News Cooler Master MasterMouse S: Spielemäuse mit gleicher Form, aber anderen Organen

Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.275
#2
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.564
#3
4mm Lift-Off ist aber schon eklig irgendwie^^
 

schrotti12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
274
#6
Eine echte Innovation wären mal magntisch befestigte, abnehm- und reinigbare Gleitfüße. Mich regt immer auf, dass die Dinger aufgeklebt sind und nach dem Reinigen nicht mehr wirklich zu befestigen sind.
 

schrotti12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
274
#8
Interessant, danke für den Hinweis. Abgenutzt habe ich sie zwar nie, aber beim Reinigen wars trotzdem lästig. Und wenn sie dann auch noch länger halten passt mir das gut. Werd ich mir mal ansehen.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
13.836
#9
Aber magnetisch wirds nicht geben, da einfach zuviel Reibung einwirkt und man sie mehr verschiebt, als dass die Füße auf einer Position bleiben. Aber mit doppelseitigem Klebeband sollte das wieder lüppen, da Metallmausfüße sowieso unflexibel sind. Ich kenne das von Keramikmausfüßen wie der FightMouse Elite, das hat immer problemlos funktioniert, wenn ich sie mal nach dem reinigen wieder befestigen musste.
Du hast mich aber jetzt auf eine Idee gebracht, da die Mäuse von A4Tech eh nicht teuer sind, passable Sensoren verbaut sind (meistens der Avago 3050er bei den nicht Laser Modellen) und im Allgemeinen ich früher qualitativ nie Probleme mit A4Tech hatte, muss ich mir mal eine der neuen Bloody zulegen.
Metallmausfüße, die gute Oscar Software, Light-Strike Schalter (welche der schnellsten auf dem Markt, ohne Doppelklickrisiko) und noch paar gute Eigenschaften für ~20 Euro, ist schon verlockend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
222
#10
Inzwischen sehen sich die Gamingmäuse ziemlich ähnlich und bestehen aus ähnlichem Material. Ich würde wetten, daß die Dinger derzeit mehr oder weniger aus den gleichen wenigen Fabriken in China kommen: ein Band für Coolermaster, daneben eines für Zowie usw. Ich frage mich, wann es soweit ist, daß auch bei Gaming-Mäusen eine neue Luxus-Klasse entsteht, die sich durch hochwertige Materialwahl von der Masse abhebt, wie das bereits bei den Keyboards der Fall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.564
#12
Inzwischen sehen sich die Gamingmäuse ziemlich ähnlich und bestehen aus ähnlichem Material. Ich würde wetten, daß die Dinger derzeit mehr oder weniger aus den gleichen wenigen Fabriken in China kommen: ein Band für Coolermaster, daneben eines für Zowie usw. Ich frage mich, wann es soweit ist, daß auch bei Gaming-Mäusen eine neue Luxus-Klasse entsteht, die sich durch hochwertige Materialwahl von der Masse abhebt, wie das bereits bei den Keyboards der Fall ist.
Natürlich ist das so...zwar nicht alle die gleiche Firma aber es gibt ein paar OEMs die Fertigen, darauf wird dann der angebliche Hersteller draufgepappt^^ Du musst nurmal diverse Mäuse vergleichen und siehst das sie quasi identisch sind.
Richtig dilettantisch wurde das bei der superduper Finalmouse gemacht, wo sich unter dem Aufkleber noch das original Modell verbirgt^^
Mionix, Zowie etc sind alles umgelabelte China OEM Mäuse
 
Zuletzt bearbeitet:

EAPOCS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
419
#13
Pixart PMW-3330

Wurde dieser Sensor schon vorher mal in einer anderen Maus verbaut?

Ansonsten ist nach wie vor Pixart PMW 3366 state of the art.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.297
#14
Jop, in einer MadCatz oder wie die sich schimpfen. Siehe "Mäuse und deren Sensoren-Thread"
Hab dort auch schon gefragt, was es mit dem Sensor so auf sich hat ;)
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
25
#15
Hab mir grad erst meine dritte Roccat Kone Pure gekauft. An diese Haptik kommt einfach kein anderes Produkt heran. Allerdings sieht diese CM Maus durchaus interessant aus. Müsste ich mal in die Hand nehmen.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.512
#16
Also der Preis scheint recht Fair zu sein, bei den anderen wären wahrscheinlich min. 50€ draufgerechnet und das Aussehen

Bezüglich der Füße.
Mit keramischen oder metallischen Gleitfüße würde ich abraten, weil beide womöglich härter als der Untergrund sind und diese Kaputt machen können.
Verschleiß kann man nicht verhindern man kann in aber steuern und an die richtige Stelle lenken. Tausch ich lieber alle paar Jahre für kleines Geld die Gleitpads aus oder den Schreibtisch?
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.067
#18
Hmm die Lite könnte was für mich sein, brauch eh eine fürs Büro :D
Wie laut ist das Klickgeräusch, ist der Mittelklick und die Vor/Zurücktaste brauchbar?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.512
#19
@JackA$$

Abgerundet dauert es vielleicht ein bisschen länger bis Verschleißerscheinungen auftreten aber verhindern lässt es sich dadurch nicht, da die Gleitfläch kleiner ist. Außerdem sind Kratzer in der Gleitpadoberfläche (eine perfekte glatte Oberfläche ist unmöglich) selbst Staub zwischen den beiden Gleitflächen wie ein Sandpapier wirken.

Ich hab mich beim Techniker dumm und dämlich gerechnet bei der Auslegung von Gleitlagern ;)
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
645
#20
Top