus."
Kunde: "Jetzt geht er!"

:)
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
@ eulekerwe:

war auch mein erster gedanke! aber wenn ich sowas tippsle, schicken mich die mods sofort nach hause... :D
 

Buetty

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
193
Ja natürlich kenn ich den Schalter in der Richtigen Position.
Den Habe ich in den letzten Tagen soboft gedrückt wie Mans nochmal in 5 Jahren macht.

Das mit dem Komponenten rausnehmen... Ich weiß nicht so recht weil die Reaktion ja jetzt schon so ist als ob er nicht in der Dose steckt.

Ich probier jetzt mal ein paar Ideen von hier und wenn ich kein Erfolg habe dann trag ich ihn halt zum arlt =O
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Ich wage noch was zusätzlich: manchmal ist auch der Kaltegerätestecker vom Stromanschluss nicht ganz fest in die Buchse am Netzteil eingesteckt; den mal ganz feste reindrücken und auch sonst mal alle Stromanschlüsse checken; Wandsteckdose, Steckdosenleiste, etc. etc. !

:schaf:
 

x61055t

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
142
1. Hattest du das Netzteil mal an einer anderen Steckdose angeschlossen, bzw. die Steckerleiste entfernt?
2. Das Netzteil länger als eine Stunde stromlos gemacht?
3. Zusätzliche Komponenten wie z. B. USB Hubs, ext. Festplatten entfernt?
 

Buetty

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
193
Alles wieder klar. Ein Kollege hatte ein Netzteil übrig und hat es mir im austausch zu ner Webcam überlassen.
Nach dem Einbau ging alles wierder wunderbar.

Vielen dank an alle!

Buetty
 
Top